Link verschicken   Drucken
 

Bebauungsplan "Am Zimmersee, 3. Änderung"

Maintal, den 28. 03. 2020

Amtliche Bekanntmachung

 

Bauleitplanung der Stadt Maintal

 

Aufstellung des Bebauungsplanes mit der Bezeichnung „Am Zimmersee, 3. Änderung“ in der Gemarkung Bischofsheim

 

hier: Aufstellungsbeschluss (§ 2 Abs. 1 Baugesetzbuch i. V. m. § 13a Baugesetzbuch) und Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 2 Baugesetzbuch)

 

Aufstellungsbeschluss (§ 2 Abs. 1 BauGB)

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Maintal hat in ihrer öffentlichen Sitzung am 09.03.2020 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Am Zimmersee, 3. Änderung“ als Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen.

 

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB aufgestellt. Auf die frühzeitige Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB wird verzichtet. Im beschleunigten Verfahren gelten nach § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB die Vorschriften des vereinfachten Verfahrens nach § 13 Abs. 2 und 3 Satz 1 BauGB entsprechend. Im vereinfachten Verfahren wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind sowie von der Durchführung eines Monitorings nach § 4c BauGB abgesehen.

 

Der Geltungsbereich liegt in der Gemarkung Bischofsheim in der Flur 18 und beinhaltet die Flurstücke 144/0 und Teilflächen der Flurstücke 101/6 (Rhönstraße), 143/2 (Am Langen See) und 145/0 (Am Wartbaum). Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes geht aus folgendem Übersichtsplan hervor:

 

Geltungsbereich

 

Durch das rasante Bevölkerungswachstum der vergangenen Jahre und den stetigen Zuzug junger Familien hat sich ein zusätzlicher Bedarf an Betreuungsplätzen in Kindertagesstätten (Kita) ergeben. Der bereits bekannte und sich weiterhin abzeichnende Zusatzbedarf kann in Bischofsheim nur durch die Errichtung einer weiteren Kita und nicht durch den Ausbau und Umbau bestehender Einrichtungen gedeckt werden. Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurden verschiedene Standortalternativen von städtischen Grundstücken untersucht. Im Ergebnis identifiziert die Machbarkeitsstudie den Standort Rhönstraße als geeignet für den Bau einer neuen Kita. Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Errichtung einer Kita geschaffen werden. Hierzu soll ein Teil der im rechtskräftigen Bebauungsplan festgesetzten öffentlichen Grünfläche zu einer Fläche für Gemeinbedarf umgewidmet werden.

 

Beteiligung der Öffentlichkeit / Offenlage (§ 3 Abs. 2 BauGB)

 

Am 09.03.2020 hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Maintal zudem beschlossen, die Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 2 BauGB) sowie die Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 2 BauGB) durchzuführen.

 

Der Entwurf des Bebauungsplans einschließlich zugehöriger Begründung liegt aus in der Zeit von

 

Montag, 06.04.2020 – Freitag, 15.05.2020

 

Das Rathaus ist seit Montag, den 16.03.2020 für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. Der Dienstbetrieb der Stadtverwaltung bleibt aufrechterhalten, sodass die Einsichtnahme in die ausgelegten Planunterlagen möglich ist. Die Planunterlagen liegen in einem von außen zugänglichen Nebengebäude des Rathauses der Stadt Maintal, Klosterhofstraße 4-6, 63477 Maintal zu folgenden Zeiten öffentlich aus: Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr; Mittwoch zusätzlich von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Eine vorherige Kontaktaufnahme oder Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Das Nebengebäude ist wie folgt erreichbar:

 

Offenlage

 

Anregungen oder Stellungnahmen zu den Planungen können schriftlich, telefonisch unter 06181 / 400-456 sowie per E-Mail an stadtplanung@maintal.de vorgebracht werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Fragen zu den Planunterlagen werden telefonisch oder per E-Mail unter den genannten Kontaktdaten beantwortet.

 

Der Inhalt der amtlichen Bekanntmachung sowie die auszulegenden Unterlagen stehen zusätzlich auch im Internet auf der Website der Stadt Maintal www.maintal.de unter „Stadtentwicklung – Bauleitplanung – Bebauungspläne“ und über das zentrale Internetportal der Bauleitplanung in Hessen zur Einsichtnahme bereit.

 

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben (§ 4a Abs. 6 BauGB).

 

Es wird darauf hingewiesen, dass nach § 4b BauGB das Planungsbüro Ralf Werneke, 63450 Hanau mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt worden ist.

 

 

 

Maintal, den 26.03.2020

Der Magistrat der Stadt Maintal

gez. Ralf Sachtleber

Erster Stadtrat

 

 

Foto: Rathaus

Aktuelles zum Corona-Virus Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Maintal Leben Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.