Link verschicken   Drucken
 

Demokratie-Projekte

Bild zeigt Logo der Aktion 70/30 Demokratie stärken

Wie kann Demokratie gestärkt werden? Was braucht es für eine stabile Demokratie?

 

In Zeiten von Populismus, Menschenfeindlichkeit und Ablehnung von Pluralismus in Deutschland, sind Zivilcourage und eine pro demokratische Haltung im Alltag mehr denn je gefragt.

 

Die Freiwilligenagentur "Maintal Aktiv" hat zusammen mit der Integrationsbeauftragten Verena Strub und dem Fachdienst Kinder- und Jugendarbeit der Stadt Maintal einige Angebote entwickelt, die dazu einladen sollen sich mit dem Thema Demokratie zu befassen.

Bild zeigt Ausstellung Menschenrechte
Ausstellung zum Thema Menschenrechte

 

Die Menschen- und Freiheitsrechte bilden den Kern unserer Demokratie. Sie ermöglichen uns individuelle Entfaltung und ein Leben nach unseren Vorstellungen. Aber was sind diese Freiheiten? Wie wirken sie sich aus? Was bedeuten sie für jeden einzelnen von uns?

Die Wanderausstellung "Freiheit und ich" läd Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene ein, sich an der in Deutschland und Europa aktuellen Debatte über die Freiheitsrechte zu beteiligen. Vom 2. bis 30. Oktober machte die Wanderausstellung der Nemetschek-Stiftung Station im Maintaler Rathaus (Klosterhofstraße 4 - 6) und kann zu den Öffnungszeiten besichtigt werden.

 

Im Mittelpunkt der Ausstellung "Freiheit und ich" stehen die im Grundgesetz verankerten Freiheitsrechte. Der Blick der Besucher*innen wird dabei vor allem auf das Spannungsverhältnis zwischen der Ausübung und der Einschränkung von Freiheit gelenkt und darauf, dass im alltäglichen Zusammenleben immer auch vielfältige und oftmals widerstreitende Interessen aufeinandertreffen. An fünf Stationen können sich Jung und Alt mit unterschiedlichen Aspekten von Freiheit auseinandersetzen, gemeinsam diskutieren und die eigene Haltung reflektieren. Scheinbare Selbstverständlichkeiten wie Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit oder Glaubensfreiheit werden in Frage gestellt, wodurch sich Raum für neue Blickwinkel eröffnet. Mitmach-Aktionen lassen die Meinung der Besucher*innen zum Teil der Ausstellung werden. So entsteht an jedem Ausstellungsort ein individuelles Bild von Freiheit.

 

Als Wanderausstellung konzipiert, stellt die Nemetschek-Stiftung das Ausstellungsmaterial Schulen, Bildungsstätten, Kommunen oder Vereinen kostenlos zur Verfügung.

Auf der Website www.freiheit-und-ich.de finden sich die aktuellen Stationen der Ausstellung sowie weitere Informationen.

Weitere Informationen zur Nemetschek Stiftung finden sich unter http://www.nemetschek-stiftung.de/.

Bild zeigt Demokratie-Werkstatt, Foto: Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Demokratie-Werkstätten

 

In regelmäßig stattfindenden Demokratiewerkstätten können Maintaler*innen sich fortan treffen und gemeinsam lernen. Das Format ist kostenlos, offen für alle Interessierten und soll dazu dienen, sich gemeinsam politische, historische oder wirtschaftliche Themen zu erschließen.

Die Teilnehmer*innen sind in der Wahl ihrer Themen gänzlich frei, können sich in einem geschützten Raum eine Meinung bilden und den Diskurs üben. Außerdem organisiert die Gruppe auch selbst Veranstaltungen der politischen Bildung.

 

Betreut wird die Demokratiewerkstatt durch die Volkshochschule der Bildungspartner Main Kinzig (BiP-vhs), Alexander Wicker. Die Idee dahinter: Bürger*innen kommen miteinander über politische Themen ihrer Wahl ins Gespräch und helfen sich gegenseitig dabei, unsere komplexer werdende Welt zu verstehen. Ermöglicht wird das Projekt durch eine Kooperation zwischen der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur und der BiP-vhs. Es stehen Projektmittel des Landes Hessen aus dem Weiterbildungspaket zur Verfügung.

