Link verschicken   Drucken
 

Bus

 

Der Stadtverkehr Maintal ist für Sie unterwegs:

 

Bild zeigt das Logo der Stadtverkehr Maintag GmbH (SVM)

 

Wir bieten:

 

  • 4 Linien die über 100 Haltestellen im 40, 30- bzw. 15-Minutentakt bedienen

  • Direkte Anschlüsse an das U- und S-Bahnnetz in Frankfurt am Main und nach Hanau

  • Einen einheitlichen Tarif im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV)

  • Vorverkaufsstellen für Zeitkarten in allen Stadtteilen

  • Fahrplanauskunft (RMV)

 

Kontakt:

 

Bei Fragen sind die Mitarbeiter*innen des Stadtverkehrs Maintal unter Tel. 06181 - 400 374 oder der Stadtverwaltung unter Tel. 06181 - 400 264 erreichbar.

E-Mails können an oder gesendet werden.

 

 

 

Aktuelles:

 

PRESSEMITTEILUNG

 

Busfahrer*innen streiken voraussichtlich

 

In Maintal fahren morgen wahrscheinlich keine Busse

 

Die Verantwortlichen des Stadtverkehr Maintal GmbH (SVM) rechnen damit, dass die Busbetriebe schon für den morgigen Dienstag, 18.11.2019, zum Streik aufgerufen werden könnten. In diesem Fall würden sich voraussichtlich auch die Busfahrer*innen der SVM daran beteiligen und keine SVM-Busse in Maintal fahren.

 

Die Fahrgäste werden deshalb gebeten, die Medienberichte aufmerksam zu verfolgen und sich darauf einzustellen, dass die Busse morgen gegebenenfalls nicht fahren.

 

Bericht zur Fahrgastbeiratssitzung Mittwoch, den 26.06.2019

 

Mobilität im Alter, barrierefreie Bushaltestellen und neuer Halt am Bahnhof Maintal-West

Maintaler Fahrgastbeirat beschäftigt sich mit zahlreichen Themen

 

Seit drei Jahren gibt es den Fahrgastbeirat. Das Gremium besteht aus Ehrenamtlichen, die den ÖPNV in Maintal attraktiver gestalten wollen. Vor der Sommerpause besprachen sie viele Themen und entwickelten neue Ideen. Die nächste Sitzung findet am 25. September statt. Besucher*innen sind herzlich willkommen.

 

Ein Vorschlag aus der letzten Sitzung ist bereits umgesetzt: Über das digitale Anregungs- und Ereignismanagement (AEM) der Stadt Maintal können Themen, die den ÖPNV betreffen, besser gefiltert werden. Es gibt ein neues Symbol für diese Meldungen. Mit dem AEM können Personen, die nicht im Fahrgastbeirat mitarbeiten, jederzeit Anregungen oder Kritik einbringen.

 

Mobilität im Alter ist ebenfalls ein Thema des Fahrgastbeirates. Gerhard Fink vom Seniorenbeirat berichtete den Mitgliedern vom ersten Rollator-Training für Senior*innen, welches im April im Rahmen einer Kooperation zwischen Stadtverkehr Maintal GmbH (SVM) und der Hanauer Straßenbahn GmbH (HSB) stattfand. Aufgrund der guten Erfahrungen aus der Premiere möchte die SVM solche Trainings künftig selbst anbieten; ein Mitarbeiter wird entsprechend geschult. Zusätzlich möchte eine Arbeitsgruppe aus dem Fahrgastbeirat und dem Seniorenbeirat ein Informationsblatt mit Tipps zur ÖPNV-Nutzung mit Rollatoren erstellen.

 

Den Ausbau und den Zustand der Bushaltestellen diskutieren die Mitglieder im Fahrgastbeirat regelmäßig. Für die September-Sitzung haben sie den städtischen Verkehrsplaner eingeladen. Er informiert über den aktuellen Stand zur Barrierefreiheit an den Bushaltestellen. Die Mitglieder des Fahrgastbeirates möchten eine Liste mit den Bushaltestellen erstellen, an denen es aus ihrer Sicht Schwierigkeiten beim Anfahren der Bordsteige und Absenken der Busse gibt. Gemeinsam sollen diese Probleme analysiert werden.

 

Am Bahnhof Maintal-West ist geplant die Haltestelle so zu verlegen, dass die Züge komfortabel erreicht werden. Damit soll sich künftig der Gang über die Brücke auf das andere Gleis erübrigen. Aktuell sind Vertreter*innen der Stadt Maintal mit der Deutschen Bahn (DB) in Gesprächen, da für die Verlegung eine Fläche der DB benötigt wird.

