BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Corona in bunten Farben

Maintal, den 09. 07. 2021

Kunstprojekt der Kita-Ahornweg zeigt, wie Kinder die Pandemie wahrnehmen

 

Sorgenfrei zu leben, spielen zu dürfen, mit wem man möchte, und den Menschen offen ins Gesicht zu schauen, sind wichtige kindliche Bedürfnisse. Diese Unbeschwertheit veränderte sich durch die Pandemie. Wie Kinder diese Zeit erlebt haben, macht ein Kunstprojekt der Kita Ahornweg in Hochstadt sichtbar.

 

Die weltweite Pandemie ist mit immer neuen Fragen und Herausforderungen verbunden, denen sich vor allem die Erwachsenen stellen müssen. Doch auch Kinder erleben die Einschränkungen, die ein unsichtbares Virus auslöst. Auch ihr vertrauter Alltag änderte sich von einem auf den anderen Tag.

 

Wie Kinder die Krise wahrnehmen, welche Erfahrungen sie intensiv beschäftigen und wie unterschiedlich die altersabhängige Sicht auf die Pandemie ist, zeigen die Ergebnisse eines Kunstprojekts der Kita Ahornweg. Das Projekt initiiert hat Thalisa Nöll, die dabei von Emine Aydemir und Bärbel Lombardie unterstützt wurde.

Mit verschiedenen Materialien und Techniken konnten die Kinder neue Wege finden, um Kunst zu schaffen, mit dem Thema zu arbeiten und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Häufig stellten die Jungen und Mädchen ihre Gefühlswelt durch die Verwendung von Farben in abstrakten Formen dar. In kleinen Bildvorstellungen erklärten die Kinder, was sie gemalt haben oder was sie fühlten. Aber auch Szenen aus dem Leben, wie die nicht stattgefundene Geburtstagsfeier oder auch wichtige Bezugspersonen aus der Familie oder dem Freundeskreis, wurden gemalt oder gebastelt.

 

„Kinder sind durch die Pandemie besonders beeinträchtigt. Mit diesem Kunstprojekt können sie ihren Empfindungen auf kreative Weise Ausdruck verleihen. Von Anfang anhaben unsere Kitas Möglichkeiten geschaffen, um die Kinder in dieser herausfordernden Zeit zu unterstützen – auch in den Phasen des Lockdowns war es das Ziel, den Kontakt zu ihnen aufrechtzuerhalten“, erklärt Bürgermeistern Monika Böttcher und dankt den Erzieher*innen für ihr Engagement.

 

Entstanden ist eine eindrucksvolle Sammlung unterschiedlicher Bilder und Bastelarbeiten, die einen spannenden Einblick in die Wahrnehmung der Krise durch Kinder bietet. Dabei zeigt sich auch der hoffnungsvolle Blick nach vorne, denn die Jungen und Mädchen haben ihren Wünschen für die Zukunft ganz viel Raum in ihren Bildern gegeben. Die Kunstwerke sind vom 13. bis 16. Juli in der Kita Ahornweg für die Kinder und Eltern zu sehen.

 

Bild zur Meldung: Mit unterschiedlichen Materialien, Techniken und natürlich ganz viel Farbe haben die Kinder der Kita Ahornweg ihre Gedanken und Gefühle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie gemalt und gebastelt. Foto: Stadt Maintal

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.