BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Abfallwirtschaft

Abfalltonnen

Abfall ABC

Informationen zu den Entsorgungsmöglichkeiten für Abfälle finden Sie in unserem Abfall ABC

Abfallentsorgung in Corona-Zeiten +++Abfallsammelstellen und Wertstoffhof sind geöffnet+++

Bitte beachten Sie, dass die Abfallsammelstellen und der Wertstoffhof weiterhin geöffnet sind. 

Die aktuellen Öffnungszeiten der Abfallsammelstellen finden Sie hier Öffnungszeiten Abfallsammelstellen

 

Bitte beachten Sie, dass bei der Anlieferung am Wertstoffhof der Personalausweis mitzuführen ist und dass Maskenpflicht besteht.

Alle wichtigen Informationen zur Abfallentsorgung und zu den Öffnungszeiten und Annahmebedingungen am Wertstoffhof finden Sie in dem beigefügten Flyer Abfallentsorgung in Coronazeiten

Abfallinformationen - Flyer und Broschüren zum Herunterladen

Abfallinformationen - Flyer und Informationen zum Herunterladen finden Sie hier 

Abfallberatung der Stadt Maintal

Kontakt:

Kerstin Franz

Alexandra Schweinoch

Klosterhofstr. 4-6

Zimmer A011 und A012

Tel.: 06181 400-431

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 08.00 - 12.00 Uhr

Mittwoch

13.00 - 17.00 Uhr
Abfallkalender der Stadt Maintal

Externer Link zum Digitalen Abfallkalender auf Müllmax.de; Bild zeigt den Abfallkalender der Stadt Maintal; Hier finden Sie: Abfuhrtermine, Infomail-Service, Schadstoffsammlung, Altglascontainer und den Abfuhrkalender in PDF´s nach Orten

 

Hier finden Sie die Listen in welcher Straße an welchen Tagen der Abfall geleert wird:

Abfallsammelstellen

 

Aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten der Abfallsammelstellen finden Sie unter "Aktuelles zu Corona, Fragen und Antworten zur Situation in Maintal, wie sind die Abfallsammelstellen u.a. geöffnet" unter folgendem Link https://www.maintal.de/seite/443765/corona.html

 

An den kommunalen Abfallsammelstellen können private Kleinanlieferer folgende Abfälle kostenlos und in der Menge bis zu 1 m³ pro Öffnungstag abgeben:

  • Erdaushub,  Bauschutt (ohne Verunreinigung) und Gartenabfälle.
  • An der Abfallsammelstelle im Stadtteil Dörnigheim in der Otto-Hahn-Straße 7 werden weiterhin gemischte Bau- und Abbruchabfälle und Gasbetonsteine (Sauerkraut-Heraklitplatten, Ytong-Kalksandsteine u.s.w.) angenommen. 
  • Weiterhin werden auf der Abfallsammelstelle in Dörnigheim Wurzelstöcke und Erdaushub in kleinen Mengen angenommen. 
  • An allen Abfallsammelstellen werden weiterhin CDs, Korken, Batterien, Schuhe, Altmetall und Energiesparlampen kostenlos angenommen.
  • Für Altkleider stehen an den Abfallsammelstellen in Dörnigheim, Bischofsheim (nur verlängerte Jahnstraße), Hochstadt und Wachenbuchen Altkleidercontainer zur Verfügung.

 

Die vorgenannten Abfallarten können Sie in Maintal an folgenden Abfallsammelstellen abgeben: 

 

Maintal Dörnigheim Kompostieranlage Otto-Hahn-Straße
Maintal Bischofsheim 

1. Kleinmüllplatz in der verlängerten Jahnstraße

2. Kleinmüllplatz in der verlängerten Hochstraße. (Öffnungszeiten nur samstags). 

Maintal Hochstadt Asphaltierter Feldweg hinter dem Festplatz
Maintal Wachenbuchen Simmetsweg

 

Die Abfallsammelstellen sind wie folgt geöffnet: 

Mittwoch von 13.00 bis 17.00 Uhr, Freitag von 14.00 bis 17.00 Uhr und Samstag von 9.00 bis 15.00 Uhr. 

