Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Sommer-Radtouren-Programm für Senior*innen 2023


 

Bild zeigt Fahrrad in Natur, Foto: pixabay
Das Motto der Senioren-Radfahrer*innen heißt:
Mach mit, Radfahren hält fit!

 

Als Eröffnungstour wird immer eine moderate Strecke ausgewählt, so dass jeder die Möglichkeit hat, seine Kondition zu überprüfen. Im Laufe des Jahres werden auch recht anspruchsvolle Touren angeboten, die zwischen 50 und 80 Kilometer liegen. Selbstverständlich sind auch einige recht leichte Touren im Angebot, die für jeden machbar sind. Damit das Vergnügen nicht getrübt wird, werfen Sie bitten ein Blick auf die Seite Regeln für Radtouren.

 

Wichtige Information:

Eine Anmeldung für die Teilnahme an den Radtouren ist erforderlich:

  • per E-Mail an:

  • oder telefonisch unter: 06181 400 - 471


 

Bild zeigt Bärlauchwiese, Foto: pixabay
Tour 1: Nach Seligenstadt am 4. April

Änderung der Route aufgrund des Regens!

Aufgrund des Regens der letzten Tage, hat sich die ehrenamtliche Radtourenleitung dieser Tour für eine Änderung der Route entscheiden. Anstelle der„Bulau-Tour“ fahren die Teilnehmer*innen auf festem Grund nach Seligenstadt!

 


 

Bild zeigt Gruppebild der Tour am 27. April 2023, Foto: Jörg Diedrichh
Tour 2: Fahrt nach Florstadt am 27. April

Vom Kleeblatt in Bischofsheim geht es zunächst kräftig hoch auf die „Hohe Straße“, an der Großen Loh (Taunusblick) können Mitfahrer aus Hochstadt oder Wachenbuchen gerne dazu stoßen – bitte dem Tourenleiter Bescheid geben. Dann geht es hinunter nach Niederdorfelden und wir folgen dem Nidda Radweg (R4) über Karben und Assenheim bis nach Florstadt.

 

Dort kehren wir nach ca. 30 km beim Italiener ein, um uns für die nächste Etappe zu stärken. Hinter Stammheim geht es wieder steil bergan, vorbei an Kloster Engelthal und wieder hinunter nach Altenstadt-Höchst.

 

Danach folgen wir dem Bahnradweg über Eichen bis nach Windecken, wo wir eine Pause zum Eis essen bzw. Kaffeetrinken machen. Anschließend geht es wieder hinauf auf die Hohe Straße und über den Hühnerberg nach Hochstadt zurück. Die Strecke folgt fast immer befestigten Wegen.

 


 

Bild zeigt ein Foto der Tour am 16. Mai 2023 bei einer Pause im Wald, Foto: Jörg Diedrich
Tour 3: Zu den Dörsthöfen bei Alzenau am 16. Mai

Nachbericht des Tourenleiters Jörg Diedrich: Trotz des doch recht frischen Morgens haben sich 17 Radler*innen nicht abschrecken lassen und starteten an der ehem. Fähre in Dörnigheim. Den Mainradweg ging es über Steinheim bis nach Großkrotzenburg, dort wurde der Main überquert und vorbei am Kraftwerk Groß Krotzenburg ging es nach Bayern.

An der Kahlmündung wurde der Main verlassen und weiter auf dem Kahlradweg bis nach Alzenau. Alzenau selbst ist inzwischen recht sehenswert und der Radweg an der Kahl gut ausgebaut, es gibt viel zu sehen.

Über Michelbach wurde in Albstadt das Mittagsziel erreicht, eine nette griechische Gaststätte mitten im Wald.

Zurück über Rodenbach nach Wolfgang, eine kurze Strecke parallel zur B8 um dann im Licht- und Luftbad Kaffeepause zu machen. Von dort über Hanau zurück, um die erfolgreiche Fahrt am Startpunkt zu beenden.


 

Bild zeigt Blick auf den Taunus, Foto: pixabay
Tour 4: Fahrt nach Kelkheim im Taunus am 6. Juni

 

Die Hinstrecke von 36 km führt uns zunächst am südlichen Mainufer  entlang bis Höchst. Hier geht es über den Main. Durch Höchst und Zeilsheim erreichen wir Kelkheim.

 

Bei der Apfelweinkneipe Gimbacher Hof am Rande von Kelkheim kehren wir zum Mittagessen ein. Zurück geht es 34 km über Bad Soden, Sulzbach,  Eschborn, Frankfurt und wieder zurück nach Maintal.


