BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stadtleitbildgruppe Maintal kulturell

Ziele des Leitprojekts

Die Ziele der Gruppe „Maintal kulturell“ leiten sich aus den Zielen des Stadtleitbildes ab.

 

Daher geht es der Leitbildgruppe um
  • die Förderung kultureller Veranstaltungen für alle Altersklassen
  • die Förderung des kulturellen Engagements der Maintalerinnen und Maintaler
  • die Erhöhung des Bekanntheitsgrades des kulturellen Angebots in Maintal
  • die Entwicklung eines „Maintaler Profils“ für kulturelle Projekte
Dieses Bild zeigt die Freiraumgalerie; Stadt Maintal

Für die Gruppe heißt das: Wir wollen sowohl die aktive Arbeit Kulturschaffender in Maintal unterstützen als auch das Angebot kultureller Veranstaltungen erhalten und erweitern, um möglichst vielen Maintaler Bürgerinnen und Bürgern eine wohnortsnahe Teilnahme an kulturellen Ereignissen zu ermöglichen. Das kulturelle Leben Maintals insgesamt soll dabei nicht nur den Maintalern selbst bekannter werden, sondern auch in der Region eine größere Beachtung erfahren.

Die Gruppe„Maintal kulturell“ arbeitet dabei eng mit dem ehrenamtlichen Kulturbeauftragten der Stadt Maintal, Herrn Jochen Spaeth, zusammen. Tel. 06109 65974; E-Mail:


Ergebnisse
  1. Durchführung und Auswertung einer Erhebung bei Maintaler Vereinen etc., um einen Überblick über Art und Umfang des bestehenden kulturellen Angebots in der Stadt zu erhalten. Dabei wurde auch untersucht, an wen sich die vielfältigen Veranstaltungen jeweils richten und wie viele Maintalerinnen und Maintaler an den Konzerten, Ausstellungen, Theateraufführungen, Lesungen, Festen etc. teilnehmen.
     
  2. Durchführung einer Veranstaltung mit Kulturschaffenden in Maintal, um deren Bedürfnisse und Wünsche an die Stadt bzw. die Projektgruppe kennen zu lernen.
     
  3. Die Reihe „Kino vor Ort“ gehört mittlerweile zum regelmäßigen kulturellen Angebot der Stadt Maintal. Einmal im Monat (die Sommerpause ausgenommen) werden im Bürgerhaus in Bischofsheim am Nachmittag ein Film für Kinder und Jugendliche und am Abend ein Film für Erwachsene gezeigt. Der Kinotag wurde von der Gruppe "Maintal kulturell" ins Leben gerufen. Die erste Filmvorführung fand im Dezember 2015 statt. Die Mitwirkenden von "Maintal kulturell" entscheiden gemeinsam mit dem Kulturbüro, welche Filme im Abendprogramm gezeigt werden; außerdem engagieren sie sich bei der Werbung und der Öffentlichkeitsarbeit für dieses kulturelle Angebot.
     
  4. Im Jahr 2017 ist es den Mitwirkenden der Gruppe gemeinsam mit dem Kulturbüro gelungen, ein neues Projekt mit dem Titel „Förderung von Kunst im öffentlichen Raum“ anzustoßen: Im Rahmen der Stadtentwicklung Maintals sollen in allen vier Stadtteilen in den nächsten Jahren Kunstwerke entstehen. Der zuständige Ausschuss der Stadtverordnetenversammlung hat diesem Vorhaben zugestimmt. Im Rahmen der geplanten Umbaumaßnahmen am Bürgerhaus in Bischofheim ist Anfang 2018 ein Wettbewerb für eine Skulptur auf dem Vorplatz des Gebäudes ausgeschrieben worden.
     
  5. Die von einer Jury ausgewählten Wettbewerbsbeiträge wurden im Oktober 2018 im Rathaus in Hochstadt öffentlich präsentiert. Die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt konnten mit darüber entscheiden, welches Kunstwerk mit dem Titel „Begegnung/en“ in Bischofsheim stehen soll. Das interaktive Kunstwerk "Touching Voltage" erhielt bei dem Bürgervotum die meisten Stimmen. Hier geht es zum Ergebnis der Ausschreibung.
     