Wer Interesse an der Demokratie-Werkstatt hat, kann sein oder ihr Interesse gerne auch unter der Mailadresse formlos und unverbindlich anmelden.

 

Die nächsten Termine für die "Demokratie-Werkstatt" finden am Mittwoch, den 19.02.2020 um 18.00 Uhr im Stadtteilzentrum Bischofsheim statt.

 

Veranstalter:

Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Telefon: 06181 400 - 449
E-Mail:

In Kooperation mit dem Bildungspartner Main Kinzig

Bild zeigt Straße der Menschenrechte in Nürnberg, Foto: Lothar Mantel
Exkursion nach Nürnberg zur Straße der Menschenrechte
 

Nürnberg, die Stadt historischer Hotspots

Bei einem Besuch Nürnbergs wurden unter fachlicher Begleitung die Straße der Menschenrechte und das Justizgebäude erkundet.

Am 7. September 2019 veranstaltete die Freiwilligenagentur Maintal Aktiv und das Brüder-Schönfeld-Forum e. V. eine Exkursion nach Nürnberg. Die Stadt ist von herausragender historischer Bedeutung und das gleich in mehrerlei Hinsicht: Mit den „Nürnberger Gesetzen“ begann von hier aus 1935 die systematische Entrechtung, Verfolgung und Ermordung von Teilen der Bevölkerung.

 

Zehn Jahre später starteten ebenfalls hier die Nürnberger Prozesse und damit der Versuch, die dafür Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.

Bild zeigt Abbildung des Grundgesetz, Foto: pixabay
70 Jahre Grundgesetz - Anspruch und Wirklichkeit

 

In diesem Jahr feiert das Grundgesetz sein 70jähriges Jubiläum. Anlass genug um gemeinsam mit den Maintaler*innen ins Gespräch zu kommen und Bilanz über unsere Demokratie zu ziehen.

In einer großen Auftaktveranstaltung gab der Politologe Dr. Mathias Quent einen Rückblick auf 70 Jahre Grundgesetz sowie die heutigen Herausforderungen, denen die Demokratie sich gegenüber sieht.

Mittwoch, 12. Juni 2019

Mensa der Erich-Kästner-Schule in Bischofsheim

 

Veranstalter:

Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Telefon: 06181 400 - 49
E-Mail:

In Kooperation mit dem Bildungspartner Main Kinzig

Bildzeigt Wortwolke Demokratie, Foto: pixabay
Kommunalpolitik unmittelbar erleben

 

Informationsveranstaltung zur Kommunalpolitik mit Besuch der Stadtverordnetenversammlung

Wie wird Maintal politisch regiert? Welche Parteien sind in der Stadtverordnetenversammlung vertreten und was besprechen sie? Wer leitet die Sitzungen und wie laufen sie ab? Diese und viele weitere Fragen wurden beim Besuch der Stadtverordnetenversammlung erklärt und beantwortet. Stadtverordnetenversammlungen sind öffentlich, alle die interessiert sind können sie besuchen. Aber ist das immer so leicht zu verstehen, was dort diskutiert und entschieden wird? Am 11. Juni gab es einen kurzen Einführungsvortrag und einen anschließenden Besuch der Versammlung.

 

Veranstalter:

Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Telefon: 06181 400 - 432
E-Mail:

Bild zeigt EU-Flagge, Foto: pixabay
Europawahl

 

Alle fünf Jahre wählen die Europäer*innen ein neues Europäisches Parlament. Alle, die wählen gehen, entscheiden mit: Wer vertritt die Bürgerinnen und Bürger im Europäischen Parlament?

Vom 23. bis 26. Mai 2019 konnten die Bürgerinnen und Bürger in der ganzen Europäischen Union wählen gehen. In insgesamt 27 Staaten wurden gewählt. Zum Beispiel in Frankreich, Italien, Spanien und auch in Deutschland.

 

Mehr Informationen finden Sie auf der Seite Stadt Maintal und Bundeszentrale für politsche Bildung.

Bild zeigt eine Veranstaltung von Weltreise durchs Wohnzimmer, Foto: Weltreise durchs Wohnzimmer e.V.
Weltreise durchs Wohnzimmer

 

Bei der Weltreise durchs Wohnzimmer öffnen Menschen, die nicht hier geboren sind, für zwei Stunden ihr Wohnzimmer.