 

Bild zeigt Gruppe bei der Radtour am 27. Juni 2023; Foto: Gudrun & Ulf Krusewitz
Tour 5: Über den Bahnradweg Hessen nach Glauberg am 27. Juni

Nachbericht des Tourenleiters Jörg Diedrich: Bei hervorragendem Radelwetter startete die Tour am Bürgerhaus in Hochstadt. Über den hervorragend erneuerten Radweg ging es am neuen Friedhof Wachenbuchen auf die Hohe Straße, vom Wartbaum dann die lange Abfahrt nach Windecken.

 

Von Windecken Richtung Eichen waren die ersten starken Steigungen zu bewältigen, die dann wiederum mit einer herrlichen Abfahrt belohnt wurden. Vorbei an Storchennestern wurde der Bahnradweg erreicht, in Glauburg musste dann der steile Anstieg zur Keltenwelt bewältigt werden. Dieser wurde dann mit einem herrlichen Ausblick bei klarer Sicht bis zur Frankfurter Skyline belohnt.

 

Durch Wiesen und Felder ging die Fahrt weiter nach Altenstadt, wo die Mühen mit einem leckeren Mittagessen belohnt wurden. Der Rückweg verlief über den Limesradweg wieder auf die Hohe Straße, über Butterstadt und Roßdorf nach Mittelbuchen, wo die Gruppe sich nach einer sehr schönen und abwechslungsreichen Tour zur Heimfahrt in die Ortsteile trennte.


 

Gruppenbild der Radtour vom 13. Juli 2023, Foto: Stadt Maintal
Tour 6: Über den Berger Rücken nach Bad Homburg am 13. Juli

Vom Kleeblatt in Bischofsheim über den Berger Rücken geht es zur „Hohen Straße“ und weiter nach Bad Vilbel und die Nidda entlang bis nach Harheim. Dort verlassen wir die Nidda und radeln weiter nach Bad Homburg. Dort Mittagseinkehr im Brauereigasthof "Kronenhof", der früher auch ein Landeplatz für Zeppeline war.

Im Biergarten oder am Braukessel nehmen wir unser Mittagessen ein. Rückfahrt über Nieder-Erlenbach mit einem Kaffee-Stopp im Dottenfelder Hof oder im Café Rumpf. Anschließend geht es zurück über Niederdorfelden nach Maintal.


 

Bild zeigt Teilnehmer*innen der Radtour am 29. Juli 2023, Foto: Stadt Maintal
Tour 7: Fahrt zum Marktfrühstück in Mainz am 29. Juli

Treffpunkt für die 70 km lange Tour ist um 9.15 Uhr an der Rumpenheimer Fähre. Dort wird gemeinsam auf die andere Mainseite übergesetzt um zur S-Bahn-Haltestelle zu fahren. Mit der S-Bahn geht es dann zunächst nach Rüsselsheim. Ab hier wird wieder auf das Rad umgestiegen und am Main entlang geht es zum Marktfrühstück nach Mainz. Der Wochenmarkt und das Marktfrühstück locken mit leckeren Brötchen, Wurst und Käse. Anschließend besteht ausreichend Zeit zu einem Bummel. Zurück geht es dann auf dem nördlichen Mainuferweg flussaufwärts über Hochheim, Flörsheim und Eddersheim bis Sindlingen. Hier wird zur südlichen Mainseite gewechselt und auf dem Mainuferweg bis Maintal geradelt. 

 

 

 


 

Bild zeigt Teilnehmer*innen der Radtour vom 13. August 2023, Foto: Stadt Maintal
Tour 8: Gemütliche Tour über den Nidda-Radweg nach Frankfurt am 13. August

Es geht über den Berger Rücken und Niederdorfelden nach Gronau zum Nidda-Radweg. Diesem folgen wir bis zum Niddapark, wo wir in einer Frankfurter Traditionsbrauerei Mittagspause machen.

 

Anschließend folgen wir dem Goetheradweg über Alt-Ginnheim, an der Uni vorbei und durch das Westend bis zum Anlagenring. Den Anlagenring fahren wir bis zum Main und dann den Mainradweg über Osthafen und Offenbach wieder zurück, wahlweise über die Rumpenheimer Fähre oder die Steinheimer Brücke. Endpunkt ist die Dörnigheimer Fähre.


