Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Oppenheim war Ziel der vierten Städtetour

11.10.2017

Umfangreiches Programm mit Stadtbesichtigung, Kellerlabyrinth, Planwagenfahrt und abschließender Vesper in einem Weingut

 

Die beliebte „Weintour“ der Maintaler Städtetouren führte dieses Jahr ins malerische Rheinhessen in die Wein- und Festspielstadt Oppenheim. Eine historische Stadtführung, eine Führung durch das Oppenheimer Kellerlabyrinth sowie eine Planwagenfahrt durch die Weinberge mit abschließender Vesper standen auf dem Programm. Die abwechslungsreiche Tour fand an drei Freitagen statt: 15. September, 22. September, 29. September und wurde erfolgreich vom freiwillig engagieren Städtetourenteam der Maintal Aktiv Freiwilligenagentur ausgearbeitet und durchgeführt.

 

Zuerst erwartete die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine interessante Führung durch die historische Altstadt von Oppenheim. Im Anschluss wurde das gemeinsame Mittagessen im Restaurant „Zur Gold’nen Krone“ eingenommen. Gut gestärkt ging es dann zur „Krämerführung“ im mittelalterlichen Gewand durch das „Oppenheimer Kellerlabyrinth“, einem historischen Schatz von nationaler Bedeutung. Die Altstadt von Oppenheim ist wie ein Schweizer Käse mit historischen Kellergewölben und Gängen unterhöhlt. In ihrer Geschichte wurde die Stadt mehrfach zerstört und immer wieder neu aufgebaut. Die geführte Begehung ließ die vergessenen Kelleranlagen des frühen Oppenheims als eine historische „Stadt unter Stadt“ lebendig werden mit inhaltlichem Schwerpunkt auf der Lebenswelt der Menschen des 13. Jahrhunderts. Anschließend gab es freie Zeit um durch die malerische Altstadt zu bummeln oder einen Kaffee zu trinken. Um 16 Uhr startete dann die Planwagenfahrt durch die Weinberge bei der man die herrliche Landschaft genießen und einiges über den dortigen Weinbau erfahren konnte. Anschließend gab es eine gemeinsame Vesper mit „Weck, Worscht un Woi“ bis die Planwagen wieder alle zurück zum Bus brachten. Der Wettergott strahlte bei allen drei Fahrten auf der Seite der Maintalerinnen und Maintalern um die Wette und auf der letzten Fahrt ganz besonders hell und freundlich. Mit vielen interessanten Eindrücken und schönen Erlebnissen im Gepäck wurde die Rückfahrt nach Maintal angetreten.

 

Fragen zu den Städtetouren beantwortet der städtische Fachdienst Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur telefonisch unter der Nummer 06181 400-307, oder per E-Mail an freiwilligenagentur@maintal.de . Informationen zu den Touren und zahlreichen weitere Veranstaltungen für Maintaler Seniorinnen und Senioren finden Interessierte auch im Internet unter www.seniorenaktiv-maintal.de .