Sie erzählen von ihrem Herkunftsland – von Sitten und Gebräuchen, von Festen, von ihrem Alltag und ihrer Familie.

Teilnehmen kann jeder, der sich über die Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur anmeldet und den Reisepreis in Höhe von 10 € bezahlt.

 

- 1. Reise "Gambia" am 16.02.2019

- 2. Reise "Niederlande" am 11.05.2019

- 3. Reise "Südafrika" am 15.06.2019

- 4. Reise nach "Syrien" am 17.08.2019

Weitere Weltreisen werden noch bekannt gegeben.

 

Initiiert von:

Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur

Telefon: 06181 400 - 449

E-Mail:

Bild zeigt Postkarte der Plakataktion 70 / 30, Foto: Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Plakataktion 70 / 30 im gesamten Stadtgebiet

 

Im Jahr 2019 wird das Grundgesetz 70 Jahre alt und die UN-Kinderrechtskonvention feiert ihren 30. Geburtstag.

Zu diesem Jubiläum wurden verschiedene Kunstwerke gestaltet, die ab sofort auf Plakaten im gesamten Stadtgebiet zu sehen sind. Für die Gestaltung der Plakate sind unterschiedliche Gruppen von Erwachsenen und Kindern tätig geworden.

Am 25. Mai 2019 wurden die Gruppen zur Eröffnung der Aktion auf den Marktplatz in Bischofsheim eingeladen.

 

Organisert von:

Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Telefon: 06181 400 - 432
E-Mail:

In Kooperation mit:
Fachdienst Kinder- und Jugendarbeit
Telefon: 06181 400 - 716
E-Mail:

Bild zeigt Moderationswand des Workshops, Foto: Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Workshop: Bin ich eigentlich Demokrat*in?

 

Was bedeutet Partizipation und wie lässt sich Demokratie konkret im Alltag leben? Darum ging es im Workshop „Kultur und Demokratieverständnis“.

Die Teilnehmer*innen erwartete am Dienstag, den 19. Februar 2019 ein interaktiv gestaltetes Programm mit spannenden Übungen wie: „Bin ich Demokrat*in?“ sowie interessante Beiträge, Aufgaben und Spiele z.B. zum Thema Demokratie und Kinderrechte.

Dabei sollte nicht nur für demokratische Grundwerte sensibilisiert werden, sondern auch verschiedene Möglichkeiten zur aktiven Partizipation gezeigt werden. Die Teilnehmer*innen ergründeten zusammen, welches Verständnis von politischer Teilhabe es in unterschiedlichen Kulturen gibt.

 

Referentin: Marialejandra Rodriguez, Inhaberin von „KALEIDOSCOPE, Innovation Consulting“

Veranstalter:

Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Telefon: 06181 400 - 449
E-Mail:

Bild zeigt Glasuntersetzter der Aktion, Foto: Stadt Maintal
Islam uff Hessisch

 

Nach einer Idee und in Kooperation mit dem Orient-Netzwerk e.V. hat die Stadt Maintal Getränkeuntersetzer mit 10 verschiedenen Fragen rund um das Thema Islam bedrucken lassen.

Die Antworten auf die Fragen gibt die Expertin ,,es Mariesche". Die Antworten stehen im Internet auf Hessisch - zu erreichen über einen QR-Code oder einen Link auf die Homepage der Integrationsbeauftragten der Stadt Maintal. Zu finden auf der Rückseite der Untersetzer. Mehr Informationen finden Sie hier: Islam uff hessisch

 

Initiiert von:

Integrationsbeauftrage der Stadt Maintal

Telefon: 06181 400 - 622

E-Mail:

Bild zeigt Hände von Menschen verschiedener Hautfarbe auf einer Weltkarte, Foto: pixabay
Workshop: Warum tanzt ihr nicht auf Beerdigungen?

 

An Samstag, den 24. November 2018 diesem Workshoptag haben sich die Teilnehmer*innen den Unterschiedlichkeiten der Kulturen genähert.

Sie haben versucht ,,das Andere" zu verstehen, sich Vorurteilen bewusst zu werden und gelernt, wie man Ihnen begegnen kann.

