Natur- und Artenschutz

Baum in Glas, Bild von ejaugsburg auf Pixabay

Was bedeutet Naturschutz?

Der Begriff Naturschutz umfasst Maßnahmen zur Erhaltung von Ökosystemen und Wiederherstellung gestörter ökologischer Zusammenhänge. Der Naturschutz hat die Aufgabe, einer Übernutzung und Zerstörung von Natur und Landschaft entgegenzuwirken, um den Erhalt der menschlichen Lebensgrundlage zu sichern.

Daher wird eine möglichst langfristige und nachhaltige Stärkung der Lebensgemeinschaften angestrebt.

 

Welche Naturschutzgebiete haben wir in Maintal?

Es gibt in Maintal die "Hartig" und den "Enkheimer Ried". Auskünfte zu diesen Naturschutzgebieten erteilt Ihnen  HessenForst und die Forstämter  Groß-Gerau und Hanau-Wolfgang.

 

Bitte beachten Sie auch die FFH-Gebiete und die Landschaftsschutzgebiete in Maintal.

Was bedeutet Artenschutz?

Artenschutz, oder auch Biotopschutz, ist ein Teil des Naturschutzes.

Dieser befasst sich neben dem Schutz und der Pflege von Populationen einzelner Arten auch besonders mit dem Schutz und der Pflege ganzer Lebensräume (Biotope, Ökotope). Davon betroffen sind aufgrund ihrer Gefährdung als schützenswert erachtete, wild lebender Tier- und Pflanzenarten in ihrer natürlichen und historischen gewachsenen Vielfalt (=Artenvielfalt)

 

Artenschutz und Biotopschutz sollen das Artensterben verhindern oder verlangsamen.

 

Gesetzlich geregelt wird der Artenschutz im Bundesnaturschutzgesetz.

 

Informationen zum Bienenschutz finden Sie hier.

Fressende Kohlmeise, Bild von Lolame auf Pixabay

Kontakt 

Zuständig für den  Artenschutz im Maintal ist der Fachdienst Umwelt, neben der unteren Naturschutzbehörde des Main-Kinzig-Kreises.

 

Fachdienst Umwelt

Frau Klinkert-Reuschling

Tel. 06181 400 401