Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Jugendschöffenwahl und Schöffenwahl 2018

13.03.2018

Bewerberinnen und Bewerber für die Amtszeit 2019 bis 2023 gesucht

 

Wer sich für Strafprozesse bei Gericht interessiert, Sachverhalte gut abwägen kann, über Lebenserfahrung und den Umgang mit Menschen verfügt, ist herzlich dazu aufgerufen, sich als Jugendschöffin oder -schöffe beziehungsweise Schöffin oder Schöffe zu bewerben. In Maintal werden 22 Frauen und Männer gesucht. Juristische Kenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Bewerben für das Amt können sich alle mit einer deutschen Staatsangehörigkeit, die in Maintal wohnen und zum 1. Januar 2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sind. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen die deutsche Sprache ausreichend beherrschen. Personen, die hauptamtlich im Bereich der Justiz arbeiten oder Religionsdiener sind, sollen nicht zu Schöffen gewählt werden.

 

Zwei Schöffinnen und Schöffen nehmen jeweils an einem Gerichtsverfahren teil. Sie hören sich gemeinsam mit der Richterin oder dem Richter den Sachverhalt sowie die Zeugenberichte an

und entscheiden dann über eine Verurteilung und das jeweilige Strafmaß. Hier gilt eine Zwei-Drittel-Mehrheit: das heißt, gegen den Willen von zwei Schöffinnen oder Schöffen kann niemand verurteilt werden – auch, wenn die Richterin oder der Richter anderer Meinung ist. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Schöffen gewissenhaft und fair handeln. Sie sind mit dafür verantwortlich, ob jemand verurteilt wird oder nicht.

 

Einsatzort für die Maintaler Schöffinnen und Schöffen sind die Amtsgerichte in Hanau und Gelnhausen sowie das Landgericht Hanau.

 

Freiwillige, die sich für das Jugendschöffenamt interessieren, haben Zeit, sich bis zum 1. April 2018 zu bewerben. Die Bewerbungsfrist für Schöffen im allgemeinen Strafrecht (gegen Erwachsene) endet am 16. April 2018.

 

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen sind unter den unten genannten Links zu finden. Interessierte können sich mit Fragen auch an den städtischen Fachdienst Zentrale Verwaltungsaufgaben wenden unter Telefonnummer 06181 400-225 oder per E-Mail an zentale.verwaltungsaufgaben@maintal.de.

 

Foto: Schöffen gesucht! Bild: pixabay.com/ElisaRiva