Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Dritte Städtetour 2018 der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur führt zum Kloster Arnsburg

14.05.2018

Das ehemalige Zisterzienserkloster Arnsburg und das Städtchen Lich sind das nächste Ziel!

 

Auch im Sommer bietet das freiwillig engagierte Städtetourenteam der Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur ein spannendes Fahrtziel an. Am Freitag, den 29. Juni und am Freitag, den 20. Juli erkunden die Maintaler Seniorinnen und Senioren das ehemalige Zisterzienserkloster Arnsburg und das schöne Städtchen Lich. Der telefonische Fahrkartenverkauf findet am Dienstag, den 29. Mai statt.
 

Das Kloster Arnsburg in der Wetterau, idyllisch gelegen im Tal der Wetter, gilt als die „schöne Tochter“ des Mutterklosters Eberbach im Rheingau und ist das Ziel der dritten Städtetour. Das Kloster blickt mittlerweile auf eine 844-jährige Geschichte zurück. Während einer informativen Führung durch die zuletzt von zweihundert Zisterziensermönchen bewohnten Klosteranlage, werden die Maintaler Seniorinnen und Senioren in das frühere Leben der Mönche zurückversetzt.

Danach geht es mit dem Bus nach Lich zum gemeinsamen Mittagessen im „Hotel Schneider“.  In einem alten Fachwerkhaus nimmt die Gruppe ein gutbürgerliches Mittagessen ein, auch Speisen aus „eigener Schlachtung“ sind im Angebot.

Gut gestärkt begeben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Stadtführung durch Lich. Das Städtchen, am Übergang der Wetterau zum Vogelsberg, hat mehr als „nur“ Bierbrauen zu bieten. Der 48 Meter hohe viereckige Stadtturm, der Rest einer mittelalterlichen Festungsanlage, die engen Gassen und vieles mehr sind Zeugen der bewegten historischen Vergangenheit.

Im Anschluss an die Führung gibt es noch ausreichend Freizeit. So können die Maintalerinnen und Maintaler den Flair der Altstadt bei Kaffee und Kuchen oder bei einem kühlen „Licher“ genießen und den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen. Die Rückfahrt nach Maintal ist gegen 18 Uhr geplant. 

Die Kosten für die Busfahrt, für den Eintritt und die Führung durch das Kloster Arnsburg und die Stadtführung betragen 24 Euro pro Person.

 

Die Abfahrtszeiten ab Maintal an den beiden Ausflugstagen sind folgende:

  • Wachenbuchen, Bürgerhaus: 8:00 Uhr

  • Hochstadt, Bürgerhaus: 8:10 Uhr

  • Bischofsheim, Am Kreuzstein, Haltestelle Rumpenheimer Weg: 8:20 Uhr

  • Dörnigheim, Maintalhalle: 8:30 Uhr

 

Der telefonische Fahrkartenverkauf erfolgt am Dienstag, den 29. Mai von 9:00 bis 10:00 Uhr. Für die Anmeldung zur Fahrt am 29. Juni ist die Rufnummer 06181 400 -307 zu wählen. Für die Anmeldung zur Fahrt am 20. Juli ist die  Rufnummer 06181 400 - 446 zu wählen.

 

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anrufe entgegengenommen. Pro Person/ Anruf werden maximal zwei Karten reserviert. Nicht berücksichtigt werden Anmeldungen per E-Mail, Fax, persönliches Erscheinen beim Fahrkartenverkauf oder Anrufe vor 9:00 Uhr.

 

Die Abholung und Bezahlung der Fahrkarten erfolgt am Mittwoch, den 30. Mai zwischen 9:00 und 12:00 Uhr persönlich im Rathaus Maintal (Klosterhofstraße 4 - 6 im Stadtteil Hochstadt) bei Kyra Bickelhaupt, Zimmer A007 (Altbau).

 

Bei Absagen gilt folgende Regelung: Bei Absagen bis Mittwoch 15 Uhr vor der jeweiligen Fahrt, wird die Warteliste (sofern vorhanden) bedient. Falls die Karte weitergegeben werden kann, wird der Fahrkartenpreis zurückerstattet. Bei Absagen nach diesem Zeitpunkt gibt es keine Kostenrückerstattung.

 

Bei Fragen ist der Fachdienst Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur unter der Rufnummer 06181 400 – 307 oder per E-Mail an freiwilligenagentur@maintal.de  zu erreichen.  Weitere Informationen zu den Städtetouren mit Ausblick auf die nächste Fahrt und Rückblick inkl. Bildergalerie zu den letzten Fahrten gibt es unter: www.seniorenaktiv-maintal.de .

 

Foto: Foto: Barocker Prälatenbau & Abteigebäude, © Freundeskreis Kloster Arnsburg