Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Neues Müllfahrzeug im Einsatz auf Maintaler Friedhöfen

08.10.2018

Seit 1. Oktober wird italienisches Modell genutzt / Gitterkörbe durch Mülltonnen ersetzt

 

Friedhofwege sind schmal. Ein Müllwagen hat deshalb wenig Platz zum Rangieren und Mülleinsammeln. Mit einem neuen Entsorgungssystem und einem neuen Fahrzeug hat der Eigenbetrieb Betriebshof (EBB) der Stadt Maintal die Herausforderung nun gelöst. Seit dem 1. Oktober werden zunächst die Friedhöfe Wachenbuchen und Hochstadt umgerüstet.

 

Dabei werden die bisherigen, sperrigen großen Gitterkörbe durch handelsübliche Mülltonnen ersetzt. Pro Entsorgungsplatz werden auf den Maintaler Friedhöfen jeweils zwei Mülltonnen aufgestellt: eine schwarze Tonne für nicht verrottbare Abfälle wie Kunststoff, Glas, Paletten, Blumentöpfe sowie eine braune Tonne für verrottbare Abfälle wie Laub, Blumen, Pflanzenreste. „Während der Zeit der Umstellung“, so EBB-Betriebsleiter Werner Zang, „kann es unter Umständen noch zu leichten Problemen bei der Leerung kommen. Das bitten wir zu entschuldigen. Wir wollen aber auch noch einmal daran erinnern, dass in diesen Tonnen nur der Müll entsorgt werden darf, der auf dem Friedhof entsteht. Mitgebrachten Müll von Zuhause hier einzuwerfen, ist nicht erlaubt.“

 

Für Erdaushub, Steinreste oder Fundamente gibt es zudem einen Extra-Lagerplatz, den Steinmetze, Friedhofsgärtner*innen und die Friedhofbesucher*innen nutzen können.

 

Die Neuanschaffung wurde nötig, nachdem es einen technischen Defekt des in die Jahre gekommenen alten Müllwagens gegeben hatte. Das EBB-Team hat dabei die Gelegenheit genutzt und sich nach einem neuen Fahrzeug umgeschaut, das besser für die beengten Verhältnisse geeignet ist: ein Müllwagen nicht breiter als 1,60 Meter mit dennoch gleichem Leistungsvermögen. Da es auf dem deutschen Markt derzeit kein solches Spezialfahrzeug in schmaler Bauart gibt, gestaltete sich die Suche langwierig. Fündig wurde man schließlich in Italien. Das Modell mit einem Aufsatz zum Müllsammeln ist geeignet und wurde auf die Maintaler Bedürfnisse angepasst. „Mit diesem Fahrzeug und den neuen Mülltonnen“, so Zang, „sind wir nun gut gerüstet, um den Maintaler Bürger*innen den gewohnt guten Service der kurzen Wege bieten zu können.“

 

Foto: Müllentsorgung neu organisiert: Auf den Maintaler Friedhöfen ist ein neues Fahrzeug im Einsatz. Auch die sperrigen Gitterkörbe wurden durch handelsübliche Mülltonnen ersetzt.