BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Spitzenplatz für Maintaler Wirtschaftsförderung und Verwaltung

Maintal, den 26. 07. 2021

IHK-Standortumfrage belegt Zufriedenheit der Unternehmen

 

Im Herbst 2020 führte die Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern eine Umfrage bei den Maintaler Unternehmen zur Bewertung des Wirtschaftsstandortes Maintal durch. Dies erfolgte fünf Jahre nach der ersten Umfrage im Jahr 2015. Diese Umfrage führte die IHK in den sieben größten Kommunen im Main-Kinzig-Kreis durch. Die Unternehmer*innen vergaben für den Wirtschaftsstandort Maintal die Gesamtnote 2,6, leicht besser als der Durchschnitt aller sieben befragten Kommunen (2,8) und auch deutliche besser als die Durchschnittsnote im Jahr 2015 (2,9). Die Standortfaktoren wurden mit Schulnoten von 1 bis 6 bewertet.

 

Die Ergebnisse der Standortumfrage präsentierten von der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern Dr. Gunther Quidde (Hauptgeschäftsführer) und Selina Lukas bei der Haupt- und Finanzausschusssitzung im Juli. Bei der Umfrage haben 7,1% der befragten Unternehmen geantwortet. Überwiegend nahmen Unternehmen aus dem Einzelhandel sonstigen Dienstleistungen teil.

 

Unter den Faktoren, die mit eher mäßigen Zufriedenheitswerten benannt wurden, befinden sich einige aus dem Bereich Verkehr sowie Infrastruktur. Dazu gehört die „Verfügbarkeit von Parkplätzen“ (3,5). Auch die „Anbindung an den ÖPNV und die S-Bahn“ (3,3) sowie die Anbindung an den Schienenverkehr (3.2) sehen die Maintaler Unternehmen noch Luft nach oben. Trotz der Corona-Pandemie in 2020 heben die Maintaler Unternehmen die Relevanz der Verfügbarkeit von Fachkräften hervor.

 

Besonders positiv zu vermerken ist, dass fast alle Faktoren aus den Bereichen und Verwaltung und Kommunale Wirtschaftsförderung überdurchschnittlich gut bewertet wurden. Da bei vielen von ihnen die Zufriedenheit so ausgeprägt ist, erreicht Maintal bei diesen sogar den Spitzenplatz unter den befragten Kommunen im Main-Kinzig-Kreis.

 

„Die hohe Zufriedenheit der Unternehmer*innen mit dem Wirtschaftsstandort Maintal freut uns natürlich sehr und spornt uns weiter an, stetig an Verbesserungen zu arbeiten. Das fabelhafte Abschneiden bei der Bewertung der Verwaltung und der Wirtschaftsförderung macht deutlich, dass wir auf einem guten Weg in Sachen „kundenfreundliche Verwaltung“ sind, so Bürgermeisterin Monika Böttcher.

 

Besonders zufrieden sind die Unternehmen mit der „Generellen Erreichbarkeit“ der Verwaltung (2,5), dem „Offenen Ohr für Wirtschaftsfragen“ (2,6), Verlässlichkeit bei Wirtschaftsfragen und -Entscheidungen“ (2,6) sowie der „Qualität der Online-Angebote“ (2,6) und die „Begründung von Entscheidungen“ (2,7). Besonders wichtig ist den Maintaler Unternehmen das „Mobilfunknetz“ und die „Breitbandanbindung“.

 

 

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Bildhinweis zur Meldung: Dr. Gunther Quidde (Hauptgeschäftsführer) und Frau Selina Lukas (links) von der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern präsentierten die Ergebnisse der Standortumfrage im Beisein von Bürgermeisterin Monika Böttcher (2.v.r.) und Wirtschaftsförderin Anke Prätzas. Foto: Stadt Maintal

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.