  6. Aufgrund des inzwischen geplanten Neubaus des Bürgerhauses in Bischofsheim musste ein neuer Standort für das Kunstwerk gefunden werden. Die Stadtleitbildgruppe schlug als alternativen Platz eine freie Rasenfläche auf der Stirnseite der evangelischen Kirche nahe dem Marktplatz in Alt-Bischofsheim vor. Seit Herbst 2019 finden die Planungen und Vorbereitungen für den alternativ ausgewählten Standort zwischen der evangelischen Kirchengemeinde in Bischofsheim und der Stadt Maintal statt. Daher ist das Kunstwerk bisher noch nicht eingeweiht worden.
     
  7. Vom 01. Januar 2020 bis zum 31.03.2020 konnten Künstler*innen Entwürfe im Rahmen eines Wettbewerbs für ein Kunstwerk in Wachenbuchen einreichen. Nahe dem in 2019 am Bürgerhaus neu eröffneten Biergarten soll ein Kunstwerk den Platz als Treffpunkt der Bürger*innen in der "Ortsmitte Wachenbuchens" charakterisieren und den Ort aufwerten. 

    Nachdem die ortsansässige Jury, bestehend aus Frau Bürgermeisterin Böttcher, dem Kulturbeauftragten Herrn Spaeth, den Künstlerinnen Christine Herkommer und Hertha Egger, und Frau Corinna Stein, Mitwirkende der Stadtleitbildgruppe „Ortsmitte Wachenbuchen“, fünf Entwürfe aus über 60 Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt hatte, fand im November 2020 ein Bürgervotum statt.

    Mehr als 220 Maintaler Bürgerinnen und Bürger beteiligten sich per E-Mail oder per Brief an der Auswahl. Sie mussten sich dazu als Maintaler*innen mit ihrer Adresse und Unterschrift ausweisen. 223 der abgegebenen Voten waren gültig. Der Entwurf „Glacial Erratic“ wurde mit mehr als 50 % der abgegebenen Stimmen für den Standort in der Mitte Wachenbuchens gewählt.

    Die Skulptur „Glacial Erratic“ besteht aus zwei überformten Findlingen. Der Reiz des Kunstwerks liegt in der anschließenden Bearbeitung der beiden Steine. Dabei wird ein Stein durchtrennt und der andere wird beschnitten. Die Schnittflächen werden anschließend mit Edelstahlplatten verschlossen. So entstehen glänzende Flächen, die an dem vorgesehenen Standort unter zwei Bäumen reizvolle Spiegelungen entstehen lassen. Der Aufbau des Kunstwerks soll in 2021 erfolgen. Hier finden Sie den Bericht vom 15.12.2020.

  

Die nächsten Termine für "Kino vor Ort" 

Aufgrund der Corona-Beschränkungen werden im Januar und Februar 2021 keine Kino-Vorstellungen im Bürgerhaus Bischofsheim möglich sein.

Falls am 18. März wieder ein Film gezeigt werden kann, wird dies im Kulturnewsletter des Kulturbüros und auf der Homepage der Stadt rechtzeitig bekannt gegeben. Die weiteren bereits geplanten Termine sind: 22. April und 20. Mai 2021

 

Nächstes Treffen

Vorläufig sind wegen der Corona-Auflagen keine Treffen der Stadtleitbildgruppe geplant. Bei Fragen und Anregungen können sich Interessierte an die Patin von "Maintal kulturell", Gudrun Randt, wenden.

 

Klicken Sie hier, um die Tagesordnungen und Protokolle der Sitzungen 2013 - 2020 zu sehen.

 


Patin

Gudrun Randt
Tel.: 06181 431287
E-Mail:
 

Ansprechpartnerin Stadt Maintal

Frau Johanna Ceglarz
Fachdienst Kultur, Sport, Partnerschaften und Archiv
Tel.: 06181 400 - 725
E-Mail:


Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur werden Sie fünf Mal im Jahr zu allen aktuellen Aktionen, Veranstaltungen, Projekten und Fortbildungsangeboten für Ihr freiwilliges Engagement informiert. Hier können Sie den Newsletter abonnieren und auch jederzeit wieder abbestellen!

 

Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.