Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

„Unternehmen treffen Flüchtlinge“

14.03.2017

Dialog und Vernetzung zur Integration junger Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt

 

„Unternehmen treffen Flüchtlinge“ ist der Titel einer Veranstaltung, zu der die Stadt Maintal in Kooperation mit der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und dem Arbeitskreis Asyl Maintal interessierte Gewerbetreibende, Unternehmerinnen und Unternehmer einlädt. Die Veranstaltung findet statt am Montag, 20. März, um 18 Uhr im Rathaus der Stadt Maintal, Klosterhofstraße 4-6 (Sitzungssaal im zweiten Stock).

 

„Das Treffen ist eine Dialog- und Informationsveranstaltung zur Integration junger Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt“, erläutert Bürgermeisterin Monika Böttcher. „Ziel ist es, über Unterstützungsmöglichkeiten bei der Beschäftigung von Geflüchteten zu informieren, über Erfahrungen zu berichten sowie das direkte Kennenlernen zwischen interessierten Arbeitgebern und Flüchtlingen hinsichtlich eines Praktikums- oder Ausbildungsplatzes zu ermöglichen“.

 

Im Fokus des Abends stehen Dialog und Vernetzung; mit dabei sind auch junge Geflüchtete, die den Unternehmerinnen und Unternehmern über ihre Erfahrungen in Deutschland berichten. Zwei Kurzvorträge beschäftigen sich zunächst mit dem Programm „Wirtschaft integriert“ des Bildungswerks der Hessischen Wirtschaft sowie mit den rechtlichen Rahmenbedingungen zur Beschäftigung junger Geflüchteter.

 

Anschließend folgen Berichte aus der Praxis, unter anderem Erfahrungen der Norma Germany GmbH Group in Maintal. Nach einer kleinen Gesprächsrunde mit den jungen Geflüchteten haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich in einer Dialogphase an drei Thementischen auszutauschen.

 

Begrüßt werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rathaus von Bürgermeisterin Monika Böttcher, Christine Mayer-Simon vom Arbeitskreis Asyl Maintal und Miriam Fuchs, der stellvertretenden Abteilungsleiterin der Aus- und Weiterbildung der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern. Moderieren wird die Veranstaltung Claudia Bollig, Prozessbegleiterin des „Maintaler Bündnis für junge Geflüchtete“. Das Bundesprogramm "Willkommen bei Freunden - Bündnisse für junge Flüchtlinge" ist ein gemeinsames Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Ziel ist es, vor Ort Bündnisse aus engagierten Menschen der Kommunalverwaltung, freien Trägen und der Zivilgesellschaft zu stärken und neue zu etablieren.