Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Gemeinschaftspraxis jetzt im Ärztehaus Berliner Straße

07.08.2017

Dörnigheimer Ärzte Maier/ Staufenbiel beziehen neue Räumlichkeiten

 

Am Montag, den 31. Juli, eröffnete die Gemeinschaftspraxis Maier/ Staufenbiel in neuen Räumlichkeiten. Fortan ist das Team in der Berliner Straße 31 zu finden. Vermieter ist der Eigenbetrieb Betriebshof (EBB) der Stadt Maintal, der dort ehemals sein Domizil hatte. Bürgermeisterin Monika Böttcher und Werner Zang, Leiter des EBB, gratulieren herzlich zum Einzug.

 

„Ich freue mich, dass mit dem Einzug ein in Dörnigheim bereits etabliertes Ärzteteam in frisch renovierten Räumlichkeiten praktizieren kann“, so Monika Böttcher anlässlich der Begehung der Praxis. Die Ärzte Dr. med. Regine Maier, Fachärztin für Allgemeinmedizin, sowie Dr. med. Christoph Staufenbiel und Dr. med. Ursula Staufenbiel, beide Fachärzte für Innere Medizin, praktizierten bisher in der Siemensallee 2. Zum 1. Juli mieteten sie die vom alten Standort gerade einmal rund 450 Meter entfernte und 225 Quadratmeter große Praxis in der Berliner Straße 31 an, die vorher von der Kinderärztin Dr. med. Claudia Schramm genutzt wurde.

 

Im gleichen Gebäude, dem sogenannten Ärztehaus, sind auch die Gynäkologin Andrea Wolff, die Fachärztin für Augenheilkunde Dr. med. Sabine Zabolitzky, die Zahnärzte Dr. med. dent. Gregor Watzlaw und Dr. med. dent. Agatha Watzlaw-Wientzek zu finden. „Somit bieten wir seitens der Stadt Maintal mit unseren modernen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbaren Räumlichkeiten in der Berliner Straße 31 allen Maintalerinnen und Maintalern eine wertvolle Anlaufstelle für die medizinische Versorgung in unserer Stadt“, unterstreicht die Bürgermeisterin.

 

Die Ärztin Dr. Regine Maier erinnert sich an die Anfänge ihrer Arbeit in Dörnigheim: „Seit 1989 war ich in Maintal-Dörnigheim in der Siemensallee hausärztlich tätig, zunächst gemeinsam mit Dr. Michael Herkommer, der die Praxis von seinem Vater Dr. Ernst Herkommer übernommen hatte. Nachdem Dr. Michael Herkommer nach kurzer Krankheit 1992 verstarb, konnte ich 1993 zum Glück meinen Studienkollegen Dr. Christoph Staufenbiel zur gemeinsamen ärztlichen Tätigkeit gewinnen. Kurz darauf folgte ihm auch seine Frau Dr. Ursula Staufenbiel; beide wohnen seit 1993 in Dörnigheim. Uns drei Ärzten ist besonders der ganzheitliche Ansatz der Medizin, die kompetente, gründliche Untersuchung und die persönliche Zuwendung und Begleitung der Patienten wichtig. Wir haben uns die vielen Jahre der gemeinsamen ärztlichen Berufsausübung immer sehr gut arrangiert, aber durch das hohe Patientenaufkommen wurden die Räumlichkeiten in der Siemensallee immer beengter. Nachdem unsere Vermieterin im Frühjahr 2016 verstarb, war die weitere Zukunft der Arztpraxis zunächst unklar. Durch Zufall bekamen wir gerade in dieser Situation durch Werner Zang, den Leiter des Betriebshofes, für uns ideal geeignete, behindertengerechte Räumlichkeiten in der Berliner Straße 31 angeboten. Hier haben wir endlich genug Platz – jeder der drei Ärzte kann ein eigenes Sprechzimmer beziehen, das Wartezimmer und der Anmeldebereich sind weitläufig, außerdem sind wir gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Wir fühlen uns sehr wohl in Dörnigheim und freuen uns sehr, ab dem 31. Juli unsere langjährigen Patienten in den frisch renovierten und stilvoll eingerichteten Räumlichkeiten in der Berliner Straße 31 begrüßen zu können. Auch neue Patienten sind herzlich willkommen.“

 

Die Gemeinschaftspraxis Dres. med. Maier/ Staufenbiel ist ab 31. Juli in der Berliner Straße 31 zu finden. Telefonisch ist das Praxisteam erreichbar unter 06181 491664, per Fax unter 06181 432823, per E-Mail an maier-staufenbiel@t-online.de. Mehr Informationen zur Gemeinschaftspraxis finden Interessierte auch unter http://www.maier-staufenbiel.de/. Offene Sprechstunden werden montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, sowie montags und dienstags von 16 bis 18 Uhr angeboten, Terminsprechstunden nach Vereinbarung.