Bitte beachten Sie, dass von November bis Ende Februar der Freitagstermin entfällt.

 
Abfallvermeidung

Ideen und praktische Tipps zur Abfallvermeidung erhalten Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, siehe hier  

Abholtermine für Sperrabfall, Elektro-Großgeräte, Fernseher oder Containerbestellungen:

Sperrabfall und Elektrogroßgeräte können nach vorheriger telefonischer Anmeldung  bei der Fa. Max Spahn zur Abholung angemeldet werden. Container können ebenfalls bei der Fa. Spahn bestellt werden, z.B. bei Haushaltsauflösungen oder Baumaßnahmen. 

 

Firma Max Spahn & Sohn KG

Henschelstraße 11

63477 Maintal

Tel. 06181 702270

E-Mail:

 

Wie entsorge ich Elektrogeräte ?

 

Elektrogroßgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen, Fernsehgeräte und PCs werden zu bestimmten Terminen nach vorheriger telefonischer Anmeldung bei der Fa. Max Spahn abgeholt. Wenn Sie ein Großgerät zur Abholung anmelden, dürfen Sie auch Kleingeräte wie z.B. einen Fön oder Toaster dazulegen. Die Übergabestelle für alle Arten von Elektrogeräten, d.h. Klein- und Großgeräten, befindet sich am städtischen Wertstoffhof in der Henschelstraße 11, 63477 MaintaL

Bitte helfen Sie mit, Ressourcen zu schonen und leisten Sie einen Beitrag für die Umwelt. Bitte werfen Sie keine Elektrogeräte in den Restmüll ! Weitere Informationen erhalten Sie auf unserem Flyer Elektrogeräte.

 

 

 

Abfallgebühren

Abfallgebühren für Restabfall im Jahr:

 

 

  Gebühren/Jahr/€
60 Liter Abfalltonne 150,12
80 Liter Abfalltonne 200,16
120 Liter Abfalltonne 300,24
240 Liter Abfalltonne 600,48
1,1 cbm Container 2.752,20
Abfallgefäße

Fragen zu Sammelgefäßen, Bestellungen, Kosten?
Hier hilft Ihnen der Fachdienst Finanzen und Steuern weiter:

Tel. 06181 / 400–235 oder 400-230

Altglas

Wo finde ich Altglasbehälter ?

 

Die Standorte der Altglasbehälter sind im elektronischen Abfallkalender der Stadt Maintal hinterlegt, den Zugangslink finden Sie hier  

Bitte beachten Sie die Einwurfzeiten ! Das Einfüllen in die Sammelbehälter ist nur in der Zeit von 7.00 bis 20.00 Uhr gestattet.

 

Weitere Informationsposter, Flyer und Arbeitsmaterialien für Kinder sind auf der Webseite des Dualen Systems "Der Grüne Punkt" hinterlegt https://www.was-passt-ins-altglas.de/richtig-glasrecyceln/ oder unter http://www.glasaktuell.de

 

Was gehört ins Altglas ?

 

Ins Altglas gehört Symbol Haken Nicht ins Altglas gehört Symbol kreuz

Getränkeflaschen wie

Saft-, Bier und Weinflaschen

Bleikristall
Glasverpackungen für Lebensmittel Fensterglas
Einmach- und Konservengläser Glaskeramik, Glasgeschirr
Senfgläser Porzellan
Gläser für Babynahrung Glasscheiben
Kosmetisches Glas wie Flakons Kunststoffverpackungen, Plastik
Pharmazeutische Glasbehälter Leuchtstoffröhren
Ketchup- und Essigflaschen Mikrowellenherdgeschirr
Marmeladengläser Batterien 
Verpackungsglas Auflaufformen
Trinkgläser (nicht aus Bleiglas) Spiegelglas 
Abfallsammelaktionen

Abfallsammelaktion

 

Starke Helfer*innen gesucht !

 

Gehen Sie voran und werden Sie aktiv. Sammeln Sie Abfall ein, werden Sie Teil einer Gruppe und suchen Sie Gleichgesinnte. 

