BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Bus

8888  

 

Der Stadtverkehr Maintal ist für Sie unterwegs:

 

Logo Stadtverkehr Maintal

 

Wir bieten:

 

  • 4 Linien die über 100 Haltestellen im 40, 30- bzw. 15-Minutentakt bedienen

  • Direkte Anschlüsse an das U- und S-Bahnnetz in Frankfurt am Main und nach Hanau

  • Einen einheitlichen Tarif im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV)

  • Vorverkaufsstellen für Zeitkarten in Hochstadt (Radhaus), Bischofsheim (Hinnerbäcker), Dörnigheim (Papeterie 4 you)

  • Fahrplanauskunft (RMV)

 

Kontakt:

 

Bei Fragen sind die Mitarbeiter*innen des Stadtverkehrs Maintal unter Tel. 06181 - 400 374 oder Stadtverwaltung unter Tel. 06181 - 400 264 und 251 erreichbar.

 

Die Servicestelle ist für den Publikumsverkehr ab dem 16.03.2020 geschlossen.  

 

Telefonisch erreichen Sie die Servicestelle unter Telefon-Nr.  06181 - 400 309 oder 06181 - 400 374 zu den nachfolgenden Zeiten:

Montag:        13.00 Uhr - 17.00 Uhr

Dienstag:        9.00 Uhr - 11.30 Uhr

Donnerstag:   9.00 Uhr - 11.30 Uhr

 

Bei der Servicestelle des Stadtverkehrs erhalten Sie Auskünfte rund um das Thema Stadtverkehr sowie Fahrplanauskünfte und Fahrplanbücher.

 

Aus gegebenem Anlass weisen wir unsere Fahrgäste darauf hin, dass bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel das Tragen von medizinischen Masken bei einem Inzidenz unter 100 bzw. FF2 Masken bei einem Inzidenz über 100 Pflicht ist. Bitte beachten Sie den nachfolgenden Hinweis:

 

Maskenpflicht

 

E-Mails können an gesendet werden.

 

Bei allen Fragen von Fahrgästen zu Tarifen und Fahrplänen hilft das RMV Service-Telefon unter Telefon 069 24248024 rund um die Uhr weiter. Umfangreiche Informationen sind auch unter https://www.rmv.de und in der RMV-App zu finden.

Video zu Maintals erstem E-Bus

Der „Neue“ innerhalb der Busflotte der Stadtverkehr Maintal (SVM) GmbH ist etwas ganz Besonderes. Eine Zukunftsvision auf sechs Rädern. Denn der Bus aus der Citaro-Reihe des Herstellers Mercedes-Benz fährt mit Elektroantrieb. Die Inbetriebnahme markiert den Beginn der schrittweisen Umstellung auf eine klimafreundliche Nahmobilität in Maintal. Die Bedeutung dieses zukunftsorientierten Meilensteins unterstrich auch Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir anlässlich der offiziellen Vorstellung.

Streckennetzplan

Bild zeigt die Vorschau Busliniennetzplan im Stadtgebiet Maintal; externer Link zur PDF Datei; Bild Stadt Maintal

Fahrgastbeirat

Neue Ideen für den ÖPNV in Maintal

Anregungen des Fahrgastbeirats für Verwaltung und Politik

 

27.03.2018

 

Mehr Fahrziele für das Ruftaxi MKK 27, ein Rollator-Training für Seniorinnen und Senioren an Bushaltstellen und kreative Beiträge zum respektvollen Verhalten in Bussen: Der Fahrgastbeirat hat in seiner Sitzung am 27. Februar 2018 viele neue Ideen für den ÖPNV in Maintal an Verwaltung und Politik weitergegeben.

 

Aufgabe und Ziel des Maintaler Fahrgastbeirats ist es, Anregungen zur Verbesserung des Nahverkehrs zu entwickeln und diese in beratender Funktion den zuständigen Stellen in Verwaltung und Kommunalpolitik vorzuschlagen, aber auch Kritikpunkte und Schwachstellen des ÖPNV im Gebiet der Stadt Maintal aufzuzeigen. Im Jahr 2017 hat sich das Gremium dafür eingesetzt, dass die Aushangfahrpläne an den Bushaltestellen übersichtlicher und kundenfreundlicher gestaltet werden.

 

Doch die Themenvielfalt beim Maintaler ÖPNV ist weitaus größer. Das zeigte sich in der ersten Sitzung des Fahrgastbeirats im Jahr 2018 sehr deutlich. Als erster Punkt stand das Ruftaxi MKK 27 auf der Agenda. Der Fahrgastbeirat regte an, dass die Attraktivität des Angebots sicherlich durch Ausweitung der angebotenen Fahrziele zu steigern wäre. Aktuell wird der Friedhof in Dörnigheim angefahren. Ein zusätzliches Ziel könnte zum Beispiel der Friedhof in Wachenbuchen sein.

