Link verschicken   Drucken
 

 

Literatur

 

„Aus dem Leben der alten Hochstädter“

 

Bild zeigt das Cover

 

Peter Heckert präsentiert mit seinem Werk „ Aus dem Leben der alten Hochstädter“ die Geschichte Hochstadts, dem von Ihm ernannten schönsten Stadtteil der Stadt Maintal.

Detailgetreu resümiert er das Leben rund um Hochstadt, und stellt authentisch die alten Straßen und Wege, die denkmalswerten Häuser ,die Kultur, die Kriege und ganz besonders die alte Wehrkirche, das Wohl wertvollste Denkmal Maintals dar und gewährt somit einen Einblick in das Hochstädter Leben, das von Wein, Apfelwein, Gaststätten und die Hochstädter Mundart geprägt ist.

 

„Aus dem Leben der alten Hochstädter“ von Peter Heckert. In allen Stadtläden und im Kulturbüro der Stadt Maintal,  sowie in der Buchhandlung Thielemann für 22,90€ erhältlich.

 

„Chronik Bischofsheim Kreis Hanau“

 

Bild zeigt das Cover

 

Hebert Lippert präsentiert mit seiner Chronik der Gemeinde Bischofsheim aus dem Jahr 1975, eine geschichtliche Darstellung Bischofsheims. Als Leitfaden der Lippert‘schen Chronik dient die geschichtliche Entwicklung und die geschichtlichen Belangen von Bischofsheim. Lippert erläutert die Vorgeschichte, die Geschichte der Kriegszeit, die Geschichte der Bischofsheimer Kirche sowie die Darstellung Bischofsheim in der neueren Zeit. Darüber hinaus stellt Herbert Lippert die Natur, sowie das gesellschaftliche, soziale und kulturelle Leben in Bischofsheim dar.

 

„Chronik Bischofsheim Kreis Hanau“ von Herbert Lippert. In jedem Stadtladen und im Kulturbüro der Stadt Maintal, sowie in der Buchhandlung Thielemann für 10,00 Euro erhältlich.

 

“Keiner will es gewesen sein“

 

Bild zeigt das Cover

 

Mit dem Werk „ Keiner will es gewesen sein“ stellen Bernd Salzmann und Wilfried Voigt Dörnigheim zur Zeiten des Nationalsozialismus dar. Mit der Intention die Geschichte des Nationalsozialismus in Dörnigheim zu erhellen und an die Öffentlichkeit zu bringen, dokumentieren Salzmann und Voigt eindrucksvoll die Geschichte der NS-Politik, die alltägliche Geschichte der Gemeinde in der NS-Zeit und wie jeder Widerstand in der Bevölkerung gegen diese Machtausübung gebrochen wurde. Salzmann und Voigt möchten Ihren Lesern einen Einblick verschaffen, wie sich Dörnigheim in der Zeit zwischen 1933 und 1945 darstellte

 

“Keiner will es gewesen sein“ von Bernd Salzmann und Wilfried Voigt. In jedem Stadtladen und im Kulturbüro der Stadt Maintal, sowie in der Buchhandlung Thielemann für 15€ erhältlich.

 

Liebenswertes Wachenbuchen

 

Bild zeigt das Cover

 

Peter Heckert lädt ein auf einen Rundgang durch den kleinsten der vier Stadtteile der Stadt Maintal, das kleine aber feine Wachenbuchen.

Heckert präsentiert nicht nur Informatives zur Geschichte Wachenbuchens, sondern zeigt ebenfalls die Entwicklung des Stadtteiles, sowie die des Handwerkes, der Geschäfte und

des sozialen, kulturellen und gesellschaftlichen Lebens Wachenbuchens.

 

„Liebenswertes Wachenbuchen“ von Peter Heckert. In allen Stadtläden und im Kulturbüro der Stadt Maintal, sowie der Buchhandlung Thielemann für 20,40 € erhältlich.

 

Dörnigheim nach 1200 Jahren

 

Bild zeigt das Cover

 

Der Historische Kulturkreis Dörnigheim präsentiert mit seinem Werk „ Dörnigheim nach 1200“ eine authentische Darstellung der Geschichte und das Leben in Dörnigheim, unterstützt durch Eindrücke und Erzählungen von Zeitzeugen.

Grundlagen und Leitfaden sind Fragen zum Thema Merkmale, Entwicklung und Zukunft von Dörnigheim, die im Laufe des Buches beantwortet werden. Der Historische Kulturkreis Dörnigheim stellt interessant und lebendig die Geschichte Dörnigheims dar und vergleicht die Landwirtschaft, Natur und Politik der vergangenen und verschiedenen Jahren, erzählt  von den Völkerwanderungen und Ausländischen Mitbürgern und setzt den Schwerpunkt auf das Dörnigheimer Leben nach 1200 rund und die Dörnigheimer Kultur.

 

„Dörnigheim nach 1200 Jahren“ vom Historischen Kulturkreis Dörnigheim. In allen Stadtläden und im Kulturbüro der Stadt Maintal, sowie in der Buchhandlung Thielemann für 15,00€ erhältlich.

 

 

Externer Link zur Beteiligungsplattform Maintal macht mit; Bild zeigt das Logo von Maintal macht mit

Externer Link zur KulturRegion FrankfurtRheinMain; Maintal ist Mitglied in der KulturRegion; Bild zeigt das Logo

Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht

Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass

Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht