BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Leitlinie und integriertes Stadtentwicklungskonzept

Leitlinien für die Stadtentwicklung

Stadtentwicklung ergibt sich aus dem Handeln von Bürgern*innen, aus den Aktivitäten der Unternehmen und den vielfältigen Rahmenbedingungen, die von außen auf die Stadt Maintal einwirken. Deshalb ist es wichtig, zu wissen, welche äußeren Kräfte und Einflussfaktoren auf die Stadt Maintal einwirken und vor allem, was die besonderen Stärken und Schwächen Maintals sind und welche Potentiale sich in Zukunft wie nutzen lassen. Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) greift diese Aspekte auf und stellt damit eine Leitlinie und Handlungsanweisung für die zukünftige Entwicklung Maintals dar. Als Vision bildet das ISEK die Grundlage für den Stadtentwicklungsprozess in Maintal und wird in Zukunft Maßstab für das erfolgreiche Handeln von Bürgerschaft, Politik und Verwaltung sein.

 

Bürgerbeteiligung

Das ISEK wurde am 25.09.2017 von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Maintal beschlossen. Diesem Beschluss ging eine intensive Beteiligung der Bürger*innen voraus.

 

Im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit wurde im Jahr 2014 das Bürgergutachten erstellt. Auf Basis einer umfassenden Bestandsaufnahme (Teil 1 Städtebauliche Analyse) wurden drei sich unterscheidende Stadtentwicklungsszenarien (Teil 2 Szenarienentwicklung) entwickelt. In einer mehrtägigen Beteiligung von einer repräsentativ ausgewählten Gruppe von Bürgern*innen wurde das Bürgergutachten erarbeitet. Das Ergebnisszenario zeigt die dabei entwickelten Ergebnisse (Teil 3 Ergebnisszenario). Das Ergebnisszenario und die im Rahmen der durchgeführten Beteiligung geäußerten Anregungen und Bedenken bildeten die wichtigsten inhaltlichen Grundlagen für das vorliegende ISEK.

 

Das ISEK können Sie hier einsehen.

 

Das ISEK gliedert sich in vier aufeinander aufbauende strategische Ebenen. Diese verdeutlichen die Maßnahmen und Projekte, die es in Zukunft in unterschiedlichen Bereichen umzusetzen gilt, um die gesetzten Ziele zu erreichen.

 

Leitziele

Die Leitziele benennen übergeordnete und allgemeine gesamtstädtische Ziele für die bauliche Entwicklung, die aus dem Bürgergutachten und den daran anschließenden Beteiligungsverfahren abgeleitet sind.

 

Handlungsfelder

Die Handlungsfelder definieren räumliche und inhaltliche Schwerpunkte, die zur Erreichung der gesamtstädtischen Ziele von besonderer Bedeutung sind.

 

Maßnahmenkatalog

Der Maßnahmenkatalog beschreibt zur Zielerreichung in den Handlungsfeldern sinnvolle Maßnahmen. Die Umsetzung der beschriebenen Maßnahmen wird nicht mit dem Stadtentwicklungskonzept beschlossen. Der Katalog dient als Maßnahmenpool, aus dem bei Bedarf und bei entsprechenden personellen und finanziellen Ressourcen einzelne Maßnahmen umgesetzt werden können.

 

Leitprojekte

Die Leitprojekte sind aus dem Maßnahmenkatalog abgeleitete Maßnahmen und Projekte, deren Durchführung und Bearbeitung mit dem Stadtentwicklungskonzept beschlossen werden.

 

Nähere Informationen zu ausgewählten Leitzielen sowie eine Auswahl aktuell in Bearbeitung befindlicher Projekte finden Sie auf den nachfolgenden Seiten:

 

 

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.