 

Bild zeigt Landschaft der Radtour vom 5. September, Foto: Stadt Maintal
Tour 9: Naturerlebnis Rückersbacher Schlucht am 5. September

Wir starten am Main entlang Richtung Hanau, folgen in Kesselstadt dem R3 bis nach Erlensee. Dort treffen wir auf den Limes Radweg, fahren durch Kleingärten und Wald am Forsthaus Wolfgang vorbei bis zur B8. Ein paar Kilometer Bundesstraße bleiben uns nicht erspart, der Radweg ist aber gut ausgebaut.

In Kahl fahren wir an der Bahn entlang bis wir auf den Radweg nach Hörstein treffen. Hinter Hörstein erwartet uns auf etwa 5 km Länge eine heftige Steigung von ca. 10% - auf einer ruhigen Landstraße mit Asphaltbelag machbar. Danach legen wir in Rückersbach mit Sicherheit eine Pause zum Verschnaufen ein, um dann das Naturerlebnis Rückersbacher Schlucht bei einer langsamen Abfahrt zu erleben. Mittagspause gibt es im Schluchthof, frisch gestärkt geht es gemütlich und eben am Main zurück.

 


 

 

Bild zeigt Aussichtsturm Park Schönbusch, Bayrische Schlösserverwaltung, Foto: Christa Brand
Tour 10: Sommerliche Fahrt zum Schloss Schönbusch am 31. August

Vom Dörnigheimer Fähranleger geht es flussaufwärts am Main entlang über Hanau, Seligenstadt bis kurz vor Aschaffenburg zum Schloss Schönbusch.

Im Biergarten vom Schloss gönnen wir uns eine Erfrischung bevor es dann wieder auf den Rückweg nach Maintal geht.


 

Bild Teilnehmer*innen der Radtour am 13. September, Foto: Stadt Maintal
Tour 11: Seentour am 13. September

 

Die Tour geht entlang der Kinzig, vorbei am Birken- und Bärensee, zum Markwald.
Von hier aus fahren wir weiter am Erlensee entlang zum Wasserbüffel Naturschutzgebiet und weiter zum Kinzigsee.

Am Kinzigsee kehren wir in einem Gasthof ein, um das wohl verdiente Mittagessen einzunehmen. Nach der Stärkung fahren wir weiter durch die „Bulau“ zurück nach Maintal.

 

 

 


 

Bild zeigt Teilnehmer*innen der Radtour vom 5. Oktober 2023
Tour 12: Fahrt nach Höchst am 5. Oktober

Am Main entlang fahren wir bis zur Gerbermühle. Von hier geht es hoch in den Frankfurter Stadtwald. Nach ca. 20 km durch den Stadtwald erreichen wir Höchst.

 

Hier werden wir unsere Mittagspause machen. Nach der Stärkung fahren wir der Nidda entlang.

Eine Kaffeepause am Nachmittag gibt uns Kraft, die letzten Kilometer Richtung Maintal zu fahren.

 

 

 

 


 

Bild zeigt Teilnehmer*innen der Radtour am 19. Oktober 2023
Tour 13: Überraschungstour am 19. Oktober

Wie in jedem Jahr lassen wir auch in 2023 das Radtourenprogramm mit einer leichten und ebenen Tour ausklingen, nur wohin die Reise geht, das verraten wir noch nicht. Eine Tour ohne anstrengende Steigungen - dafür aber mit kulinarischen Hochs.

 

Zitate der Teilnehmer*innen der Tour: 

  • "Von uns eine herzliches Dankeschön für die schöne Tour 🚴🏻🚴🏻♂️"

  • "Lieber Jörg😊, vielen Dank👍 für die perfekte Planung und Führung unserer letzten Fahrradtour 2023 der Seniorenradler🚴🚴♂️"

  • "Es war alles in allem eine wirklich schöne Herbsttour"

  • "Short but smart" 

 


Kontakt

Magistrat der Stadt Maintal 

Fachdienst Bürgerschaftliches Engagement

Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur
Klosterhofstr. 4 - 6
63477 Maintal
Tel. 06181 400 - 471 (Dominik Hilfenhaus-Anda)
E-Mail:

 

Sprechzeiten

Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr

Zusätzlich nach Vereinbarung außerhalb der Sprechzeiten. 


Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur werden Sie regelmäßig zu allen aktuellen Aktionen, Veranstaltungen, Projekten und Fortbildungsangeboten für Ihr freiwilliges Engagement informiert. Hier können Sie den Newsletter abonnieren und auch jederzeit wieder abbestellen!

IntegreatKlima-BündnisKultur-Region Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt KompassExterner Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht KfkFairtradeExterner Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen bestehtMaintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet.Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.