Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Helfen in Corona-Zeiten

Das Corona-Virus hat unseren Alltag komplett verändert. Wir müssen Abstand voneinander halten und wissen nicht, wie lange diese Situation noch anhält. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, dass wir zusammenhalten und solidarisch miteinander sind.
Bild zeigt ein Gänseblümchen, Foto: pixabay
Lebensfreude - Glück miteinander teilen!

Die Stadt Maintal möchte mit dem Projekt „Lebensfreude“ angesichts der gegenwärtigen Herausforderungen dazu einladen, diese besonderen Momente sichtbar zu machen und den Blick auf die positiven Erlebnisse zu richten.

Ein freundliches Lächeln, ein unverhofftes Wiedersehen, eine spontane Hilfsbereitschaft, munteres Vogelgezwitscher, ein ausgleichendes Hobby, ein Moment der Stille. Glück kann viele Gesichter haben. Doch immer schenkt es uns Freude am Leben. Weitere Informationen finden Sie hier!

 

Bild zeigt zwei Menschen beim spazierengehen; pixabay
Offenes Ohr an der frischen Luft gesucht!

Wir suchen Freiwillige, die ein- bis zweimal pro Woche mit einer Person spazieren gehen möchten. Der Pate/die Patin und die Person führen beim Spaziergang ein lockeres Gespräch über den Alltag. Die Idee dahinter ist, dass der Freiwillige ein fester Kontakt und Anker für diese Person ist und ihr/ihm ein offenes Ohr schenkt für die Sorgen des Alltags.

Weitere Informationen finden Sie hier!

 

Demokratie-Wortwolke
Mitmach-Demokratie-Projekte!

Wie kann Demokratie gestärkt werden? Was braucht es für eine stabile Demokratie?

In Zeiten von Populismus, Menschenfeindlichkeit und Ablehnung von Pluralismus in Deutschland, sind Zivilcourage und eine pro demokratische Haltung im Alltag mehr denn je gefragt. Wer Demokratie stärken und bewahren möchte, kann in Maintal an verschiedenen Projekten teilnehmen. Hier geht es zu den aktuellen Mitmach-Projekten der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur!

Bild zeigt Briefpapier und geöffneten Füller; Pixabay
Kontaktfreie Engagement-Ideen gegen Corona-Frust

Wie können wir uns ehrenamtlich engagieren, wenn wir unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum reduzieren sollen?

Kreative Ideen für kontaktfreies Engagement finden Sie hier!

 

Bild zeigt mehrere Telefone nebeneinander, Foto: pixabay
"telefonisches Interesse-Treffen"

In der Pandemie bleiben leider vor alle die Menschen, die kein Internet, Smartphone & Co haben oftmals allein und haben kaum eine Möglichkeit für einen persönlichen Austausch, daher lädt die Freiwilligenagentur regelmäßig zu diesen Treffen ein.
Die nächsten Termine werden zeitnah bekannt gegeben.

Weitere Informationen finden Sie hier!


 

Bild zeigt Schülerin am Laptop, Foto:pixabay
(Digitale) Schulpat*innen

Damit Schüler*innen aus sozial schwachen Familien nicht abgehängt werden, sucht die Freiwilligenagentur engagierte Menschen, die Schulkindern insbesondere in Zeiten des Homeschoolings beim Aufarbeiten des Schulstoffs helfen. Weitere Informationenfinden Sie hier!

Bild zeigt Freiwillige an Nähmaschine, Foto: Maintal Aktiv - Freiwilligenagntur
Mund-Nasen-Bedeckung

In Hessen gilt im öffentlichen Raum die Maskenpflicht. Viele freiwillige Helfer*innen haben Masken genäht, die bestimmten Personengruppen zur Verfügung gestellt werden. Die Freiwilligenagentur koordiniert die Verteilung der selbstgenähten Masken.

Weitere Informationen zur Mund-Nasen-Bedeckung finden Sie hier.

 

Bild zeigt ältere Frau mit Telefonhörer; Pixabay
Der telefonische Besuchsdienst

„Da fragt jemand, wie es mir geht!“ Auch in Zeiten des social distanzing können wir solidarisch sein und zeigen, dass wir uns füreinander interessieren. Die Freiwilligenagentur bringt Menschen zusammen, die sich ein bis drei Mal in der Woche telefonisch besuchen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Regenbogen; Bild Stadt Maintal
#MaintalHältZusammen

Wir möchten mit Ihnen in Kontakt bleiben und erfahren, wie Sie mit der neuen Situation umgehen. Vielleicht haben Sie ja sogar Lust, von Ihrem Corona-Alltag zu erzählen. Unter dem Motto „Maintal hält zusammen“ veröffentlichen wir die Geschichten auf unserer Homepage. 

Hier geht es zu den Geschichten und Beiträgen.

 

 


Kontakt

Magistrat der Stadt Maintal

Fachdienst Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur

Klosterhofstraße 4 - 6

63477 Maintal

Telefon: 06181 400 - 449 (Olivia Metzendorf)

E-Mail: 

 

Sprechzeiten

Montag bis Freitag: 9 bis 12 Uhr

zusätzlich Mittwoch: 14 bis 17 Uhr

Beratungen finden nach Vereinbarung statt.

Gerne bieten wir auch für Berufstätige Beratungen außerhalb der Sprechzeiten an.


Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit dem Newsletter der Maintal Aktiv - Freiwilligenagentur werden Sie fünf Mal im Jahr zu allen aktuellen Aktionen, Veranstaltungen, Projekten und Fortbildungsangeboten für Ihr freiwilliges Engagement informiert. Hier können Sie den Newsletter abonnieren und auch jederzeit wieder abbestellen!


Bannerbild:

  • #Stayhome; Bild: pixabay
Corona-Bild Klima-Bündnis   Link zu Prävention und Sicherheit; Bild zeigt das Logo vom Projekt Kompass Externer Link zur 115 - Ihrer Behördennummer - Wir lieben Fragen; Bild zeigt das Logo, welches aus einem Telefon und den Zahlen 115 besteht Hessen gegen Hass Fairtrade Externer Link zur Charta der Vielfalt; Maintal hat sie unterzeichnet; Bild zeigt das Logo, welches aus vielen bunten Punkten und Kreisen besteht Maintal hat die Charta der Klima-Kommunen Hessen (Logo) unterzeichnet. Das Maintaler Gründerzentrum ist durch den Main-Kinzig-Kreis zertifiziert. Das Bild zeigt das Logo des Zertifikats.