Link verschicken   Drucken
 

MSHD reagiert kreativ auf Lieferengpass

Maintal, den 24. 03. 2020

Mitarbeiterin näht zusätzliche Mundschutzmasken kurzerhand selbst

 

Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es bei der Auslieferung von bestellter Schutzausrüstung für medizinisches Personal derzeit Lieferengpässe. Davon betroffen sind auch die städtischen Mobilen Sozialen Hilfsdienste (MSHD). Als vor wenigen Tagen der Vorrat an Mundschutz zuneige ging, bewies Mitarbeiterin Nicole Becker-Krieglstein Kreativität.

 

Die Pflegefachkraft schnappte sich spontan Nadel und Faden und setzte sich an ihre Nähmaschine, um aus bunt bedruckten Stoffen den benötigten Mundschutz kurzerhand selbst zu fertigen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und begeisterte nicht nur die Kolleg*innen, sondern auch MSHD-Leiterin Bettina Petry. „Einfach klasse, was Nicole Becker-Krieglstein da an ihrer Nähmaschine für uns gezaubert hat. Und nicht nur für uns. Der Mundschutz dient schließlich vor allem auch dem Schutz unserer Patienten“, sagt sie.

 

Foto: Wenn die Lieferung nicht kommt, dann rattert eben die Nähmaschine. Nicole Becker-Krieglstein nähte für das MSHD-Team zusätzliche Mundschutz-Exemplare. Foto: Stadt Maintal

Aktuelles zum Corona-Virus Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Externer Link zur KulturRegion FrankfurtRheinMain; Maintal ist Mitglied in der KulturRegion; Bild zeigt das Logo Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.