 

Auf der Internetseite der Umweltkampagne "Sauberhaftes Hessen" können Sie Ihre Abfallsammelaktion auf einer interaktiven Karte veröffentlichen.

 

Die Informationen zur Abfallkampagne des Landes Hessen namens "Sauberhaftes Hessen" finden Sie hier: 
http://www.sauberhaftes-hessen.de/

 

Helfen Sie uns, unsere Stadt zu verschönern indem Schmuddelcken aufgeräumt werden. Alle „Sammelwilligen“ können kostenlos Sammelutensilien wie Zangen, Handschuhen und Eimer beim Fachdienst Umwelt ausleihen.

 

Aufgaben für Freiwillige:

  • Aufräumen von Schmuddelecken innerhalb der Stadt und im Außenbereich
  • Beseitigung illegal entsorgter Abfälle
  • Teilnahme an der landesweiten Aktion „Sauberhaftes Hessen“ mit vier Abfallsammelaktionen pro Jahr (zum Beispiel Sauberhafter Schulweg und Sauberhafter Kindertag) und weiteren Sonderaktionen.

 

Sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen wie Schulklassen, Mitarbeiter von Firmen, Freundeskreise, Vereinsgruppen können eigene Abfallsammelaktionen durchführen und werden dabei vom Fachdienst Umwelt unterstützt. Die Stadt Maintal unterstützt die Abfallsammelaktionen durch die Ausgabe von Sammelutensilien und die fachgerechte Entsorgung der Abfälle.

 

Ansprechpartnerinnen:
Ingrid Hegenbarth-Müller oder Kerstin Franz
Magistrat der Stadt Maintal
Fachdienst Umwelt
Tel. 06181 400 - 431
E-Mail:

Altpapier

Altpapier wie Zeitungen und Schreibpapier sowie Pappe und Kartonagen werden über die Altpapiertonne entsorgt. Die Altpapiertonne wird vierzehntäglich vom beauftragten Entsorgungsunternehmen geleert. Die Leerungstermine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Abfallkalender 

 

Altpapiergefäße können Grundstückseigentümer auf schriftlichen Antrag beim Fachdienst Steuern bestellen.

Das entsprechende Bestellformular ist hier zu finden:
 

Sollte Ihre Papiertonne nicht ausreichen, können Sie Altpapier und Kartonagen in der Menge bis zu 1 m³ pro Öffnungstag kostenpflichtig am städtischen Wertstoffhof abgeben. Die Preise und Annahmebedingungen des Wertstoffhofes finden Sie im Flyer Wertstoffhof

 

Die Stadt Maintal stellt Ihnen auf Wunsch Aufkleber für Ihre Altpapiertonne zur Verfügung.

 

Informationen zur Altpapierentsorgung und zum Altpapierreycling finden Sie auf der Homepage des Bundesumweltamtes.

Altreifen

An den Abfallentsorgungsanlagen der Stadt Maintal, d.h. am Wertstoffhof und an den Abfallsammelstellen, werden keine Altreifen und Zubehör angenommen. Diese können Sie bei zertifizierten Fachfirmen abgeben, z.B. 

 

Fa. Reifen Kersten GmbH, Ledergasse 1, 63477 Maintal, Tel. 06109-61110, Annahme nur max. 4 Stück und nur bei Neukauf
Abschleppdienst Central, Bruno-Dressler-Str. 8, 63477 Maintal, Tel. 06109-76 55 0
Fa. Euromaster (Viborg), Carl-Benz-Str. 29, 60386 Frankfurt, Tel. 069-41 92 70
Batterien

Batterien (Knopf- und Stabbatterien) können Schwermetalle und Quecksilber enthalten und zählen daher zu den gefährlichen Abfällen. Aufgrund der möglichen Brandgefahren dürfen Batterien nicht in der Restmülltonne entsorgt werden. 

