Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Reparatur-Café erweitert Angebot

04.01.2018

Weidenflechter Daniel Stadler unterstützt das Maintaler Reparaturteam am 20. Januar

 

Vielfältige Reparaturangebote von Elektrogeräten bis zum Knopf annähen

 

 

 

Am Samstag, 20. Januar 2018 öffnet im Stadtteilzentrum Bischofsheim, Dörnigheimer Weg 25 das Reparatur Café von 10 bis 13.30 Uhr. Wie an jedem dritten Samstag im Monat können auch diesmal wieder defekte Gebrauchsartikel aller Art zur Reparatur gebracht werden. Falls der Fön mal streikt, oder der Staubsauger seinen Dienst verweigert, muss nicht immer ein neues Gerät gekauft werden. Schließlich gibt es Reparatur-Cafés wie das in Maintal-Bischofsheim. Dort helfen Ehrenamtliche - mit ihrem Wissen und mit Spezialwerkzeug. Diesmal auch mit dabei: Weidenflechter Daniel Stadler aus Hasselroth. Der Spezialist für den kreativen, künstlerischen Umgang mit dem Naturmaterial „Weide“ versteht sich auch auf das Reparieren von Körben.

 

Am Eingang heißt eine ehrenamtliche Dame den Besucher willkommen. Sie hört sich den Bericht über den defekten Fön an. Sie kennt das schon. Solche Erfahrungen gehören zu den Gründen, warum das Reparatur-Café aufgemacht hat. Meistens sind rund zehn Ehrenamtliche da: Bastler, Ingenieure, Elektroniker sowie gute Geister, die Kuchen backen. "Es sind auch Damen da, die helfen, geplatzte Nähte von Jeans zu nähen", so Olivia Metzendorf von der Freiwilligenagentur. Puppen- und Teddyreparaturen können erledigt werden. Anderes Spielzeug kann auch repariert und aufgefrischt werden. Nur nicht das geliebte Spielzeug in den Müll werfen.

 

Am Samstag erhoffen sich mehrere Leute Hilfe, von der Rentnerin bis zum kleinen Jungen. An der Theke locken Kuchen und Kaffee. Eintritt, Reparatur und ehrenamtliche Hilfestellung seien kostenlos, steht auf dem Formular, das man ausfüllen muss. Das Café sei aber kein kostenloser Reparatur-Dienst, Hilfe zur Selbsthilfe will man leisten. Und: Die Ehrenamtlichen übernehmen keine Haftung. Ohne Unterschrift darunter wird nichts repariert. Das Reparatur-Café wäre über weitere Unterstützung sehr dankbar.

 

Wer Interesse hat als Freiwilliger im Team des Reparatur-Cafés mitzuarbeiten oder weitere Informationen möchte, kann sich an Olivia Metzendorf vom Fachdienst Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur wenden. Sie ist telefonisch unter 06181 400-449 oder per E-Mail an freiwilligenagentur@maintal.de erreichbar.