Link verschicken   Drucken
 

Orientierung und Hilfe

Fragezeichen; Quelle: Pixabay

Rat und Hilfe

 

Sozialberatung im Stadtteilzentrum

Hilfe beim Umgang mit Behörden und Formularen

Montag von 9.00 bis 12.00 Uhr

jeden 3. Mittwoch im Monat von 15.00 bis 17.30 Uhr

Telefon: 06109 / 698280

 

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Geflüchtete

Diakonisches Werk Hanau

Marie-Curie-Ring 1

Hanau-Wolfgang

Mittwoch von 9.00 bis 12.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Telefon: 06181 / 923400

www.diakonie-hessen.de

 

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und Geflüchtete

Caritasverband für den Main-Kinzig-Kreis

Im Bangert 4

63450 Hanau

Telefon: 06181 / 92335-0

 

 

Beratung speziell für Geflüchtete

 

Fachdienst Asylbewerberbetreuung der Stadt Maintal

Neckarstraße 11

63477 Maintal

 

Montag, Dienstag und Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch 8.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr

Donnerstag nach Vereinbarung

 

Arbeitskreis Asyl Maintal

Beratungssprechstunde Samstag 14.00 Uhr

Neckarstraße 13

63477 Maintal

www.ak-asyl-maintal.de

 

Diakonische Flüchtlingshilfe im Main-Kinzig-Kreis e.V

Flüchtlingscafé Metzgerstraße 8

63450 Hanau

Montag von 16.00 bis 19.00 Uhr und Donnerstag von 12.00 bis 14.00 Uhr

Telefon: 0151  67 32 41 75

 

allgemeine Informationen bekommen Sie bei:

 

Amt für Sicherheit, Ordnung, Migration und Integration
- Migration und Aufenthalt -
Barbarossastraße 16-18
63571 Gelnhausen

 

 

 

Bild zeigt eine Tafel mit der Aufschrift "Sprechen Sie Deutsch?; Quelle: Pixabay

Sprache

 

Es gibt eine Fülle von Anbietern von zertifizierten Integrations- und Orientierungskursen. Einige wichtige finden Sie hier aufgeführt.

 

Bildungspartner Main-Kinzig

Telefon: 06051 - 91679 18 oder 06057 - 91679 19 oder 06051 - 91679 20

Die Anmeldung bzw. Einstufungsberatung erlogt ausschließlich nach telefonischer Terminvereinbarung.

Kursorte sind Gelnhausen, Schlüchtern und Maintal

www.bildungspartner-mk.de

 

vhs - Volkshochschule Hanau

Telefon: 06181 / 92380-0

e-mail:

www.vhs-hanau.de

 

 

Eine Liste aller Integrationskurse in Frankfurt finden Sie hier.

 

Unter welchen Umständen Sie die Kosten ersetzt bekommen, viele weitere Informationen und Formulare zum Download finden Sie unter:

www.bamf.de

 

 

Bild zeigt ieine Hosentasche mit Führerschein; Quelle: Pixabay

Führerschein und Auto

 

Zur Anmeldung eines Autos:

 

Zulassungsstelle für den Main-Kinzig-Kreis

Dörnigheimerstraße 1

63452 Hanau

Telefon: 06181 / 292-22637

 

 

Umschreibung des Führerscheins:

 

Führerscheinstelle Hanau
(befindet sich im Gebäude der Zulassungsstelle)
Dörnigheimerstr. 1
63462 Hanau

Telefon: 06181 / 292-22622

 

Weiterführende Informationen zur Anerkennung und Umschreibung von Führerscheinen finden Sie beim Bundisministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

 

 

Bild zeigt Farbtöpfe; Quelle: Pixabay

Arbeiten und Ausbildung

 

Wenn Sie im Ausland einen Schulabschluss gemacht haben und diesen hier anerkennen lassen möchten, beantragen Sie das beim staatlichen Schulamt.

 

Informationen zur Anerkennung von Schul- und Studienabschlüssen finden Sie z.B.  hier.

 

Stellenangebote finden Sie im Internet, in Tageszeitungen und bei der Jobbörse der  Agentur für Arbeit.

 

 

 

Bild zeigt eine Haustür und ein Fenster; Quelle: Pixabay

Wohnen

 

Wohnungsanzeigen über freie Wohnungen finden Sie in der Regel im Internet. Manchmal gibt es auch Anzeigen in Tageszeitungen. Dort finden Sie auch Adressen von gewerblichen Maklern, die Ihnen gegen Bezahlung eines Honorars eine Wohnung suchen.

