BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Großer Andrang in den ersten Tagen

Maintal, den 08. 07. 2021

Besuche ohne Termin im Stadtladen sollen zunächst nur bei zeitkritischen Anliegen genutzt werden

 

Die Teilöffnung des Rathauses für Besucher*innen des Stadtladens leitete am 5. Juli den stufenweisen Übergang in den Normalbetrieb ein. Erwartungsgemäß war die Nachfrage an den ersten beiden Öffnungstagen groß. Weit über die reguläre Öffnungszeit hinaus bediente das Team des Stadtladens die wartenden Bürger*innen. Einige Hinweise zum Ablauf sollen helfen, die Situation an den nächsten Öffnungstagen zu entspannen.

 

Mehr als ein Jahr war das Rathaus für Besuche ohne vorherige Anmeldung geschlossen. Seit dieser Woche ermöglicht der Stadtladen im Zuge einer schrittweisen Öffnung montags von 13 bis 17 Uhr und dienstags von 8 bis 12 Uhr wieder Besuche ohne vorherige Terminvereinbarung. Dies führte an den ersten beiden Öffnungstagen zu einem großen Besucherandrang mit teils langen Wartezeiten. „Wir möchten uns an dieser Stelle für die Geduld der Wartenden bedanken. Uns war bewusst, dass die ersten Tage für alle eine große Herausforderung bedeuten würden. Deshalb bitten wir die Bürger*innen darum, das Angebot in der Anfangsphase nur dann zu nutzen, wenn das Anliegen keinen Aufschub duldet“, sagt Erster Stadtrat Karl-Heinz Kaiser.

 

Für einen reibungslosen Ablauf sorgen Tickets mit aufsteigenden Nummern, die in der Reihenfolge des Ankommens ausgegeben werden. Dies ermöglicht Bürger*innen, die Wartezeit einzuschätzen und stellt sicher, dass die Anfrage bedient wird. Deshalb werden auch an den folgenden Öffnungstagen ab 12:45 Uhr (montags) bzw. 7:45 Uhr (dienstags) wieder Tickets vergeben. Bei dringenden Anliegen empfiehlt es sich deshalb, frühzeitig zu kommen. Wer kein Ticket mehr erhält, wird gebeten, an einem anderen Tag wiederzukommen. Auf der Homepage unter „Aktuelles“ sowie telefonisch unter der Nummer 06181 400-0 können sich die Besucher*innen informieren, ob noch Tickets verfügbar sind.

 

„Weil jede Dienstleistung unterschiedlich viel Zeit beansprucht, lassen sich Bearbeitungsdauer und Wartezeit leider nicht beziffern. Deshalb muss auch an den nächsten Öffnungstagen mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Wir bitten deshalb alle Bürger*innen, in der Anfangszeit nur bei zeitkritischen Anliegen die Besuche ohne Termin zu nutzen“, bittet Simone Trageser, Leiterin des Stadtladens. Wer zum Beispiel neu nach Maintal gezogen ist, muss sich nicht gleich in den ersten Tagen ummelden. Durch Corona werden die Fristen für die Anmeldung großzügiger gehandhabt. Personalausweise, die erst Ende des Jahres ablaufen, müssen ebenfalls nicht jetzt neu beantragt werden, da diese innerhalb von zwei bis drei Wochen nach Beantragung vorliegen.

 

Die Abholung von fertigen Ausweisen und Pässen ist an den Tagen ohne Termin jederzeit möglich. Bürger*innen werden gebeten, am Empfang mitzuteilen, dass sie fertige Dokumente abholen möchten. In diesem Fall ist die Abwicklung über den Schnellschalter möglich. Bei anderen Anliegen muss mit einer Wartezeit auch von einigen Stunden gerechnet werden. Dafür ist der Bereich rund ums Rathaus vorgesehen. Hier können Kinder den Spielplatz nutzen und es stehen Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Weil diese – je nach Besucheraufkommen – belegt sein können, kann es sinnvoll sein, eine eigene Sitzgelegenheit mitzubringen. Bei absehbar längeren Wartezeiten bietet sich an, die Zeit anderweitig zu überbrücken oder sich mit dem Warten abzuwechseln. Wenngleich der Wartebereich im Rathaus geschlossen ist, können Besucher*innen die Toilette nutzen und sich dazu kurz am Empfang melden.

 

Mit dem schrittweisen Übergang in den Normalbetrieb werden die Öffnungstage sukzessive ausgeweitet und parallel die Online-Termine zurückgefahren. Bürger*innen mit bereits gebuchten Online-Terminen im Juli und August werden gebeten, diese beizubehalten. Diese Termine haben selbstverständlich weiterhin Gültigkeit und werden an allen Öffnungstagen bearbeitet. Da der Stadtladen auf Termine ohne vorherige Buchung umgestellt werden soll, werden aktuell keine online buchbaren Termine für Anmeldungen und die Beantragung von Ausweisen und Pässen angeboten. Für Führungszeugnisse oder die Passabholung sind weiterhin online kurzfristige Termine verfügbar. Für Meldebescheinigungen ist kein Termin nötig. Hier genügt eine E-Mail an .

 

Bild zur Meldung: Seit 5. Juli hat der Maintaler Stadtladen an zwei Wochentagen ohne Termin geöffnet. Bürger*innen werden gebeten, in der Anfangszeit nur bei zeitkritischen Anliegen die Öffnungstage zu nutzen. Foto: Stadt Maintal

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.