Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Firma Spahn gewinnt städtische Ausschreibung

12.04.2017

Die Dienstleistung Abfalleinsammlung wird in bewährter Weise fortgeführt

 

Im November 2016 schrieb die Stadt Maintal die Dienstleistung „Sammlung, Beförderung, Transport und teilweise Verwertung von kommunalen Abfällen, sowie Betrieb eines Wertstoffhofes und von Abfallsammelstellen in der Stadt Maintal“ europaweit aus. Da der aktuelle Abfallentsorgungsvertrag Ende 2017 ausläuft, war die Stadt rechtlich zur Neuausschreibung verpflichtet. Die Stadtverordnetenversammlung hat die Aufgaben nun einstimmig erneut an die Max Spahn & Sohn KG vergeben. Der Vertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren und kann von der Stadt zweimal um ein Jahr verlängert werden.

 

Das Maintaler Familienunternehmen wird bereits seit dem 1. April 1946 mit kommunalen Abfalltransporten beauftragt. Seit Gründung der Stadt Maintal bis heute ist die Firma Spahn ununterbrochen für die Stadt tätig. Das Einsammlungsunternehmen wurde von Max Spahn gegründet, dann von seinem Sohn Ewald Spahn übernommen. Seit 2006 wird es von dessen Tochter und jetzigen Geschäftsführerin Ute Rohn-Bernhard fortgeführt. Aktuell arbeitet auch die vierte Generation, der Sohn Timm Bernhard, in dem Familienunternehmen. Die Firma ist ein nach Abfallrecht zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb, betreut fünf städtische Abfallsammelstellen und den städtischen Wertstoffhof in der Henschelstraße 11 im Stadtteil Dörnigheim.

 

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Mit der Max Spahn & Sohn KG haben wir einen bewährten Vertragspartner, der mit hoher Verlässlichkeit, hervorragender Ortskenntnis und jahrzehntelanger Erfahrung in der Abfallentsorgung punktet. Für die Bürgerinnen und Bürger setzt sich damit der bewährte Service fort. Es ändern sich zudem weder Ansprechpartner, Abholtage noch Abgabestellen“, sagen Bürgermeisterin Monika Böttcher und Erster Stadtrat Ralf Sachtleber für den Magistrat der Stadt Maintal. Auch Ute Rohn-Bernhard, die Geschäftsführerin der Firma Spahn, ist erleichtert: „Uns fällt ein großer Stein vom Herzen. Mit der Vertragsunterzeichnung gewinnen wir Planungssicherheit. Das freut uns insbesondere für unsere Mitarbeiter, denen wir in den letzten Monaten keine sichere Perspektive bieten konnten. Die Firma Max Spahn & Sohn KG bedankt sich herzlich beim Magistrat und allen Stadtverordneten für das entgegengebrachte Vertrauen.“

 

Weitere Informationen zur Abfallwirtschaft in Maintal finden Interessierte online auf www.maintal.de. Fragen beantworten auch die städtischen Abfallberaterinnen Kerstin Franz und Ingrid Hegenbarth-Müller unter der Telefonnummer 06181 400-431 oder per E-Mail an abfall@maintal.de.