 

Sie haben auch die Möglichkeit, sich bei einer der Baugenossenschaften auf die Warteliste für eine Wohnung eintragen zu lassen. Eine Liste der Genossenschaften finden Sie hier.

 

Wenn Sie ein geringes Einkommen haben und Ihre Miete davon nicht vollständig bezahlen können, bekommen Sie unter Umständen einen Wohngeldzuschuss. Den Antrag und alle Infos dazu bekommen Sie bei der Wohngeldstelle im Main-Kinzig-Kreis.

Wohngeldstelle

Unterstützung beim Ausfüllen und Einreichen der Anträge bekommen Sie auch bei der Stadt Maintal.

 

Wenn Sie kein eigenes Einkommen haben und z.B. Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe beziehen, bekommen Sie unter Umständen die Mietkosten ersetzt. Dazu wenden Sie sich zuerst an die Stelle, die für Sie zuständig ist (Kommunales Center für Arbeit oder Sozialhilfestelle). 

 

Bei der Stadt Maintal können Sie sich einen Wohnberechtigungsschein ausstellen und sich auf eine Warteliste für gefördertete Wohnungen eintragen lassen.

Der Berechtigungsschein berechtigt Sie, eine öffentlich geförderte - und damit günstigere - Wohnung zu mieten.

Wichtig: Der Eintrag auf der Liste gilt immer nur für ein Jahr. Danach müssen Sie sich wieder neu eintragen lassen!

 

Das Wohnungswesen der Stadt Maintal und weitere Infos finden Sie hier.

 

 

Bild zeigt ein Kind auf einem Dreirad; Quelle: Pixabay

Kinder und Jugendliche

 

Kita und Kindertagespflege

Kinder haben ab dem 1. Geburtstag einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Dafür gibte es verschiedenen Möglichkeiten. Sie können Ihr Kind in einer städtischen Kindertagesstätte, in einer Kindertagesstätte eines freien Trägers oder bei einer Tagesmutter / einem Tagesvater anmelden. Für Schulkinder gibt es an allen Grundschulen eine Schulbetreuung.

Alle Betreuungsmöglichkeiten und das Anmeldeverfahren finden Sie hier: Kinderbetreuung in Maintal

 

Schulen

In Deutschland besteht Schulpflicht. Angemeldet werden Kinder direkt in der Schule. 

Hier finden Sie alle Schulen in Maintal.

 

Einen Film mit vielen Informationen zum Schulsystem in Hessen  und viele andere Informationen gibt es beim Hessischen Kultursministerium.

 

Freizeit

Für Kinder und Jugendliche gibt es in Maintal viele Angebote, wo und wie sie ihre Freizeit verbringen können.

Alle Informationen dazu und vieles mehr gibt es auf den Seiten Kinder und Jugendliche der Stadt Maintal.

Alle Angebote sind zusammengefasst in der Broschüre Kinderwegweiser

 

 

Bild zeigt ein Dosentelefon; Quelle: Pixabay

Interessenvertretung / Politik

 

Ausländerbeirat

Der Ausländerbeirat der Stadt Maintal vertritt die Interessen aller Bürger*innen, die nicht die  deutsche Staatsbürgerschaft haben.

Hier finden Sie Informationen zum Ausländerbeirat der Stadt Maintal.

 

Arbeitsgemeinschaft Ausländerbeiräte

Viele Informationen für Migrant*innen gibt es bei der Landesarbeitsgemeinschaft der Ausländerbeiräte in Hessen agah.

 

Stadtverordnetenversammlung

Die Interessen aller Maintaler Bürger*innen vertritt die Stadtverordnetenversammlung.

Hier finden Sie die Sitzungstermine und Protokolle der Stadtverordnetenversammlung.

 

Beiräte

Zur politischen Vertretung gehören  in Maintal auch verschiedene Beiräte, wie den Seniorenbeirat, den Frauenbeirat, den Seniorenbeirat, den Fahrgasbeirat, den Beirat kinderfreundliche Stadt Maintal und andere. Eine Liste aller Beiräte und politischen Ausschüsse in Maintal finden Sie hier.

 

 

 

Bild zeigt eine Tafel mit der Aufschrift Together; Quelle: Pixabay

Engagement

 

In Maintal gibt es viele Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Zum Beispiel:

 

Freiwilligenagentur / Maintal aktiv

 

Stadtteilzentrum

 

Arbeitskreis Asyl

 

Vereine

 

"Engagiert 2020" - Eine Veranstaltung der Maintaler Freiwilligenagentur, das Bild zeigt das Logo

Externer Link zur KulturRegion FrankfurtRheinMain; Maintal ist Mitglied in der KulturRegion; Bild zeigt das Logo

Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht

Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass

Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht