Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Frankfurt und Maintal intensivieren interkommunale Zusammenarbeit

05.07.2018

Mitteilung der Stadt Frankfurt vom 02.07.2018

 

Oberbürgermeister Peter Feldmann tauscht sich mit Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher aus

 

Das geplante Gewerbegebiet Maintal-West ist ein gutes Beispiel dafür, wie Frankfurt in enger Zusammenarbeit mit seinen Anrainerkommunen den Wirtschaftsstandort Frankfurt/Rhein-Main zukunfts- und wettbewerbsfähig halten kann. „Ob beim Wohnungsbau oder der Ansiedlung neuer Betriebe – Frankfurt und unsere Nachbargemeinden sind gut beraten, bei diesen wichtigen Herausforderungen auf lokale Egoismen zu verzichten und stattdessen die gemeinsamen Interessen in den Vordergrund zu stellen“, sagt Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann bei seinem Besuch in Frankfurts Nachbargemeinde Maintal am Montag, 2. Juli.

 

Mit Maintals Bürgermeisterin Monika Böttcher sprach Feldmann über letzte Details einer Verwaltungsvereinbarung zwischen Frankfurt und Maintal. Ziel dieser ist es das Maintaler Gewerbegebiet über eine neue Verbindung an den Wilhelmsbader Weg, der sich auf Frankfurter Gemarkung befindet, anzuschließen. „Diese neue Verkehrsverbindung ist der Schlüssel zu unserem gemeinsam genutzten Gewerbegebiet Maintal-West, welches der hiesigen Wirtschaft die Möglichkeit eröffnet, zu wachsen, ohne dabei an Stadtgrenzen zu scheitern. Projekte wie dieses haben für die ganze Region Vorbildcharakter und zeigen, dass die Politik handlungsfähig bleibt, wenn pragmatische Lösungen gefunden werden, anstatt stures Verwaltungsdenken und lokale Vorbehalte geltend zu machen“, sagte Feldmann. Frankfurts Verkehrsdezernent Klaus Oesterling unterstrich: „Dieses Beispiel zeigt, dass eine funktionierende Infrastrukturplanung nur zusammen und nicht gegeneinander gelingen kann!“

 

Das Frankfurter Stadtoberhaupt und seine Amtskollegin aus Maintal sprachen während ihres Treffens auch über die Verfügbarkeit der Grundstücke der ehemaligen Stadtgärtnerei Frankfurt und eines zum Hospital zum Heiligen Geist gehörenden Areals. Anschließend trug sich Feldmann ins goldene Buch der Stadt Maintal ein. „Ich freue mich darauf, dass wir im Gewerbegebiet Maintal-West möglichst bald Baurecht schaffen werden und Gewerbetreibenden an dieser Stelle einen attraktiven, leicht zugänglichen und mitten im Ballungszentrum Rhein-Main gelegenen Standort anbieten können“, sagte Feldmann. „Jetzt kommt es darauf an, die Verwaltungsvereinbarung möglichst schnell abzuschließen und das neue Areal ohne Zeitverzögerung zu entwickeln“, betonte Böttcher.