Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Bücherschrank am Busbahnhof abgebrannt

Maintal, den 26.05.2015

Brandstiftung wahrscheinlich

 

Am gestrigen Abend gegen 23:30 Uhr wurde der Bücherschrank am Busbahnhof in Dörnigheim durch einen Brand total zerstört. Der Stadtbrandinspektor Andreas Matz teilt mit, dass von einer vorsätzlichen Tat auszugehen sei. Allein durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr, die drei Minuten nach der Alarmierung an der Einsatzstelle war, konnte ein Übergreifen des Feuers auf andere Objekte verhindert werden.

 

„Wir sind erschüttert über diese mutwillige Zerstörungswut“, meint Erster Stadtrat Ralf Sachleber und ergänzt: „Insbesondere für die engagierte Arbeit der Stadtleitbildgruppe und die Patin des Bücherschrankes, Petra Erichsen, ist der aktuelle Vorfall ein herber Rückschlag. Und leider ist es nicht der erste.“ Bereits Ende August letzten Jahres beschäftigte ein Vandalismus-Schaden am Busbahnhof die Mitglieder der Stadtleitbild-Gruppe „Maintal Entree“ und die Stadt Maintal. Eine am Busbahnhof aufgestellte große bunte Sitzbank wurde damals aus der Verankerung gerissen und beschädigt. Zudem wurden drei große blaue Blumenkübel umgeworfen. Um eine Wiederholung der Vorfälle zu verhindern oder zumindest zu erschweren, erhielten die Blumentöpfe daraufhin ein verbessertes Fundament. Des Weiteren wurde die große farbige Sitzbank repariert und verstärkt.

 

Petra Erichsen, die sich um die Betreuung des Bücherschranks kümmerte, ist fassungslos über den Brand: „Der Schrank war so ein beliebter Treffpunkt. Stets waren Lesehungrige dort anzutreffen, jemand nahm sich ein Buch heraus, stellte eins ein oder sonnte sich beim Lesen auf der schönen Sitzbank. Dass dieses Angebot nun mutwillig zerstört wurde, ist wirklich tragisch.“ Sie ist ratlos bei der Frage, wie es weitergehen soll. „Sollte ein neuer Bücherschrank an der gleichen Stelle errichtet werden? Dafür spricht, dass der Busbahnhof ein belebter Platz ist und das Angebot an dieser Stelle bestens angenommen wurde. Oder ist vielleicht ein neuer Standort besser? Ich weiß es nicht“, sagt sie. Auch der Erste Stadtrat ist sich bei der Zukunftsfrage noch unsicher: „Aufgeben werden wir sicher nicht. Dafür haben einfach zu viele Menschen mit Herzblut an diesem tollen Projekt gearbeitet. Wir werden uns demnächst mit allen Beteiligten zusammensetzen, um das weitere Vorgehen zu klären.“

 

Ralf Sachtleber bittet zudem Zeugen darum, sich zu melden und kündigt bereits weitere rechtliche Schritte an: „Wir bitten alle, die am Donnerstagabend im Bahnhofsumfeld Auffälliges beobachtet haben oder gar Hinweise zu den Tätern geben können, sich mit uns oder der Polizei in Verbindung zu setzen. Das ist kein ‚dummer Jungenstreich‘, sondern eine Straftat, die wir mit einer Anzeige entsprechend verfolgen werden. Für Hinweise, die zur Überführung der Täter führen, wird zudem eine einmalige Belohnung von 1.000 Euro ausgesetzt.“ Hinweise werden bei der Stadt Maintal durch Sylvia Mohr-Bimmel vom Fachdienst Interner Service unter Tel. 06181/ 400 264 oder E-Mail info@maintal.de entgegen genommen.

 

Der Bahnhof Maintal-Ost ist für viele Besucher der Stadt Maintal und die Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs ein bedeutender Stadteingang. Die Stadtleitbild-Gruppe „Maintal Entree“, eine Gruppe von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, hatte sich im Jahr 2010 zusammengefunden mit dem Ziel, das Erscheinungsbild des öffentlichen Raumes am Bahnhof an der Grenze der beiden Stadtteile Dörnigheim und Hochstadt zu verbessern. Bei der Stadtverordnetenversammlung im Mai 2015 wurde das von der Gruppe ausgearbeitete Gestaltungskonzept beschlossen. Außer dem Gestaltungskonzept führten die Mitglieder der Stadtleitbildgruppe bereits zahlreiche kleinere Verbesserungen herbei, die sie vorbereitet, begleitet oder selbst durchgeführt haben. So wurde etwa im März 2011 der Busbahnhof umgebaut, der ehemalige Kiosk zurückgebaut und der Grünbereich entlang des Braubachs neu gestaltet. An der Bahnhofstraße gibt es inzwischen eine neue Fußgängerampel. Im vergangenen Jahr haben Mitglieder der Stadtleitbildgruppe nach ihren eigenen Plänen gemeinsam mit weiteren Freiwilligen an der Umgestaltung des Aufenthaltsbereichs am Busbahnhof mitgearbeitet. Auf der Fläche des ehemaligen Kiosks wurde unter anderem durch den jetzt abgebrannten Bücherschrank ein attraktiver Platz für die Nutzer von Bussen und Bahn sowie für alle Maintalerinnen und Maintaler geschaffen.

 

Foto: Lichterloh brannte am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht der beliebte Bücherschrank am Busbahnhof. Am nächsten Tag bleibt vom Bücherschrank nur noch ein Haufen Asche zurück.