 

Bei einer Tagung der Fahrgastbeiräte im Herbst in Darmstadt werden zwei Mitglieder des Maintaler Gremiums teilnehmen. Dies hat Sylvia Mohr-Bimmel, Leiterin des Fachdienstes AEM, ÖPNV, Interne Dienste angeregt. „Die Mitglieder unseres Fahrgastbeirates haben schon länger den Wunsch, sich mit anderen Mitgliedern von Fahrgastbeiräten auszutauschen. Dafür bietet sich die Tagung bestens an. Bestimmt kommen sie mit guten, neuen Ideen für Maintal zurück“, sagt Sylvia Mohr-Bimmel, die als Schnittstelle zwischen Fahrgastbeirat, Stadtverwaltung und SVM fungiert.

 

Die nächste Sitzung des Fahrgastbeirates findet am Mittwoch, den 25. September um 18:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt. Die Sitzung ist öffentlich, Besucher*innen herzlich willkommen.

Mobilität im Alter

Rollatortraining für Senior*innen in Maintal

 

Unter dem Stichwort „Mobilität im Alter“ hat sich der Fahrgastbeirat zusammen mit dem Seniorenbeirat der Stadt Maintal der Idee angenommen, ein Rollatortraining für Seniorinnen* im nächsten Frühjahr anzubieten. Anmeldungen sind schon möglich.

 

Die Idee dazu wurde in den letzten Sitzungen des Fahrgastbeirats entwickelt. Ein Vorbereitungsteam hat sich mit Unterstützung von Martina Sadat, Verkehrsleitung Stadtverkehr Maintal und Sylvia Mohr-Bimmel, Fachdienstleitung Fachdienst AEM, ÖPNV, Interne Dienste mit den Details eines solchen Trainings beschäftigt.

 

Folgende Themen sollen Inhalt des Rollatortrainings sein:

- Selbstständiges Bus fahren mit dem Rollator

- Handhabung des Rollators beim Ein- und Aussteigen

- Korrekte Platzierung des Rollators im Bus

 

Das Training wird am Donnerstag, den 11.04.2019, 10.00 – 11.30 Uhr, Parkplatz des Betriebshofes stattfinden.

 

Wer Interesse an einem Rollatortraining hat, meldet sich bitte per E-Mail an ; oder telefonisch bei Gerhard Fink Telefon 06181-6107907 oder Ursula Pohl 06109 / 62431 an.

 

 

Fahrplanwechsel 2018/ 2019

 

Fahrten werden teilweise günstiger// Maintal wird in zwei Tarifgebiete geteilt

 

 Am Sonntag, 9. Dezember, steht der Fahrplanwechsel an. Wichtigste Neuerung: Maintal besteht fortan aus zwei Tarifgebieten. Die bislang für ganz Maintal gültige Zone 2901 gilt nun für die Stadtteile Dörnigheim, Hochstadt und Wachenbuchen. Neu hinzu kommt die 2909 für Maintal-Bischofsheim. Zudem gibt es kleinere Anpassungen im Stadtbusverkehr.

 

Mit dem Fahrplanwechsel führt der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) auch die neuen Zwischen-Preisstufen 30 und 40 ein. Damit werden einige Fahrten aus dem Umland nach Frankfurt preiswerter. Zum Teil erfolgen Fahrten statt zur bisherigen Preisstufe 4 zu den günstigeren Preisstufen 3 oder 30. Ein Beispiel: Von Maintal-Bischofsheim ins Frankfurter Zentrum gilt dann Preisstufe 30. Eine Einzelfahrt für Erwachsene kostet 4,10 Euro. Vorher kostete die Fahrt 4,90 Euro. Aus den übrigen Maintaler Stadtteilen kommen Fahrgäste ab 9. Dezember für 4,10 Euro zumindest bis Bergen-Enkheim oder Fechenheim. Wer weiter ins Stadtzentrum möchte, zahlt weiterhin die Preisstufe 4.

 

Obwohl Maintal mit dem Wechsel aus zwei Tarifzonen besteht, steigen die Kosten für Fahrten zwischen den Zonen nicht. Die Preise für Fahrten zwischen Maintal und Hanau bleiben ebenso unverändert. Günstiger wird es sogar für Fahrten innerhalb einer Tarifzone. Wer innerhalb Bischofsheims (2909) oder zwischen Dörnigheim, Hochstadt und Wachenbuchen (alles 2901) fährt, zahlt nur noch Preisstufe 1 (2,10 Euro anstatt 2,65 Euro).

