BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Den Blinker auf Zukunft gesetzt

Maintal, den 21. 05. 2021

Zwei Busse mit Hybridantrieb ergänzen die Flotte des Stadtverkehrs Maintal

 

Maintal stellt die Weichen für die Nahmobilität der Zukunft. Dafür soll sich der öffentliche Nahverkehr bedarfsgerecht und nachhaltig weiterentwickeln. Neben einem gut ausgebauten Liniennetz, das durch Expressbus-Verbindungen ergänzt wird, setzt der Stadtverkehr Maintal (SVM) zudem auf schadstoffarme alternative Antriebstechnologien. Nachdem seit vergangenem Jahr Maintals erster Elektro-Bus im Einsatz ist, ergänzen jetzt zwei Busse mit Hybridtechnologie die Flotte.

 

Das moderne Antriebskonzept der neuen Busse ist auf den Linienbetrieb im Stadtverkehr ausgelegt. Die beiden Citaro-Modelle des Herstellers Mercedes sind mit einem sparsamen Dieselmotor sowie einem effizienten Hybridmodul ausgestattet. Sobald der Fahrer Gas wegnimmt oder bremst, wird der generierte Strom als elektrische Energie gespeichert und unterstützt beim nächsten Anfahren den Dieselmotor. Weil der Bus gerade für das Anfahren viel Leistung benötigt, senkt die elektrische Unterstützung den Treibstoffverbrauch deutlich. Auch im Leerlauf unterstützt die gespeicherte Energie und spart Kraftstoff.

„Ein geringerer Brennstoffverbrauch bedeutet weniger Schadstoff-Emissionen und folglich mehr Klimaschutz. Damit sind die beiden neuen Hybrid-Busse des SVM eine wirtschaftliche und nachhaltige Alternative zu Bussen mit einem reinen Verbrennungsmotor und somit eine ideale Übergangslösung zur schadstofffreien Busflotte. Sie markieren damit den Einstieg in den ÖPNV der Zukunft“, erklärt SVM-Geschäftsführer Werner Zang. Zudem gibt es weitere energiesparende Komponenten, die sich vorteilhaft auf die Klimabilanz auswirken.

 

Weil der Bus an Haltestellen und Ampelkreuzungen elektrisch startet, sorgen die Hybridmodelle nicht nur für weniger Schadstoffbelastung beim Anfahren, sondern auch für geringere Lärm-Emissionen. Gerade für lärmbelastete Verkehrsbereiche bedeutet das eine hörbare Entspannung. Am gewohnten Fahrkomfort ändert sich für die Fahrgäste durch den kombinierten Antrieb selbstverständlich nichts. „Vielmehr freuen wir uns, dass die Hybrid-Busse mit einer zusätzlichen Klapprampe ausgerüstet sind, sodass auch vorne ein barrierefreier Einstieg möglich ist. Das bedeutet für einige Fahrgäste eine deutliche Erleichterung“, sagt SVM-Verkehrsleiterin Martina Sadat.

 

Die beiden neuen Busse mit Hybridantrieb stehen aber nicht allein für mehr Klimaschutz, sondern beinhalten auch das ganze „Paket“ der verschiedenen Assistenzsysteme. So warnt der Abbiegeassistent vor kritischen Situationen beim Abbiegen und schützt dadurch vor allem Fußgänger*innen und Fahrradfahrer*innen, die sich beim Spurwechsel oder Abbiegen im toten Winkel befinden. Der Bremsassistent verhindert Zusammenstöße mit anderen Verkehrsteilnehmer*innen oder unbeweglichen Objekten.

 

„Mit den beiden neuen Hybrid-Busse setzen wir die Verkehrswende in Maintal fort. Hier ist bereits der Einsatz unseres ersten Elektro-Busses ein wertvoller Meilenstein. Weitere Schritte in Richtung einer klimafreundlichen und attraktiven Nahmobilität folgen“, beschreibt Bürgermeisterin Monika Böttcher die Perspektive für die Zukunft. Beide Fahrzeuge, die im Herbst vergangenen Jahres für je 270.000 Euro bestellt wurden und vor wenigen Tagen auf dem Gelände des Eigenbetriebs Betriebshof eingetroffen sind, werden auf der Linie MKK 23 zwischen Hanau und Frankfurt-Bergen-Enkheim im Einsatz sein. Sie ergänzen damit die bestehenden Flotte und stellen in Verbindung mit dem E-Bus den Stadtverkehr Maintal zukunftsfähig auf.

 

Bild zur Meldung: Zwei Busse mit Hybridantrieb ergänzen die Flotte des Stadtverkehrs Maintal. Sinisa Ristic von Mercedes (rechts) übergab Bürgermeisterin Monika Böttcher symbolisch den Schlüssel. Auch SVM-Verkehrsleiterin Martina Sadat, Geschäftsführer Werner Zang und Busfahrer Hasan Altungöller freuen sich über den nächsten Schritt in Richtung eines nachhaltigen Stadtbusverkehrs. Foto: Stadt Maintal

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.