Link verschicken   Drucken
 

Urlaub auf dem Main mit Blick auf Frankfurts Skyline

Maintal, den 08.04.2019

Pressemitteilung des Main-Kinzig-Kreises vom 05.04.2019

 

„River-Dream-Hausboote“ besetzen interessante Nische –

Kreis bezuschusst weitere schwimmende Ferienwohnung mit 50.000 Euro

 

Die touristische Infrastruktur entlang des Mains wird noch attraktiver: Im Maintaler Sportboothafen bieten Susanne Botzum und Michael Neubauer seit einem Jahr ein Hausboot für bis zu vier Übernachtungsgäste an, in Kürze kommt ein weiteres für bis zu sechs Personen hinzu. „Zu Land und eben auch zu Wasser finden Touristen im Main-Kinzig-Kreis eine unglaubliche Vielfalt an tollen und spannenden Angeboten. In Maintal, auf dem Main mit Blick auf die Frankfurter Skyline, besetzen Frau Botzum und Herr Neubauer eine weitere Nische. Das unterstützen wir als weitere Aufwertung unseres Tourismus-Standorts gerne“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler.

 

Der Main-Kinzig-Kreis gibt für den Ausbau der „River-Dream-Hausboote“ über sein Förderprogramm Touristische Infrastruktur einen Zuschuss über 50.000 Euro. „Hausboote sind für die Region eine neue und innovative Übernachtungsform, ein Alleinstellungsmerkmal weit über den Main-Kinzig-Kreis und die Rhein-Main-Region hinaus“, sagte Simmler. „Es sind gerade diese außergewöhnlichen Ferien- und Übernachtungsangebote, die wir ausbauen wollen. Schön, dass in Maintal schon bald ein zweites Boot dazukommt und damit noch weitere Touristengruppen angesprochen werden können.“

 

Bei einem gemeinsamen Termin mit Susanne Simmler und Bürgermeisterin Monika Böttcher auf dem schon seit einem Jahr im Betrieb befindlichen Boot mit 21 Quadratmetern Wohn- und 30 Quadratmetern Terrassenfläche stellte die Hanauerin Susanne Botzum das Konzept vor. Sowohl über einen längeren Zeitraum als auch an Wochenenden mit mindestens zwei Übernachtungen könne das Boot gemietet werden. Im ähnlichen Rahmen werde auch das neue Boot mit seinen 30 Quadratmetern Wohn- und 40 Quadratmetern Terrassenfläche für Interessenten zur Verfügung stehen. „In einem Umkreis von 300 Kilometern bieten wir als Einzige solche Hausboote als Ferienwohnung an“, fasste Botzum zusammen. Für den Bau des nächsten Hausboots werden verstärkt regionale Firmen zum Einsatz kommen. Das sei für die heimische Wirtschaft von Nutzen, aber natürlich auch für die Betreiber, wenn sie mal kurzfristig Hilfe vom Fachmann benötigen.

 

Bürgermeisterin Böttcher bedankte sich beim Kreis für die Förderung und lobte die Investition von Susanne Botzum und Michael Neubauer, die zugleich den Maintaler Sportboothafen bereichere. „Diese Entwicklung fügt sich gut ein in unsere Planungen, den Maintaler Uferabschnitt entlang des Mains insgesamt aufzuwerten. Perspektivisch wollen wir dabei auch das Gelände außerhalb des Sportboothafens durch Auengewässer ökologisch und gestalterisch attraktiver machen“, sagte Böttcher.

 

Foto: „Ein Alleinstellungsmerkmal weit über den Main-Kinzig-Kreis und die Rhein-Main-Region hinaus“: Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler übergibt die Förderung an Michael Neubauer und Susanne Botzum im Beisein von Hagen Hühn (Kreisverwaltung), Bürgermeisterin Monika Böttcher und Johannes Michel (Kreisverwaltung, von rechts). Foto: MKK

Externer Link zur Beteiligungsplattform Maintal macht mit; Bild zeigt das Logo von Maintal macht mit

Externer Link zur KulturRegion FrankfurtRheinMain; Maintal ist Mitglied in der KulturRegion; Bild zeigt das Logo

Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht

Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass

Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht