Ausgezeichnete Kindertagespflege in Maintal

Maintal, den 12.03.2019

Acht Tagesmütter erhalten Zertifikate für erfolgreiche Weiterqualifizierung

 

Mit der Abschlussveranstaltung zum Bundesprogramm Kindertagespflege „Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“ im Main-Kinzig-Forum in Gelnhausen endete eine besondere Qualifizierung für Tagespflegepersonen aus dem Main-Kinzig-Kreis. Monika Böttcher beglückwünschte acht Tagesmütter aus Maintal zum erfolgreichen Abschluss. Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann überreichte den Kindertagespflegepersonen das Zertifikat des Bundesverbandes für Kindertagespflege e.V.

 

Die Tagesmütter aus Maintal haben 2017 und 2018 eine umfassende kompetenzorientierte Qualifizierung mit anderen Tagesmüttern aus dem Main-Kinzig-Kreis erfolgreich durchlaufen. Insgesamt haben vier neue Tagesmütter 300 Unterrichtseinheiten sowie Praktika in Kindertagesstätten und Kindertagespflege und Selbstlerneinheiten absolviert. Zusätzlich haben vier langjährig arbeitende Tagesmütter ihre damals aus 160 Unterrichtseinheiten umfassende Qualifizierung mit zusätzlichen 140 Unterrichtseinheiten aufgestockt, um ein erweitertes Zertifikat zu erhalten.

 

Die acht Maintaler Tagesmütter gehören damit zu 2.222 Personen deutschlandweit, die von 2016 bis 2018 in 255 Kursen Pionierarbeit geleistet haben. Denn mit dem Bundesprogramm Kindertagespflege „Weil die Kleinsten große Nähe brauchen“, an dem sich der Main-Kinzig-Kreis von 2015 bis 2018 beteiligte, wurde ein neues Curriculum, also ein neuer Lehrplan, mit dem Titel „Kompetenzorientiertes Qualifizierungshandbuch“ in den Modellregionen umgesetzt. Angehende oder schon tätige Kindertagespflegepersonen setzten sich in der Qualifizierung mit Themen der Frühpädagogik, dem Aufbau einer Kindertagespflegestelle, Zusammenarbeit mit Eltern und rechtlichen Themen auseinander.

 

„Mit der erweiterten Qualifizierung sind unsere Tagespflegepersonen gut gerüstet für ihre verantwortungsvolle Aufgabe, die Betreuung der Kleinsten in unserer Stadt“, lobt Monika Böttcher. „Schon seit 1991 fördert die Stadt die Kindertagespflege. Seit jeher achten wir auf eine hohe Betreuungsqualität. Die Kindertagespflegepersonen leisten mit ihrer Arbeit einen großen Beitrag für die Betreuung und die Entwicklung der Kinder. Kindertagespflege ist für uns eine wichtige Säule der Kindertagesbetreuung“, ergänzt die Bürgermeisterin.

 

Ursula Diez-König, Leiterin des Hessischen Kindertagespflegebüros, betont: „Wir begrüßen die kompetenzorientierte Ausrichtung und Erweiterung der Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen bundesweit.“

 

Kindertagespflege bietet den Kleinsten die Nähe, die sie brauchen. Sie unterliegt damit aber auch einem hohen Qualitätsanspruch. Dem trägt die Stadt durch ihre finanzielle Förderung der Kindertagespflegepersonen, der Fachberatung und der begleitenden Qualifizierung durch die Servicestelle Kindertagespflege Rechnung. Über alle Parteien hinweg wird die Weiterentwicklung und Sicherung der Kindertagespflege in Maintal politisch durch finanzielle Zuschüsse und Investitionen seit Jahren unterstützt.

 

Wer sich über Kinderbetreuung in Kindertagespflege informieren möchte, kann sich an die Servicestelle Kindertagespflege Maintal wenden. E-Mail: skm@maintal.de oder telefonisch unter 06109 379785.

 

Foto: Acht Maintaler Tagesmütter erhielten ihre Zertifikate für eine erfolgreiche Weiterqualifizierung. Auf dem Bild sind von links zu sehen: Rosalba Guerrera, Nicole Maier, Christine Fischer, Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann, Bürgermeisterin Monika Böttcher, Ursula Diez-König (Leiterin Hessisches Kindertagespflegebüro), Sibel Kis, Linda Gerth, Chanel Aschenbrenner, Ellen Wolf (Fachberatung Servicestelle Kindertagespflege). Es fehlen: die Tagesmütter Simone Kröner und Caroline Samartzidis Foto: Pressestelle Main-Kinzig-Kreis