 

Ab 9. Dezember gibt es eine Anpassung für den Maintaler Stadtbusverkehr: Damit der Anschluss an den Regionalexpress RE50, der neu in Maintal hält, gewährleistet ist, startet die Linie MKK22 montags bis freitags schon um 7:12 statt bislang 7:17 Uhr ab Waldsiedlung (Maintal-Dörnigheim). Die Ankunft am Maintal-Ost Busbahnhof ist um 7.20 Uhr. Der RE50 fährt ab Maintal-Ost um 7:24 Uhr in Richtung Frankfurt.

 

Die Linie MKK22 wartet dann sieben Minuten am Busbahnhof, damit der Umstieg für Fahrgäste aus Hanau gewährleistet ist. Dann fährt der Bus um 7:27 Uhr weiter nach Hochstadt und Wachenbuchen.

 

Wer aus Wachenbuchen und Hochstadt den RE50 erreichen möchte, muss sich nicht auf neue Zeiten einstellen. Schon im Herbst wurde die Zeit angepasst. Der Bus der Linie MKK22 hält um 7:20 Uhr im Gewerbegebiet Mitte. Von dort ist der Bahnhof Maintal-Ost fußläufig erreichbar.

 

Der Stadtverkehr Maintal (SVM) gibt zudem bekannt, dass mit dem Fahrplanwechsel die Haltestelle „Doorm Hotel“ im Stadtteil Dörnigheim umbenannt wird in „Westendstraße“.

 

Bei allen Fragen von Fahrgästen zu Tarifen und Fahrplänen hilft das RMV Service-Telefon unter Telefon 069 24248024 rund um die Uhr weiter. Umfangreiche Informationen sind auch unter https://www.rmv.de und in der RMV-App zu finden.

 

 

Neuen Busfahrpläne 09.12.2018

Fahrplan MKK 22

Fahrplan MKK 23

Fahrplan MKK 25

Fahrplan MKK 24

Fahrplan MKK 27

 

 

Linie 24 startet nach den Sommerferien früher

 

Geringfügige Fahrplananpassung auf der Linie 24 zum Schuljahresstart 2018/19

 

 

Ab Montag, den 06.08.2018 startet die Linie 24 in Niederdorfelden Bahnhofstraße drei Minuten früher um 6.22 Uhr. Damit wird die Bushaltestelle Maintal-West Bahnhof bereits um 6:39 Uhr erreicht. Für den Umstieg vom Bus der Linie 24 zum RE 55 bleiben dann zwei Minuten Zeit. So haben die Fahrgäste bereits zu diesem Zeitpunkt die Möglichkeit den Anschluss zum RE 55 zu nutzen und nicht wie bisher erst um 7:46 Uhr. Nachfolgend die veränderten Fahrzeiten im Einzelnen:

 

Niederdorfelden Bahnhofstr.

6:22 Uhr

Niederdorfelden Oberdorfelder Str.

6:23 Uhr

Niederdorfelden Berger Str.

6:24 Uhr

Niederdorfelden Gewerbegebiet

6:25 Uhr

Maintal-Bischofsheim Am Tränkgarten

6:31 Uhr

Maintal-Bischofsheim Schillerstraße

6:33 Uhr

Maintal Bischofsheim Gerhart-Hauptmann-Str.

6:34 Uhr

Maintal-Bischofsheim Schulzentrum an

6:35 Uhr

Maintal-Bischofsheim Schulzentrum ab

6:35 Uhr

Maintal-Bischofsheim Dörnigheimer Weg

6:37 Uhr

Maintal-Bischofsheim Thomas-Mann-Str.

6.38 Uhr

Maintal-West Bahnhof

6:39 Uhr

 

„Wir haben mit der geringfügigen Anpassung das Angebot verbessert und bereits um 6:41 Uhr eine Anschlussmöglichkeit vom Bus zum RE 55 geschaffen“. Frau Sadat, Betriebsleitung SVM GmbH, freut sich über das verbesserte Angebot, das ab Montag, den 06.08.2018, startet.

 

Streckennetzplan:

 

Bild zeigt die Vorschau Busliniennetzplan im Stadtgebiet Maintal; externer Link zur PDF Datei; Bild Stadt Maintal

 

 

"Engagiert 2020" - Eine Veranstaltung der Maintaler Freiwilligenagentur, das Bild zeigt das Logo

Externer Link zur KulturRegion FrankfurtRheinMain; Maintal ist Mitglied in der KulturRegion; Bild zeigt das Logo

Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht

Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass

Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht