BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 
MainStadtbaum Maintal

Wie geht es unseren Bäumen in Maintal? Wie gut kommen sie mit alltäglichen Stressfaktoren und den Auswirkungen des Klimawandels klar? Wir wollen es genau wissen und haben deshalb im Rahmen der Initiative "Mehr Räume für Bäume" das Projekt "MainStadtbaum Maintal" etabliert, in welchem der Fitnesszustand von unterschiedlichen Baumarten in unterschiedlichen Situationen erfasst wird. Dabei erhalten wir Unterstützung von freiwilligen "Baum-Fitness-Coaches", die regelmäßige Messungen durchführen und Daten von Bäumen auf Privatgrundstücken, aber auch im öffentlichen Raum erheben.  

 

Konkret wird nachgeschaut, wie leistungsfähig der Photosynthese-Apparat der Bäume ist, indem Clips an den Blättern der jeweiligen Bäume angebracht werden, die diese Stellen für ca. 30 Minuten verdunkeln. Im Anschluss erfasst ein Messgerät innerhalb kürzester Zeit besagte Leistungsfähigkeit. Diese Methode ist sehr simpel in der Umsetzung und gleichzeitig extrem hilfreich, da das Messgerät Probleme der Bäume anzeigt, bevor sie an den Bäumen selbst sichtbar werden. So kann zeitnah reagiert und der Baum beispielsweise besser mit Wasser versorgt werden. 

 

Möchten auch Sie ein Baum-Fitness-Coach werden? Dann kontaktieren Sie uns unter oder rufen Sie an unter 06181 - 400 436.  Zuständig ist Nina Stiehr vom Klimamanagement der Stadt Maintal. 

 

Übrigens findet eine Kooperation im Rahmen des Förderprogramms "Wachstum und Nachhaltige Erneuerung" der Stadt Maintal statt. Konkret werden einzelne Bäume, die im Zusammenhang mit diesem Programm gepflanzt wurden, untersucht, da diese mit besonderen Bewässerungssystemen ausgestattet wurden. Am 14. Mai 2022 zum Tag der Städtebauförderung dieses Programms ist eine gemeinsame Veranstaltung geplant. Diese findet um 14.00 Uhr im La Main am Maintaler Mainufer in Dörnigheim statt. Interessierte sind herzlich eingeladen vorbeizuschauen.   

Freiwillige Helferinnen bei MainStadtbaum Frankfurt
Anbringung der Clips bei MainStadtbaum Frankfurt
Das Arborcheck-Messgerät

 

 

Fragen & Antworten

Was macht ein Baum-Fitness-Coach?

Während der Vegetationszeit, etwa von Mai bis September, wird alle 14 Tage, auch in den Sommerferien, eine Messung zur Überprüfung des Fitness-Zustands ausgewählter Bäume durchgeführt. Der Zeitaufwand pro Messvorgang beträgt etwa 40 Minuten. Zunächst werden pro Baum 10 Clips an seine Blätter angebracht, die eine halbe Stunde das Blatt verdunkeln. In dieser Zeit hat der Fitness-Coach eine Pause. Im Anschluss nimmt das Aborcheck-Messgerät relevante Daten auf. Technisches Verständnis ist nicht nötig. 

Wer kann Baum-Fitness-Coach werden?

Die Aufgaben eines Baum-Fitness-Coaches sind nicht schwer. Jede Person kann Baum-Fitness-Coach werden, die zuverlässig alle zwei Wochen etwas Zeit mitbringt und die Messungen durchführt. Bei Interesse melden Sie sich bis zum 13. Mai 2022 unter oder rufen Sie an unter 06181 - 400 436.

Bei welchen Bäumen können Messungen vorgenommen werden?

Jeder angehende Baum-Fitness-Coach kann einen Baum vorschlagen, der in das Programm aufgenommen werden soll. Dabei kann es sich um einen Baum im eigenen Garten handeln oder um einen Baum, der beispielsweise am Gehweg im Wohnquartier steht. Auch Bäume auf Firmengeländen kommen in Frage. Grundvoraussetzung ist jedoch, dass Blätter der Bäume auch ohne Tritthilfe erreichbar sind. Die Stadt Maintal gibt zudem eine Liste von Bäumen heraus, die im Rahmen einer wissenschaftlichen Auswertung besonders interessant sind, um zu erfahren, wie es bestimmten Baumarten in Extremsituationen – zum Beispiel an vielbefahrenen Straßen – geht und wie gut sie mit unterschiedlichem Stress klarkommen. Anhand der Ergebnisse kann die Pflege der Bäume im öffentlichen Raum angepasst werden. 

Wie ist die Stadt Maintal auf diese Projektidee gekommen?

Das Projekt wurde bereits unter dem Namen "MainStadtbaum" unter der Federführung der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung gemeinsam mit der Stadt Frankfurt umgesetzt. Wir haben uns ein gutes Beispiel daran genommen und profitieren von den Erfahrungen und Ergebnissen, die aus diesem Projekt stammen. Weitere Informationen zu "MainStadtbaum" finden Sie hier.

Auftakt im Jahr 2022: Was passiert genau?

Zunächst wurden Freiwillige gesucht, die als Baum-Fitness-Coach an diesem Projekt teilnehmen wollen. Am 14. Mai 2022 findet eine Auftaktveranstaltung statt, bei welcher eine Einführung in die Hintergründe und die Messungen stattfindet. Die Messungen selbst erfolgen von Ende Mai bis Anfang September.   

 

Projektverantwortliche

Nina Stiehr

Fachdienst Stadtentwicklung und Stadtplanung

Klimamanagement der Stadt Maintal

Tel: 06181 - 400 436

Mail:

 

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Kfk Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.