BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Maintal hat wieder einen Tagesvater

Maintal, den 10. 05. 2021

Marcel Seip-Klüber ergänzt seit April das Team der Kindertagespflegepersonen

 

Kinder ein Stück auf ihrem spannenden Weg zu begleiten. Diesen Wunsch hatte Marcel Seip-Klüber schon früh. Jetzt hat er sich erfüllt. Seit April betreut der Hochstädter als Tagesvater drei Kinder unter drei Jahren. Für den zweifachen Papa ein beruflicher Neuanfang und für die Servicestelle Kindertagespflege Maintal (SKM) ebenfalls eine schöne Entwicklung. Denn mit Seip-Klüber hat Maintal wieder einen Tagesvater.

 

Mit einem prall gefüllten Bildungspaket machten sich Anja Stroh-Barth und Julia Deicken vom Team der SKM auf den Weg zu Marcel Seip-Klüber, um das Willkommensgeschenk der Stadt Maintal Corona-konform im Garten des Tagesvaters zu überreichen und ihn im Team der SKM zu begrüßen. Das Paket, das jede Kindertagespflegeperson zu Beginn ihrer Tätigkeit erhält, beinhaltet Arbeitsmaterialien zum Start in Kindertagespflege, Fachliteratur, ein Eingewöhnungstagebuch, das Jahresabonnement einer Fachzeitschrift sowie hilfreiches Material für den Alltag in Kindertagespflege wie Warnwesten für die Tageskinder, Lupengläser, Wachsmalstifte und vieles mehr.

 

Ergänzend haben neue Kindertagespflegepersonen, die eine Kooperationsvereinbarung mit der Stadt Maintal abgeschlossen haben, die Möglichkeit, eine individuelle Förderung zur Erstausstattung in Höhe von bis zu 1200 Euro zu beantragen. „Mit dieser Zuwendung für eine bedarfsgerechte Ausstattung der Kindertagespflegestellen möchte die Stadt Maintal neue Kindertagespflegepersonen gewinnen und zu einem gelingenden Start beitragen“, so Stroh-Barth.

 

Für Seip-Klüber war das nicht ausschlaggebend. Er wollte als Kind ursprünglich Lehrer werden. „Durch Aushilfstätigkeiten in einem Behindertenheim und als Trainer sammelte ich bereits erste Erfahrungen in der Begleitung von Kindern. Gelernt habe ich dann allerdings Groß- und Außenhandelskaufmann. Erst durch die Geburten meiner Kinder 2016 und 2019 beschäftigte ich mich mit der Frage, Tagesvater zu werden. Denn plötzlich war ich unmittelbar von der Herausforderung betroffen, einen geeigneten Betreuungsplatz für Kinder ab einem Jahr zu finden. Corona kam dann noch erschwerend hinzu“, erzählt er. Er machte daraufhin Nägel mit Köpfen und begann im Herbst 2020 mit der Grundqualifizierung in der Kindertagespflege. Seit April hat er die offizielle Pflegeerlaubnis und betreut jetzt drei Kleinkinder.

 

„Endlich gehören Kinder auch zu meinem beruflichen Alltag, den ich jetzt viel besser mit der Familie vereinbaren kann. Außerdem konnte ich während der Qualifizierung zum Tagesvater viele wertvolle Tipps und Erfahrungen sammeln, die mir auch in der Entwicklungsbegleitung meiner eigenen Kinder weiterhelfen“, erzählt er. Mit seinen Tagespflegekindern verbringt er am liebsten Zeit in der Natur. Der große Garten der Familie sowie der nahe gelegene Wald und Felder laden dazu ein, spannende Abenteuer zu erleben. „Egal, wie schlammverkrustet die Kinder sind, Hauptsache, sie lachen und haben Spaß“, sagt Seip-Klüber.

 

Neben aktuell 22 Frauen ergänzt jetzt auch ein Mann das Team der Maintaler Kindertagespflegepersonen. „Diese Vielfalt bereichert die Maintaler Kindertagespflege, die ein unverzichtbarer Baustein in der Betreuung von Jungen und Mädchen unter einem Jahr ist. Sie bietet Eltern eine familiennahe individuelle Alternative zu den Angeboten in unseren städtischen Kitas. Gleichzeitig können Familien auf die hohe Qualität der Betreuung vertrauen, für die die Maintaler Kindertagespflege als Vorreiter dieses Modells von Beginn an steht“, betont Bürgermeisterin Monika Böttcher.

Alle aktiven Kindertagespflegepersonen, die mit der Stadt Maintal kooperieren, präsentieren sich in der Broschüre „Kindertagespflegpersonen stellen sich vor“ auf der Internetseite der Servicestelle unter https://webkita.de/maintal/details?2&e=13. Wer sich für eine Tätigkeit in Kindertagespflege interessiert, kann sich in der SKM im Kinder- und Familienzentrum Eichenheege melden unter Telefon 06181 4901521 und einen Termin zur individuellen Erstberatung vereinbaren.

 

Am Montag, 31. Mai, um 16 Uhr findet erstmals eine Online-Informationsveranstaltung für Familien statt, die sich über die Betreuung in Kindertagespflege informieren möchten. „Mit diesem für uns neuen Format möchten wir das Beratungsangebot der SKM für Familien erweitern. Denn besonders in dieser Zeit ist für Eltern Zuversicht und Planungssicherheit sehr wichtig“, so Anja Stroh-Barth, Leiterin der SKM. Die Anmeldung ist ab sofort per Mail an möglich.

 

Bild zur Meldung: Marcel Seip-Klüber ist seit April in der Kindertagespflege tätig und Maintals erster Tagesvater. Foto: Stadt Maintal

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.