 

Ein weiteres Thema war ein Rollator-Training für Seniorinnen und Senioren an Maintaler Bushaltestellen. Bürgermeisterin Monika Böttcher erklärte dazu: „Wir wollen das Busfahren für unsere älteren Mitbürger attraktiver, einfacher und sicherer machen, mit dem Ziel, dass sie den ÖPNV als sinnvolle Alternative kennenlernen, die ihre mobile Unabhängigkeit auch im Alter erhalten hilft. Die Erfahrungen aus Hanau zeigen, dass ein solches Trainingsangebot sehr gut ankommt.“ Der Bedarf in Maintal soll zusammen mit dem Seniorenbeirat ermittelt werden.

 

Ebenfalls zur Sprache kam das Thema Fahrgastregeln. Das Gremium war sich einig, dass die aktuellen Plakate mit den Regeln in den Bussen nicht die erwünschte Wirkung haben. Martina Sadat, Betriebsleiterin der SVM, sagte dazu: „Wir wollen respektvolles Verhalten in Bussen in humorvoller Weise aufbereiten. Ein gutes Beispiel dafür ist die ,Mach-mich-schmutzig‘-Kampagne in Berlin, die Fahrgäste auffordert, die Abfalleimer zu nutzen.“ Diese Anregung kam direkt aus dem Fahrgastbeirat. Die Stadt Maintal, die SVM und der Fahrgastbeirat laden alle Maintalerinnen und Maintaler dazu ein, kreative Ideen für die Gestaltung von Plakaten oder Aufklebern zum Verhalten in Bussen zu entwickeln.

 

Wer gerne mehr über den Fahrgastbeirat der Stadt Maintal erfahren möchte, wendet sich bitte an Sylvia Mohr-Bimmel. Sie ist telefonisch unter 06181 400-264 oder per E-Mail an zu erreichen. Wer seine eigenen Ideen und Anregungen zum ÖPNV in Maintal einbringen will, ist herzlich zur nächsten öffentlichen Sitzung des Fahrgastbeirats eingeladen. Diese findet am Dienstag, 5. Juni 2018, um 18:30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Hochstadt statt.

 

Vorab können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger bereits online über den Fahrgastbeirat und andere Gremien der Stadt Maintal informieren. Alle Fakten finden sich im Maintaler Bürgerinfoportal unter https://sessionnet.krz.de/maintal/bi/infobi.asp. Für Fragen und Anregungen zum Portal steht Ingo Reuhl vom Büro der Gremien unter Telefon 06181 400-279 oder per Mail an zur Verfügung.

 

 

Fahrgastbeirat setzt sich für neues Layout der Bus-Aushangfahrpläne ein

 

05.07.2017

 

Bild zeigt Bürgermeisterin Monika Böttcher mit den Mitgliedern des Fahrgastbeirats, sie halten gemeinsam einen neuen Fahrplan hoch

 

 

Neue Pläne hängen ab 1. August an den Maintaler Haltestellen

 

Der Fahrgastbeirat ist das jüngste Gremium der Stadt Maintal, in dem Bürgerinnen und Bürger ihre Interessen vertreten und Anregungen geben können. Im letzten Jahr hat der Beirat seine Arbeit aufgenommen und mittlerweile vier Mal getagt. In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause hat die Stadtverkehr Maintal (SVM) GmbH das neue Layout der Fahrpläne für die Bushaltestellen präsentiert. Das Gremium hatte sich dafür eingesetzt, dass die Aushangfahrpläne übersichtlicher und kundenfreundlicher gestaltet werden.

 

Das neue Layout ermöglicht es dem Fahrgast auf einen Blick, die Abfahrtzeiten von Montag bis Freitag während der Schultage, während der Schulferien sowie an Samstagen und Sonntagen jeweils in separaten Spalten zu erkennen. Der sogenannte QR-Code führt den Fahrgast via Smartphone direkt zur Internetseite des RMV, um sich über weiterreichende Auskünfte im Rhein-Main-Gebiet informieren zu können. Zudem werden die Kontaktdaten des Stadtverkehrs Maintal auf den Fahrplänen genannt, sodass sich der Fahrgast bei eventuellen Betriebsstörungen direkt an einen Ansprechpartner der SVM GmbH wenden kann.

Die neuen Aushangfahrpläne werden ab 1. August 2017 sukzessive an den Bushaltestellen zu finden sein.

 

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.