 

Referentin: Verena Strub, Integrationsbeauftragte und zertifizierte interkulturelle Trainerin

Veranstalter:

Integrationsbeauftragte der Stadt Maintal
Telefon: 06181 400 - 622
E-Mail:

Bild zeigt einen Torwart mit Ball im Fokus, Foto: pixabay
Demokratie-Workshop für Fußballmannschaften

 

Was haben Fußball und Menschenrechte miteinander zu tun? Und was kann ich persönlich dafür tun, um die Demokratie lebendig zu halten?

Mit diesen Fragen beschäftigte sich die 18-köpfige Fußballmannschaft der B-Jugend der Kewa Wachenbuchen am Montag, den 19. November 2018. Angeleitet wurde der Workshop vom Team der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur.

 

Veranstalter:

Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Telefon: 06181 400 - 449
E-Mail:

Foto zeigt Vorlesetag 2019 in der Evangelischen Kirche Bischofsheim, Foto: Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Bundesweiter Vorlesetag

 

Jedes Jahr am dritten Freitag im November wird mit dem "Bundesweiten Vorlesetag" ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens gesetzt.

Auch im Jahr 2019 ludt die Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur am Freitag, den 15. November in die Evangelische Kirche Bischofsheim ein. Kinder zwischen 4 und 6 Jahren und natürlich deren Eltern und Großeltern waren eingeladen, auf einem großen Teppich und gemütlichen Sitzkissen spannenden Geschichten über ängstliche Riesen, mutige Mäuse, verrückte Hexen und starke Kinder zu lauschen. Vorgelesen wurde von Vorlesepatinnen aus Maintal aus altersgerechten und spannenden Kinderbüchern.

 

Veranstalter:
Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Telefon: 06181 400 - 449
E-Mail:

 

Bild zeigt Jugendliche, die sich verschiedene Motivschilder vor das Gesicht halten, Foto: pixabay
Beteiligungs-Workshop "Maintal für uns"

 

Beteiligungs-Workshop hat nicht stattgefunden, wird aber nachgeholt!

Maintaler Kinder und Jugendliche waren eingeladen, ihre Wünsche und Ideen zur Zukunft der Stadt einzubringen. Am Samstag, den 15. Juni, sollte im Bischofsheimer Bürgerhaus ein sogenannter Open Space Workshop stattfinden. Trotz Werbung an den Schulen und in den Jugendzentren haben sich leider nur eine Handvoll Jugendlicher dazu angemeldet.

"Es ist schade, dass die Veranstaltung nicht stattfinden kann", sagt Lisa Hagedorn, die Leiterin des Fachdienstes Jugendarbeit. Die Planungen liefen bereits seit Ende des vergangenen Jahres. Das Konzept der letzten Beteiligungs-Veranstaltung wurde dabei gemeinsam mit Jugendlichen angepasst und aktualisiert. "Da sich dennoch so wenige Teilnehmer*innen gefunden haben, heißt für uns, dass wir das Konzept nochmals überdenken müssen.

Dazu werden wir die Kinder und Jugendlichen befragen und mit ihnen gemeinsam nach einer passenden Form der Beteiligung suchen", so Hagedorn weiter. Auch der Termin soll überdacht werden. Dieser war bewusst vor die Sommerferien gelegt, weil dann alle Klassenarbeiten geschrieben sind und eher Zeit für einen mehrstündigen Workshop ist. Andererseits fallen in diese Zeit auch eine Reihe außerschulischer Aktivitäten.

Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen ist ein wichtiger Bestandteil der Jugendarbeit. Nur, wenn die Zielgruppe ihre Wünsche und Ideen einbringt, können diese umgesetzt werden. Daran wird der Fachdienst Jugendarbeit in der nächsten Zeit weiter arbeiten. Weitere Infos zum Open Space Workshop können Sie hier nachlesen.

 

Veranstalter:

Fachdienst Kinder- und Jugendarbeit
Lisa Hagedorn
Telefon: 06181 400 - 716
E-Mail:

Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht "Engagiert 2020" - Eine Veranstaltung der Maintaler Freiwilligenagentur Externer Link zur KulturRegion FrankfurtRheinMain; Maintal ist Mitglied in der KulturRegion; Bild zeigt das Logo Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.