Landschaftsplanung und -schutzgebiete

Was ist Landschaftsplanung?

Landschaftsplanung ist vorsorgeorientiert und verfolgt einen ganzheitlichen, flächendeckenden Ansatz zum Schutz, zur Pflege, zur Entwicklung und soweit erforderlich zur Wiederherstellung von Naturraum und Kulturlandschaft. Sie ist so gesehen das Planungsinstrument von Naturschutz und Landschaftspflege.

Sie bezieht sich nicht nur auf "Landschaft" im umgangssprachlichen Sinne (freie Landschaft), sondern bindet auch Landschaftsteile wie Dörfer, Siedlungen, Städte, Verkehrswege und Industriegebiete und die Planungsarbeit mit ein. Ergo: Sie qualifiziert die kommunales Bauleitplanung und ermöglicht eine nachhaltige Stadtentwicklung.

Angrenzende Fachgebiete sind u.a. Regionalgeografie und Regionalplanung.

 

Was sind Landschaftsschutzgebiete?

Um Landschaften zu schützen, können bestimmte Teile zu Landschaftsschutzgebieten erklärt werden. In diesen Landschaftsschutzgebieten sind alle Handlungen verboten, die den Charakter des Gebietes verändern, das Landschaftsbild oder die Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushaltes beeinträchtigen oder dem besonderen Schutzzweck zuwiderlaufen. Landschaftsschutzgebiete werden ausgewiesen, um den naturraumtypischen Gebietscharakter zu erhalten oder wiederherzustellen und auch für die Nutzung durch künftige Generationen zu sichern.

 

Übersichtskarte Landschaftsschutzgebiet Stadt Maintal

Verordnung Landschaftsschutzgebiet Stadt Maintal

Karte - Verbrennen von Grünschnitt im Außenbereich

 

Zuständig für den Artenschutz im Maintal ist der Fachdienst Umwelt, neben der unteren Naturschutzbehörde des Main-Kinzig-Kreises.

 

Kontakt 

Fachdienst Umwelt

Frau Klinkert-Reuschling

Tel. 06181 400 401