Helfen in Corona-Zeiten

Das Corona-Virus hat unseren Alltag komplett verändert. Wir müssen Abstand voneinander halten und wissen nicht, wie lange diese Situation noch anhält. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass wir zusammenhalten und solidarisch miteinander sind.

Bild zeigt eine Frau beim Müllsammeln; Foto: pixabay
Müllsammelaktion - Gemeinsam für ein sauberes Maintal!

An sechs verschiedenen Orten in Maintal wird am Samstag, den 27. März 2021 von 10.00 bis 12.00 Uhr Müll gesammelt.

Weitere Informationen finden Sie hier!

 

 

Bild zeigt ein Mädchen im Homeschooling vor de Laptop, Foto: pixabay
Digitale Schulpat*innen

Damit Schüler*innen aus sozial schwachen Familien nicht abgehängt werden, sucht die Freiwilligenagentur engagierte Menschen, die Schulkindern insbesondere in Zeiten des Homeschoolings beim Aufarbeiten des Schulstoffs helfen. Weitere Informationenfinden Sie hier!

 

 

Bild zeigt einen Lichtschalter; Pixabay
Licht aus fürs Klima!

Am 27. März 2021 wird weltweit für eine Stunde von 20:30 bis 21:30 Uhr das Licht ausgeschaltet. Maintal ist mit dabei und schaltet die Beleuchtung am Obertor in Hochstadt und am Brunnen in Marktplatz in Bischofsheim ab. Machen Sie mit und schalten Sie für eine Stunde das Licht bei sich Zuhause aus. Machen Sie ein Foto oder Video von sich beim Lichtausschalten und posten es auf den www.facebook.com/maintal.de. Teilen Sie uns mit warum Sie bei der Earth Hour mitmachen. Weitere Informationen folgen in Kürze.

Bild zeigt Briefpapier und geöffneten Füller; Pixabay
Kontaktfreie Engagement-Ideen gegen Corona-Frust

Wie können wir uns ehrenamtlich engagieren, wenn wir unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum reduzieren sollen?

Kreative Ideen für kontaktfreies Engagement finden Sie hier.

 

Bild zeigt mehrere Telefone nebeneinander, Foto: pixabay
Telefonisches Interesse-Treffen

Zu einem festgelegten Termin treffen sich maximal 5 Personen telefonisch, um sich gemeinsam über ein bestimmtes Thema, wie z. B. Kunst, Literatur, Geschichte, Musik, Kultur, Fotografie, Reisen, etc. zu unterhalten. Die Telefonierenden können ihre eigenen Erlebnisse, Erfahrungen und Gedanken einbringen, sich austauschen, gegenseitig informieren, somit neue Impulse geben und sich ganz nebenbei - wenn gewollt - auch danach miteinander vernetzen. Eine Person der Freiwilligenagentur und eine ehrenamtliche Person sind bei dem „telefonischen Treffen“ immer dabei und moderieren das Gespräch mit. Die Treffen finden immer zu vorab festgelegten Terminen und ausgewählten Themen statt. Lesen Sie hier weiter...

Bild zeigt Wahlurne; pixabay
Wahlhelfer*innen für die Kommunalwahl gesucht

Die Mitglieder des „Projekts Wahlen“ der Stadt Maintal sind bereits intensiv mit den Vorbereitungen der Kommunalwahl Mitte März befasst. Dabei erfordert das Pandemie-Geschehen vielfach Anpassungen bei eingespielten Abläufen und bewährten Regelungen. So erfolgte die Auswahl der Wahllokale diesmal unter dem Gesichtspunkt, dass die entsprechenden Hygienekonzepte umgesetzt werden können. Auch die Suche nach freiwilligen Wahlhelfer*innen ist eine besondere Herausforderung. Denn viele der engagierten Ehrenamtlichen, die seit Jahren regelmäßig bei Wahlen unterstützen, gehören zu den Risikogruppen.

Hier erfahren Sie mehr.

 

 

 

Bild zeigt Freiwillige an Nähmaschine, Foto: Maintal Aktiv - Freiwilligenagntur
Mund-Nasen-Bedeckung

In Hessen gilt im öffentlichen Raum die Maskenpflicht. Viele freiwillige Helfer*innen haben Masken genäht, die bestimmten Personengruppen zur Verfügung gestellt werden. Die Freiwilligenagentur koordiniert die Verteilung der selbstgenähten Masken.

Weitere Informationen zur Mund-Nasen-Bedeckung finden Sie hier.

 

Bild zeigt ältere Frau mit Telefonhörer; Pixabay
Der telefonische Besuchsdienst

„Da fragt jemand, wie es mir geht!“ Auch in Zeiten des social distanzing können wir solidarisch sein und zeigen, dass wir uns füreinander interessieren. Die Freiwilligenagentur bringt Menschen zusammen, die sich ein bis drei Mal in der Woche telefonisch besuchen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Regenbogen; Bild Stadt Maintal
#MaintalHältZusammen

Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben und erfahren, wie Sie mit der neuen Situation umgehen. Vielleicht haben Sie ja sogar Lust, von Ihrem Corona-Alltag zu erzählen. Unter dem Motto „Maintal hält zusammen“ veröffentlichen wir die Geschichten auf unserer Homepage. 

Hier geht es zu den Geschichten und Beiträgen.

 

 


Kontakt

Magistrat der Stadt Maintal

Fachdienst Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur

Klosterhofstraße 4 - 6

63477 Maintal

Telefon: 06181 400 - 449 (Olivia Metzendorf)

E-Mail: 

 

Sprechzeiten

Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr

zusätzlich Mittwoch: 14 bis 17 Uhr

Beratungen finden nach Vereinbarung statt.

Gerne bieten wir auch für Berufstätige Beratungen außerhalb der Sprechzeiten an.


Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur werden Sie fünf Mal im Jahr zu allen aktuellen Aktionen, Veranstaltungen, Projekten und Fortbildungsangeboten für Ihr freiwilliges Engagement informiert. Hier können Sie den Newsletter abonnieren und auch jederzeit wieder abbestellen!


Bannerbild:

  • #Stayhome; Bild: pixabay