 

Für die Entsorgung von Batterien können Sie folgende Entsorgungsmöglichkeiten nutzen: 

 

 

Autobatterien 

  • Abgabe bei Fachfirmen, bitte kontaktieren Sie die städtische Abfallberatung unter Tel. 06181 400 431.
  • Abgabe am Schadstoffmobil, max. 1 Batterie pro Annahmetag.

 

Lithium-/ Ionenbatterien und Akkus 

 

Lithium-/ Ionenbatterien und Akkus (aus Handys, Laptops u.a.) sind gesondert abzugeben. Hierfür stehen am städtischen Wertstoffhof separate Sammelbehälter bereit. Bitte kleben Sie die Pole vor dem Einfüllen in die hierfür vorgesehenen Behälter ab.

Bioabfall

Was ist Bioabfall ?

Bioabfall sind alle organischen Küchen- und Gartenabfälle. Aus organischen Bioabfällen wird in der Kompostieranlage wertvoller Kompost hergestellt. 

 

 

Was darf in die Biotonne        

Symbol Haken Was darf nicht in die Biotonne  Symbol kreuz
  • Obst-, Salat und Gemüseabfälle                           
  • Plastiktüten und Plastikbeutel, biologisch abbaubare Folienbeutel, Kunststoff und Kunststofftüten
  • Lebensmittelreste (kein Fisch oder Fleisch)
  • Verpackungsabfälle wie Joghurtbecher, Getränkekartons
  • Brot- und Gebäckreste
  • Hygieneabfälle wie Windeln, Tampons oder Binden
  • Tee- und Kaffeesatz (einschließlich Beutel oder Filter)
  • Eiweißhaltige Lebensmittel wie Fisch- und Gräten, Fleisch, Wurst und Knochen
  • Kaffeepads
  • Restabfall wie Staubsaugerbeutel, Straßenkehricht
  • Eier- und Nussschalen
  • Kaffeekapseln, auch keine kompostierbaren
  • Fallobst
  • Verpackungen aus Maisstärke, Zuckerrohr, Palmblätter
  • Abgelaufene Lebensmittel, ohne Verpackung)
  • Holzabfälle (von behandeltem Holz)
  • Kleine Mengen Rasenschnitt
  • Glas und Glasscherben
  • Hecken- und Baumschnitt und Äste
    (kleine Mengen und klein geschnitten)
  • Sonderabfall wie Batterien, Altöl, Farben, Lacke, Medikamente
  • Schnittblumen, Topfpflanzen (ohne Topf)
  • Metall und Kunststoff
  • Blumenerde (Kleinstmengen)
  • Leder, Textilien
  • Laub, verwelkte Blumen, Reisig (kleine Mengen), Wildkräuter
  • Tierstreu, Asche und Zigarettenreste
  • Stroh, Heu und Sägespähne (nur unbehandelt)
  • Mineralisches Katzenstreu und Hundekot
  • Bioabfalltüten aus Papier, Zeitungspapier
  • verpackte Lebensmittel

 

Bitte entsorgen Sie kein Plastik, Plastiktüten oder kompostierbare Folienbeutel in der Biotonne. Diese Störstoffe verrotten nicht bzw. zu langsam in der Biokompostieranlage und müssen in einem aufwändigen Verfahren aus dem Kompost herausgesiebt und teuer als Restabfall verbrannt werden. Bitte geben Sie die Bioabfälle lose oder in Zeitungspapier verpackt in die Biotonne. Dies verhindert ein Anhaften am Tonnenrand und beugt in den Sommermonaten der Madenbildung vor. 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf den Informationsbroschüren und Öffentlichkeitsarbeiten der Stadt Maintal und auf der Homepage der Aktion Biotonne Deutschland. 
 

Was gehört in die Biotonne - Aufkleber für die Biotonne 

Flyer Bioabfall

 

http://www.aktion-biotonne-deutschland.de/ - externer Link

Biokompostieranlage 

Informationen zur Biokompostieranlage des Zweckverbandes Bioabfallentsorgung finden Sie hier http://www.zv-maintal.de

Der Gelbe Sack

Informationen rund um das Thema Entsorgung von Verpackungsabfällen finden Sie auf unserem Flyer Der Gelbe Sack

 

Gelbe Säcke erhalten Sie an folgenden Abgabestellen Verteilstellen für Gelbe Säcke

 

Was gehört in den Gelben Sack ? Informationen rund um das Thema Entsorgung von Verpackungsabfällen finden Sie auf der Homepage der Dualen Systeme unter https://www.recycling-fuer-deutschland.de/web/recycling/ (externe Internetseite).

