Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Frauen / Gleichstellung

Frauen- und Gleichstellungsbüro der Stadt Maintal

Klosterhofstraße 4 - 6

63477 Maintal

Tel. 06181 400-233

Fax. 06181 400-5011

 

Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte

Annika Frohböse

Rathaus, 1. OG, Zimmer 130

 

 

Externer Link zur pdf-Datei Maintaler Frauenwochen 2019; Bild zeigt das Plakat zur Aktion; Bild: Stadt Maintal und Uwe Wagschal / PIXELIO'

 

Das Frauen- und Gleichstellungsbüro...

  • ist Servicestelle für Genderfragen, Frauen- und Gleichstellungspolitik
  • setzt sich gegen geschlechtsspezifische Diskriminierung ein
  • stellt Öffentlichkeit her für genderpolitische Themen
  • ist Anlaufstelle für die Bürger*innen in Maintal und die Beschäftigten der Verwaltung

 

Die Aufgaben des Frauen- und Gleichstellungsbüros

  • Prävention gegen Gewalt an Mädchen* und Frauen*
  • Interkulturelle Frauen*- und Gleichstellungsarbeit
  • Vorträge, Seminare und Veranstaltungen zu genderpolitischen Themen
  • Vernetzung mit Organisationen, Gruppierungen und Initiativen,
    die für Genderthemen eintreten
  • Veranstaltungen und Aktionen in Zusammenarbeit mit der Intgrationsbeauftragten
  • Gendersensible Kinder- und Jugendarbeit
  • Beratung in besonderen Lebenssitua­tionen,
    wie familiärer Sorgearbeit in Verbindung mit Beruf
  • Entwicklung von Projekten in Kooperation mit dem Maintaler Frauenbeirat
  • Beratung im Rahmen des Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG)

 

Veranstaltungen und Angebote für Mädchen und Frauen

  • Baumpflanzaktion für ehrenamtlich engagierte Maintalerinnen im Frauenhain
  • Maintaler Frauenwochen
  • Girls‘ Day, Mädchenaktionstage
  • Fahnenaktion „Keine Gewalt an Mädchen und Frauen“
  • Frauen-Nachttaxi
  • Beteiligung am Stadtlauf in Hanau zugunsten
    der Frauenhäuser im Main-Kinzig-Kreis

Publikationen und Dokumentationen

 

Frauenbeirat

 

Die Stadtverwaltung als gutes Beispiel

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Beteiligung an personellen, organisatorischen und sozialen Maßnahmen
  • Überwachung des Frauenförderplanes und der Einhaltung des Hess. Gleichberechtigungsgesetzes, HGLG
  • Beratung und Informationsarbeit
  • Gender Mainstreaming: Überprüfung der Auswirkungen von Maßnahmen
  • Interne Fortbildungsseminare
Luftbild Frauenhain; Foto: Matthias Merget