Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Reparieren statt Wegwerfen

09.06.2017

Maintaler Reparatur Café öffnet wieder am 17. Juni

 

Aufschrauben, Austauschen, Flicken, Spaß haben und Kaffee trinken heißt es wieder am Samstag, 17. Juni, im Stadtteilzentrum Bischofsheim (Dörnigheimer Weg 2). Denn an diesem Tag öffnet das Reparatur Café von 10 bis 13:30 Uhr wieder seine Pforten.

 

Der Toaster ist defekt, der Laptop streikt, die Lieblingshose hat einen Riss. Oft ist dann im Fachgeschäft zu hören: „Reparieren lohnt sich nicht.“ Doch das stimmt nicht immer: „Reparieren lohnt sich doch!“ heißt es im Reparatur Café in Maintal. Dort können elektrische und mechanische Haushaltsgeräte, Unterhaltungselektronik, aber auch Textilien, Spielzeug und andere Dinge gemeinschaftlich repariert werden. Hilfe gibt es auch Hilfe bei Arbeiten an selbst genähten Kleidungsstücken oder liegengebliebenen Strick- und Häkelsachen.

 

Ziel des Reparatur-Cafés ist es, Ressourcen zu sparen, die Umwelt zu schonen und nachhaltige Lebensweisen in der Praxis zu erproben. Eine Besonderheit in Maintal ist, dass bei dem Treffen auch eine Pflanzenberatung angeboten wird. Bei Fragen zu Krankheiten, Schädlingen oder sonstigen Problemen mit „Grünzeug“ empfiehlt es sich, entweder einen Trieb oder ein Foto der Pflanze mitzubringen.

 

Gemeinsam reparieren ist jedoch nicht mit einem „kostenlosen Reparatur Service gleichzusetzen, sondern bedeutet gemeinschaftlich organisierte Hilfe zur Selbsthilfe. Die Wartezeit kann mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen überbrückt werden. Manchmal kann auch nicht jeder Gegenstand sofort repariert werden, etwa weil noch ein Ersatzteil bestellt werden muss. Dann ist es notwendig, dass die Besitzerin oder der Besitzer des Teils zum nächsten Reparatur-Café noch einmal kommt.

 

Das freiwillig engagierte Team des Maintaler Reparatur-Cafés freut sich über neue Interessierte sowie einen freiwilligen finanziellen Beitrag für die Reparatur, um den Betrieb und die Unterhaltung des Cafés auch in Zukunft gewährleisten zu können. Wer auch mit reparieren möchte und Kenntnisse in den entsprechenden Bereichen hat, kann einfach beim Reparatur-Café vorbei schauen oder sich im Stadtteilzentrum melden.

 

Das Stadtteilzentrum wird von der Welle gGmbH im Auftrag der Freiwilligenagentur - Maintal Aktiv betrieben. Informationen gibt es telefonisch beim Team des Stadtteilzentrums unter der Nummer 06109 698280 oder ganz aktuell auch auf der Facebook-Seite der Einrichtung www.facebook.com/STZ.Bischofsheim. Bei sonstigen Fragen zum Engagement in Maintal steht auch die Freiwilligenagentur Frage und Antwort unter 06181 400-432 oder freiwilligenagentur@maintal.de.

 

Die nächsten Termine des Reparatur Cafés sind:

15. Juli, 19. August, 16. September 2017.