 

Informationsblätter in verschiedenen Sprachen und Informationen zum Thema Glasentsorgung sind auf der Homepage "Der Grüne Punkt" zu finden in der Rubrik Was gehört in den Gelben Sack (externe Internetseite)

Dispersions- und Wandfarben

Wie entsorge ich Dispersions- bzw. Wandfarben ?

 

  • Dispersions- bzw. Wandfarben sind wasserlöslich. In vollständig ausgehärteter Form können Sie diese über Ihre Restmülltonne entsorgen. Die Entsorgungstermine finden Sie im Abfallkalender, seihe hier:  
  • Am städtischen Wertstoffhof werden Dispersionsfarben zu den Öffnungszeiten in haushaltsüblichen Mengen kostenlos angenommen. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Flyer Wertstoffhof
  • Privathaushalte können Dispersionsfarben in haushaltsüblichen Mengen ebenso am Schadstoffmobil der Rhein-Main-Abfall GmbH zu den Sammelterminen abgeben, die Termine finden Sie hier 
  • Weitere Informationen zur Entsorgung von Dispersionsfarben entnehmen Sie bitte dem Flyer der Rhein-Main-Abfall GmbH zu diesem Thema Flyer Dispersionsfarben
  • Restentleerte Farbeimer können Sie über den Gelben Sack entsorgen. 
Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren

Energiesparlampen, und Leuchtstoffröhren gehören nicht in den Restmüll, sondern müssen bruchsicher und getrennt von anderen Abfällen an gesonderten Sammelstellen entsorgt werden. 

 

Sie können Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren an folgenden Abgabestellen entsorgen: 

 

Sonderabfall und Schadstoffsammlung

Die Termine der Schadstoffsammlung finden Sie:

Spenden und reparieren statt wegwerfen

Der Arbeitskreis Asyl bittet stets um Sachspenden.

 

Reparieren statt wegwerfen

Das ehrenamtliche Reparatur-Café hilft beim Reparieren von Alltagsgegenständen.

Die Treffen sind jeden dritten Samstag von 10.00 bis 13.30 Uhr im Monat im Stadtteilzentrum Bischofsheim.

Hier finden Sie weitere Informationen: http://maintalmachtmit.de/page/Reparatur_Cafe

Verbrennen von Gartenabfällen
  1. Informationen zum Verbrennen von Gartenabfällen finden Sie in folgendem Informationsflyer der Stadt Maintal 
    Verbrennen von Gartenabfällen
  2. Die Karte mit den Gebieten, in denen das Verbrennen von Gartenabfällen erlaubt bzw. nicht zulässig ist, finden Sie hier 
Wertstoffhof

Der Wertstoffhof hat weiterhin geöffnet. Bitte führen Sie bei der Anlieferung von Abfällen Ihren Personalausweis mit, da die Anlieferung nur für Maintaler Bürger*innen und Gebührenzahler*innen erlaubt ist. Das Betreten des Wertstoffhofgeländes ist nur mit Mund-Nase-Schutzmaske erlaubt. Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer zur Abfallentsorgung in Corona Zeiten, siehe Flyer Abfallentsorgung in Coronazeiten

 

 

Reguläre Öffnungszeiten der Max Spahn Sohn KG in der Henschelstraße 11, Maintal-Dörnigheim 

 

 

Mo., Di., Do., Fr.  7.00 bis 16.00 Uhr
Mi.  7.00 bis 17.00 Uhr
Sa.  9.00 bis 13.00 Uhr

 

Die Annahmebedingungen, Adresse und weitere Informationen finden Sie auf dem Flyer Wertstoffhof 

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.