Link verschicken   Drucken
 

Verkehrsplanung - Nordmainische S-Bahn

Aktuelles:

 

Augrund der Corona-Pandemie ist eine Einsicht der Plaunterlagen im Rathaus vorübergehend nicht möglich. Die Unterlagen können weiterhin über die oben stehenden Verlinkungen eingesehen werden.

Nach dem Ende der durch das Virus verursachten Einschränkungen, ist eine erneute Offenlage im Rathaus geplant. Bereits erhobeme oder noch eingehende Einwendungen behalten ihre Gültigkeit.

 

 

Mit dem Ausbau des Nahverkehrs soll die Rhein-Main-Region weiter zusammenwachsen, um auch künftig den Mobilitätsansprüchen der Menschen gerecht zu werden. Berufspendler*innen und Reisende profitieren dabei von mehr Zügen zwischen Hanau und Frankfurt, Anwohner*innen von modernen, barrierefreien Stationen und Lärmschutzmaßnahmen entlang der Strecke. Das Reisen für Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkungen wird dadurch wesentlich einfacher.

 

Auf eigenen Gleisen, getrennt vom Fernverkehr, verbindet die Nordmainische S-Bahn künftig Frankfurt, Maintal und Hanau.

 

Der laufende Betrieb der Strecke Frankfurt - Maintal - Hanau wird während der gesamten Bauzeit aufrechterhalten.

 

Bauabschnitte:

 

Die Strecke ist entsprechend der Kommunen in drei Planfeststellungsabschnitte (PFA) eingeteilt.

 

Der PFA 1 erstreckt sich auf das Gebiet der Stadt Frankfurt am Main, PFA 2 betrifft die Stadt Maintal und PFA 3 das Stadtgebiet Hanau.

 

Netz

Die Planfeststellungsabschnitte (PFA) im Projekt

 

Die wichtigsten Baumaßnahmen im Einzelnen:

 

  • Bau eines neuen Tunnels mit zwei eingleisigen Röhren zwischen der Station Konstablerwache und Frankfurt (Main) Ost
  • Barrierefreier Ausbau der Verkehrsstationen (Neu- bzw. Umbau der Verkehrsstationen Frankfurt Ost (unterirdisch), Frankfurt-Fechenheim, Maintal West, Maintal Ost, Hanau-Wilhelmsbad, Hanau West, Hanau Hauptbahnhof)
  • Neubau und Anpassung von sieben Eisenbahn-, Straßen-, Geh- und Radwegüberführungen
  • Beseitigung von sechs Bahnübergängen
  • Anpassung der Oberleitung sowie der Leit- und Sicherungstechnik
  • Lärmvorsorgemaßnahmen sowohl aktiv (Neubau von Schallschutzwänden auf einer Länge von etwa 14,7 Kilometern) als auch passiv

 

Ziele der Nordmainischen S-Bahn:

 

Bereits heute umfasst das S-Bahn-Netz über 300 Kilometer und sorgt dafür, dass die Menschen flexibel und mobil sind.

Damit das S-Bahn-Netz des Rhein-Main-Verkehrs-verbunds auch in den kommenden Jahren trotz steigender Fahrgast- und Zugzahlen funktionsfähig bleibt, investiert die Deutsche Bahn zusammen mit ihren lokalen Partnern massiv in die Leistungsfähigkeit der Strecken:

 

  • Die Trennung von Fern- und Nahverkehr für ein leistungsfähigeres Streckennetz
  • Eine neue S-Bahn-Verbindung von Frankfurt über Maintal nach Hanau mit einem 15-Minuten-Takt in den Hauptverkehrszeiten
  • Mehr Komfort für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen durch barrierefreie Stationen entlang der Strecke

 

 

 

Aktuelles zum Corona-Virus Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Externer Link zur KulturRegion FrankfurtRheinMain; Maintal ist Mitglied in der KulturRegion; Bild zeigt das Logo Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.