Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Seniorenradler wandern zum Markwald

Maintal, den 11.02.2019

Von Bischofsheim aus die gegenüberligende Mainseite kennenlernen

 

Die vierte Winterwanderung der Seniorenradler*innen führt am Mittwoch, 20. Februar, zum Markwald. Treffpunkt ist um 9:30 Uhr an der Fähre Bischofsheim-Rumpenheim. Nach dem Übersetzen mit der Fähre gibt es eine Rundwanderung über Mühlheim zum Markwald. Mittags ist eine Einkehr in ein Restaurant vorgesehen. Anschließend geht es auf einer anderen Route zurück nach Rumpenheim.

 

Interessantes gibt es bei der Februarwanderung durch die Gemarkung von Maintals Nachbarstadt Mühlheim zu sehen. Der Weg führt von Rumpenheim erstmal nach Mühlheim, wo es an verschiedenen Standorten in früheren Zeiten bis zu 10 Mühlen gab. Entlang der Rodau, an der die meisten dieser Mühlen lagen, geht es zum Markwald. Anschließend wird zu einem Restaurant zur Mittagseinkehr gewandert. Gut gestärkt geht es nach der Mittagsrast auf einem anderen Weg zurück nach Rumpenheim und mit der Fähre hinüber nach Maintal. Die Tourenleitung haben Karl Rzepka und Carsten Köhler übernommen. Die Tourenlänge beträgt 12 km.

 

Weitere Informationen über die Wanderungen und Radtouren der Seniorenradler*innen erhält man im Fachdienst Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur bei Eberhard Seipp, Telefon 06181 400-471, E-Mail freiwilligenagentur@maintal.de. Dort kann man sich zu der Tour anmelden und das aktuelle Tourenprogramm abholen. Wie Seipp von Maintal Aktiv betont, arbeiten die Tourenleiter komplett ehrenamtlich. Gerne können Interessierte bei der Organisation der Touren mitmachen. Alle Touren stehen auch auf der Internetseite www.seniorenaktiv-maintal.de  und in der Seniorenzeitung „60 aufwärts“.

 

Foto: Die vierte Winterwanderung der Seniorenradler*innen führt am Mittwoch, 20. Februar, zum Markwald. Foto: Archivbild, Stadt Maintal