BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Glück miteinander teilen

Maintal, den 01. 04. 2021

Städtische Aktion richtet den Blick auf das, was unser Leben reicher macht

 

Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die uns glücklich machen. Doch weil sie so unspektakulär sind, übersehen wir sie leicht. Dabei machen gerade sie unser Leben kostbar. Deshalb möchte die Stadt Maintal mit dem Projekt „Lebensfreude“ angesichts der gegenwärtigen Herausforderungen dazu einladen, diese besonderen Momente sichtbar zu machen und den Blick auf die positiven Erlebnisse zu richten.

 

Ein freundliches Lächeln, ein unverhofftes Wiedersehen, eine spontane Hilfsbereitschaft, munteres Vogelgezwitscher, das Rauschen des Windes, ein ausgleichendes Hobby, ein Moment der Stille. Glück kann viele Gesichter haben. Doch immer schenkt es uns Freude am Leben. Diese wertvollen Momente sichtbar zu machen, ist die Idee der Aktion „Lebensfreude“. Denn die Erlebnisse, die unser Leben reicher machen, lassen sich aufschreiben, fotografieren oder anderweitig kreativ gestalten. Dadurch können sie eine Inspiration für andere sein und schenken Lebensfreude gerade in dieser schwierigen Zeit.

 

„Was macht Ihr Leben reicher? Lassen Sie es uns wissen!“, lädt Bürgermeisterin Monika Böttcher alle Bürger*innen zur Teilnahme an der Aktion ein. Dabei besteht die Möglichkeit, Texte, Fotos, Collagen, Geschichten oder Kunstwerke einzusenden - per Post an Stadt Maintal, Stichwort „Lebensfreude“, Klosterhofstraße 4-6 in 63477 Maintal oder per E-Mail an . Einsendeschluss ist am 30. April. Die Beiträge sollen anschließend in einer ganz besonderen Form öffentlich präsentiert werden und als Wanderausstellung in allen Stadtteilen zu sehen sein.

 

Schon jetzt lässt sich Lebensfreude miteinander teilen – und zwar auf einigen Maintaler Spielplätzen. Spielplätze sind Orte, an denen sich Fröhlichkeit im Lachen der Kinder und im ausgelassenen Spiel der Jungen und Mädchen zeigt. Dort begegnen sich Menschen aller Altersgruppen und Herkunft. In Zeiten der Pandemie haben öffentliche Spielflächen zusätzlich an Bedeutung gewonnen. Sie sorgen für Abwechslung im Corona-Alltag und erlauben unbeschwertes Spielen. „Deshalb haben wir entschieden, die Rolle der Spielplätze als Gute-Laune-Orte hervorzuheben, indem wir unsere Aktion dort sichtbar machen“, erläutert Böttcher.

 

Große und kleine, junge und alte Besucher sind deshalb eingeladen, zu schreiben, zu malen oder zu basteln, was ihnen gute Laune bringt und diese Botschaften an den Zäunen zu hinterlassen – idealerweise laminiert oder wasserdicht geschützt, damit der nächste Regen ihnen nichts anhaben kann. Zunächst ausgewählt wurden die Spielplätze am Dörnigheimer Mainufer, in der Rhönstraße sowie der Flugzeugspielplatz in Bischofsheim. In Hochstadt sind die Spielplätze im Neubaugebiet „Am Weides“, am Rathaus, sowie am Waldsportplatz ausgewiesene Gute-Laune-Orte und in Wachenbuchen der Abenteuerspielplatz in der verlängerten Bachstraße.

 

Aber nicht nur auf den Spielplätzen können Menschen ihre Botschaften hinterlassen. Auch an Plakatwänden soll demnächst die Möglichkeit bestehen, die positiven Erlebnisse im Alltag in Worte zu fassen, und zu lesen, was Freude in das Leben anderer bringt. Dazu folgen zeitnah weitere Informationen. „Gerade in dieser schwierigen Zeit, die mit enormen Belastungen verbunden ist, möchten wir dazu anregen, positive Botschaften zu senden und miteinander zu teilen“, lädt Böttcher ein.

 

Telefonische Auskünfte sind erhältlich unter den Rufnummern 06181 400-622 oder -452.

 

Bild zur Meldung: Auf ausgewählten Spielplätzen in den Stadtteilen können große und kleine Besucher*innen mitteilen, was ihnen gute Laune bringt. Foto: Stadt Maintal

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.