Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Für die Verkehrssicherheit

08.11.2017

Dialog-Display weist auf gefahrene Geschwindigkeit hin

 

Eine Anlage mit Geschwindigkeitsanzeige haben nahezu alle Autofahrerinnen und Autofahrer schon einmal gesehen: Auf einem Display wird das gefahrene Tempo angezeigt. Zusätzlich wird häufig durch Motiv oder Text signalisiert, ob die vorgeschriebene Geschwindigkeit eingehalten wird. Ein sogenanntes Dialog-Display ist seit Kurzem nun auch in Maintal im Einsatz und soll für Verkehrssicherheit sorgen.

 

Die positive Wirkung einer solchen Anlage haben Untersuchungen der Unfallforschung der Versicherer (UDV) bestätigt. Ebenso belegen Langzeitstudien der Technischen Universitäten in Berlin, Chemnitz und Frankfurt den Einfluss von Dialog-Displays. Demnach halten sich Autofahrerinnen und Autofahrer in der Stadt eher an eine Begrenzung der Geschwindigkeit, wenn eine Anlage sie mit einem freundlichen „Danke“ oder einem lächelnden Smiley belohnt beziehungsweise mit einem grimmigen Smiley oder einem „Langsam“ ermahnt. Gewöhnungseffekte konnten bei den Studien nicht festgestellt werden. Die reine Anzeige der Geschwindigkeit, das heißt ohne Smiley und Text, ist hingegen nicht sehr effektiv.

 

Die Stadt Maintal hat nun ein erstes Dialog-Display angeschafft, welches flexibel im gesamten Stadtgebiet eingesetzt werden soll. Derzeit steht es in der Wilhelmsbader Straße in Dörnigheim. Ein zweites Gerät soll nach Auswertung der ersten Erfahrungen erworben werden.

 

Die Maintaler Ordnungsbehörde möchte die Anlagen für einen bestimmten Zeitraum auch an Stellen positionieren, an denen sich Anwohnerinnen und Anwohner über zu schnelles Fahren beklagen. „Damit erreichen wir gleich zweierlei: Wir sensibilisieren die Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer. Dabei setzen wir durch die Smileys auf positive Motivation. Zusätzlich erhalten wir wertvolle Daten. Denn die Geräte erfassen - vollkommen anonym - die Anzahl der vorbeifahrenden Fahrzeuge sowie deren Geschwindigkeit“, informiert Erster Stadtrat Ralf Sachtleber. Die Ordnungsbehörde kann nach Auswertung der Zahlen dann entscheiden, ob an einem Standort mit vielen Geschwindigkeitsverstößen zusätzlich eine mobile Messung mit entsprechender Ahndung der Verstöße erfolgt.

 

Das erste Maintaler Dialog-Display ist mit einer LED-Anzeige ausgestattet, enthält eine Vielzahl vorprogrammierter Anzeigen und es können individuelle Texte erstellt werden. „Die Kosten von knapp über 3.000 Euro pro Gerät sind gut investiert: Unsere Dialog-Displays werden wir vielseitig einsetzen; insbesondere zur Temporeduzierung, zum Lärmschutz, zur Schulwegsicherung und zur Entschärfung von Unfallpunkten“, kündigt Ralf Sachtleber an.