Schriftgröße
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Startseite   -   Login   -   Intranet   -   Impressum   -   Datenschutz
 
 
Hessen vernetzt
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Weltreise durchs Wohnzimmer nach "Gambia"

In zwei Stunden nach Gambia und zurück. Dazu ludt die Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur am 16.02.2019 um 15:00 Uhr in ein privates Wohnzimmer ein. Zur Bildergalerie der Veranstaltung gelangen Sie hier.
 

Foto: Weltreise durchs Wohnzimmer nach Gambia, Fotorechte: Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur

Foto: Weltreise durchs Wohnzimmer nach Gambia, Fotorechte: Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur

 

Bei der Weltreise durchs Wohnzimmer öffnen Menschen, die nicht hier geboren sind, für zwei Stunden ihr Wohnzimmer und erzählen von ihrem Herkunftsland – von Sitten und Gebräuchen, von Festen, von ihrem Alltag und ihrer Familie. Teilnehmen konnte jeder, der sich über die Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur angemeldet hatte und den Reisepreis in Höhe von 10 € bezahlte. Die erste Reise der Reihe „Weltreise durchs Wohnzimmer“ ging nach Gambia.

 

In Maintal leben Menschen aus über 103 verschiedenen Ländern. Auf der einen Seite gibt es viele Menschen, die sehr viel von ihrem Herkunftsland erzählen können. Wie das Leben im alten Heimatland ist - was dort gegessen wird, welche Feste man feiert, welche traditionelle Kleidung getragen wird - wissen sie genau. Auf der anderen Seite gibt es bei vielen „Alteingesessenen“ das Interesse an fremden Kulturen und den Wunsch, einen Einblick in das Unbekannte zu bekommen. Oft reichen weder Geld noch Zeit aus, um die ganze Welt zu bereisen. Mit der „Weltreise durchs Wohnzimmer“ gibt es einen Eindruck vom Wunschreiseland aus erster Hand in nur zwei Stunden – mit einer Anreise von ein paar Minuten mit dem Auto, Bus, Fahrrad oder zu Fuß. Hier begegnen sich Menschen auf Augenhöhe und sprechen miteinander und nicht übereinander. Die Reiseleiterin, die aus Gambia kommt, freut sich, die Teilnehmer*innen als ihre Gäste in ihrem Wohnzimmer zu begrüßen, persönliche Fotos aus Gambia zu zeigen und von dort authentisch zu erzählen. Und vielleicht werden die Teilnehmer*innen ja einen Hauch Fernweh mitnehmen.
 

Eine Woche vor dem Reisetermin bekamen alle angemeldeten Teilnehmer*innen die Adresse der Reiseleiterin von der Freiwilligenagentur mitgeteilt. Jede*r Teilnehmer*in bekommt bei der ersten Reise einen Reisepass und kann, wenn er mehr als eine „Reise durchs Wohnzimmer“ bucht, Stempel aus aller Welt sammeln. Die Reiseleiterin*innen stempeln den Reisepass bei der Einreise in ihr Wohnzimmer.

 

Erfunden wurde dieses friedenfördernde Begegnungsprogramm von Catrin Geldmacher aus Rheda-Wiendebrück. Die „Weltreisen durchs Wohnzimmer“ gibt es seit 2011 und verbreitet sich seitdem rasant immer weiter in ganz Deutschland.

 

Ansprechpartnerin:

Magistrat der Stadt Maintal

Fachdienst Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Klosterhofstr. 4 - 6, 63477 Maintal

Olivia Metzendorf

Tel. 06181 400 - 449

E-Mail: