Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kunst für Alle

14.05.2018

Kunstwettbewerb in Maintal stößt auf starke Resonanz

 

In Maintal soll das Stadtbild durch Kunstobjekte aufgewertet werden. Aktuell waren Künstler*innen bundesweit dazu aufgerufen, ihre Ideen für das Pilotprojekt, ein Kunstwerk vor dem Bürgerhaus in Bischofsheim, einzureichen. Mehr als 70 Bewerbungen sind eingegangen. In den kommenden Wochen wird die Jury die Vorauswahl für das Bürger*innen-Voting, welches in diesem Herbst stattfindet, treffen.

 

Die Stadtleitbildgruppe „Maintal kulturell“ hatte 2017 die Idee, sich im Rahmen eines neuen Projektes der „Förderung von Kunst im öffentlichen Raum Maintals“ zu widmen und entwickelte ein entsprechendes Konzept. Der Ausschuss für Soziales, Jugend, Sport und Kultur gab in seiner Sitzung im Dezember letzten Jahres grünes Licht für das Vorhaben. Daraufhin wurde auf der Homepage der Stadt eine Wettbewerbs­ausschreibung für ein Kunstwerk gestartet, das auf dem neu zu gestaltenden Vorplatz des Bürgerhauses in Bischofsheim zukünftig stehen soll.

 

In der Zeit von Februar bis April konnten Entwürfe auf der Grundlage der in der Ausschreibung genannten Vorgaben an das Kulturbüro der Stadt geschickt werden. Johanna Ceglarz vom Kulturbüro und die Mitwirkenden der Stadtleitbildgruppe waren von den vielfältigen Reaktionen auf die Ausschreibung positiv überrascht. Es gab im Laufe der drei Monate eine Reihe von Fragen, die per E-Mail oder am Telefon beantwortet wurden. Dabei konnten die Initiatoren auch Erfahrungen für zukünftige Vorhaben dieser Art sammeln.

 

Anfang Mai sichteten nun drei Mitwirkende der Gruppe „Maintal kulturell“ anhand einer Checkliste die fristgerecht eingegangenen Bewerbungen. Keine leichte Aufgabe. Denn sie hatten über 70 Eingänge zu prüfen, die entweder per Post oder als E-Mail bis 24:00 Uhr am 30. April angekommen waren. Das Thema „Begegnung/en“ des ausgeschriebenen Kunstwerks hat offensichtlich die Kreativität vieler Künstler*innen angesprochen. Die Mitwirkenden der Gruppe und die Mitarbeiter*innen des Kulturbüros sind von dem künstlerischen Niveau der eingereichten Vorschläge überzeugt.

 

Die Aufgabe der Jury, daraus eine Vorauswahl vorzunehmen, wird daher ebenfalls nicht leicht sein. Neben der Bürgermeisterin Monika Böttcher und dem Kulturbeauftragten Jochen Spaeth, haben sich die Künstlerin Barbara Kroll und der Künstler Michael Kolod – beide aus Maintal – sowie die Vorsitzende der KulturRegion FrankfurtRheinMain, Sabine von Bebenburg, zur Mitarbeit in der Jury bereit erklärt. Im Anschluss an die Entscheidung der Jury werden diejenigen Bewerber*innen benachrichtigt, deren Ideen in die engere Auswahl kommen. Ihre Entwürfe bilden dann die Grundlage für das im Herbst stattfindende Bürgervotum. Die Mitwirkenden der Stadtleitbildgruppe erhoffen sich eine rege Beteiligung der Bevölkerung Maintals bei der Auswahl des besten Kunstwerks für den Vorplatz des Bürgerhauses in Bischofsheim.

 

Wer dieses Projekt und die Arbeit der Stadtleitbildgruppe „Maintal kulturell“ unterstützen möchte, ist herzlich zur Mitwirkung eingeladen. Das nächste Treffen der Gruppe findet am 06. Juni um 18 Uhr im Rathaus in Hochstadt statt.