BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Pause für den Rasenmäher

Maintal, den 13. 05. 2021

Eine natürliche Wiese ermöglicht Blühvielfalt und ist ein wertvoller Klima- und Umweltbeitrag

 

„Das sieht aber ungepflegt aus!“, mag die spontane Reaktion sein, wenn das Gras im Garten höher steht. Dabei gerät aus dem Blick, wie viel mehr eine Wiese zu bieten hat, die blühen und wachsen darf. Sie ist Ausdruck von Naturverbundenheit und sorgt als duftende, bunte Blühfläche für mehr Artenvielfalt. Abgesehen davon beansprucht eine naturnahe Wiese viel weniger Zeit und Pflege als ein „englischer Rasen“.

 

Wer seinen Rasen einige Wochen nicht mäht, kann entdecken, was dort alles wachsen kann: gelbe Butterblumen, zarte Gänseblümchen, langstieliger Löwenzahn, glückbringender Klee und vieles mehr. Auch vermeintliche unscheinbare Pflanzen sind eine wichtige Nahrungsquelle für Insekten. Ein naturnaher Garten ist nicht nur für viele Tiere und Pflanzen ein Gewinn, sondern auch für die Eigentümer*innen. Denn die aufwändige Pflege entfällt. Stattdessen lässt sich in dieser Zeit im Garten entspannt verweilen.

 

Für ruhige Ecken oder auch ganze Grundstücke, die wenig genutzt werden, bietet sich an, eine Wildblumenwiese anzulegen. Die sieht nicht nur bunt und fröhlich aus, sondern hilft auch Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und Co. bei der Nahrungssuche. Der Fachdienst Umwelt der Stadt Maintal appelliert deshalb an alle Bürger*innen, auf das häufige Rasenmähen im Sinne von mehr blühender und summender Vielfalt im Garten zu verzichten.

 

Bei Fragen ist ein Kontakt zum Fachdienst Umwelt per E-Mail an möglich. Außerdem bietet die Webseite www.maintal.de/bienenschutz vielfältige Informationen zu diesem Thema.

 

Bild zur Meldung: Vor dem Maintaler Rathaus dient eine Wildblumenfläche Insekten als vielfältiges Buffet. Foto: Stadt Maintal

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.