Link verschicken   Drucken
 

Wärmeeffizienz

Heizungssystem

 

  • Voraussetzung: Vor-Ort-BeratungHeizungssystem
    Der Ergebnisbericht ist bei Antragsabgabe vorzulegen.
     
  • Gefördert wird der Austausch von älteren Zentralheizungsanlagen sowie Etagenheizungen gegen neue Heizanlagen mit Brennwertnutzung, bei denen keine Austauschpflicht gemäß der aktuell geltenden Energieeinsparverordnung besteht.
     
  • Die Förderung wird nur dann gewährt, wenn gleichzeitig eine Hocheffizienzpumpe eingebaut, der hydraulische Abgleich durchgeführt und bisher ungedämmte Heizungs- und Warmwasser führenden Rohrleitungen und Armaturen in unbeheizten Räumen gemäß der aktuell gültigen Energieeinsparverordnung isoliert werden.
     
  • Die verwendeten Anlagenkomponenten im Bereich Heizkessel und Warmwasserspeicher sind darüber hinaus nur dann förderfähig, wenn sie der Energieeffizienzklasse A entsprechen.
     

  • Die Umsetzung ist in der Unternehmererklärung nach EnEV zu dokumentieren und nach Sanierung bei der Stadt Maintal einzureichen.
     

  • Eine gleichzeitige Förderung mit der Einzelförderung "Hydraulischer Abgleich & Heizungspumpentausch" (siehe unten) ist nicht möglich.
     
  • Weitere Informationen finden Sie in der Klimaschutzförderrichtlinie und in den Anlagen.
     
  • Den Förderantrag „Heizungssystem“ finden Sie hier.
     

  • Der Energieberater Herr Erlenbeck steht Ihnen jeden Dienstag von 14-16 Uhr für die Antragsannahme und der Überprüfung der fertig ausgefüllten Anträge zur Verfügung.

 

 

Hydraulischer Abgleich

 

 

  • Voraussetzung: Vor-Ort-Beratung.Wärmeeffizienz
    Der Ergebnisbericht ist bei Antragsabgabe vorzulegen.
     

  • Der hydraulische Abgleich der Heizung durch einen Fachbetrieb wird mit 50 % der Kosten,
    maximal 100 Euro gefördert.
     

  • Eine Förderung wird nur gewährt, wenn nachweislich eine Hocheffizienzpumpe eingebaut ist oder
    mit eingebaut wird.
     

  • Die Förderung gilt nur für Bestandsgebäude.

 

  • Weitere Informationen finden Sie in der Klimaschutzförderrichtlinie und in den Anlagen.
     

  • Den Förderantrag „Hydraulischer Abgleich“ finden Sie hier.
     

  • Der Energieberater Herr Erlenbeck steht Ihnen jeden Dienstag von 14-16 Uhr für die Antragsannahme und der Überprüfung der fertig ausgefüllten Anträge zur Verfügung.

 

Benötigen Sie beim Ausfüllen Unterstützung oder möchten Sie einen Termin mit dem Energieberater vereinbaren?

Melden Sie sich gerne bei uns:

Tel. 06181 400-645
E-Mail

Rathaus
Klosterhofstraße 4-6
Raum 50A
Maintal Hochstadt


Sie können Ihren Termin auch gerne direkt mit einem der untenstehenden Energieberater vereinbaren.

Kontaktdaten von Energieberatern aus dem Umkreis:

Marco Erlenbeck - 0152-3433 9310

Olaf Strenge - 0160-8204 942

Peter Dorn - 06181-9766 80

Jörg Sennewald - 069-2032 4078
Jochen Fell  - 0160-9780 9275

"Engagiert 2020" - Eine Veranstaltung der Maintaler Freiwilligenagentur, das Bild zeigt das Logo

Externer Link zur KulturRegion FrankfurtRheinMain; Maintal ist Mitglied in der KulturRegion; Bild zeigt das Logo

Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht

Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass

Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht