BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Radverkehr

Bild zeigt einen Fahrradfahrer auf einem gut gekennzeichneten Fahrradweg; Bildrechte: Stadt Maintal

 

 

Radschnellweg Frankfurt - Maintal - Hanau

 

Am 1. Juli 2016 fand die Auftaktveranstaltung in Maintal statt, zu der alle Bürgerinnen und Bürger sich zum Projekt Radschnellweg Frankfurt - Maintal - Hanau informieren und ihre präferierte Radroute in einen Plan einzeichnen konnten.

 

Diese Studie wurde am 20. September 2019 veröffentlicht. Anschließend übernimmt der Regionalverband die Aufgabe, das Vorhaben umzusetzen.

 

Bild zeigt zwei Fahrradfahrende auf einem Radschnellweg der Stadt Göttingen; Quelle: Stadt Göttingen.

 

Auf einem Radschnellweg können Radfahrende besonders zügig, sicher und komfortabel fahren. Auf der Strecke zwischen Frankfurt und Hanau soll ein Radschnellweg über Maintal realisiert werden. Die Strecke umfasst ca. 17 Kilometer und ist insbesondere für jene interessant, die das Rad gerne auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder sogar zum Einkaufen nutzen möchten.

 

Radschnellwegtrasse

 

Weitere Infos (Externe Links: Sie verlassen die Seite der Stadt Maintal)

 

Handout Radschnellweg

 

Radschnellwege in der Region FrankfurtRheinMain

 

Radschnellweg Ruhr RS1

 

Kontakt

Fachdienst Stadtentwicklung und Stadtplanung

Verkehrsplanung - Herr Herbig

Tel. 06181 400 455

E-Mail

 

Weiterer Kontakt

Fahrrad- und Fußgängerbeauftragter der Stadt Maintal

Herr Schieche

E-Mail

 

 

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.